ifun.de — Apple News seit 2001. 24 417 Artikel
Umfassende Anschlussmöglichkeiten

Sonnet Echo 11: Thunderbolt-3-Dock mit 87-Watt-Ladefunktion

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Mit dem Echo 11 Thunderbolt 3 Dock will Sonnet insbesondere Besitzern eines aktuellen MacBook Pro eine adäquate Adapterlösung für den Schreibtisch bieten. Herausragendes Merkmal ist die integrierte Ladefunktion mit 87 Watt – der von Apple mit dem Notebook ausgelieferte USB-C-Adapter verfügt über identische Leistungsdaten.

Sonnet Echo 11 Dock

Anschlussseitig zeigt sich das neu vorgestellte Echo-Dock von Sonnet bestens ausgestattet. Auf der Vorderseite des Geräts findet sich neben einem Audioanschluss und zwei USB-3.0-Ports (einer davon mit Ladefunktion) auch ein Slot für Speicherkarten im SD-Format. Zudem informieren Kontrollleuchten über die Stromversorgung und den Anschluss eines Thunderbolt-3-Geräts.

Rückseitig stehen drei USB-3.0-Anschlüsse, ein Gigabit-Ethernet-Anschluss, HDMI 2.0 sowie zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse zur Verfügung, einer davon mit 87 Watt und damit für den Anschluss des MacBook oder anderer Computer, der zweite liefert 15 Watt für den Anschluss von Peripheriegeräten. Für die Stromversorgung von Dock und Anschlüssen sorgt ein mitgeliefertes, ebenfalls auf der Geräterückseite eingestecktes Netzteil.

Sonnet Echo 11 Dock Anschluesse

Laut Herstellerangaben kann das Echo-11-Dock für den Anschluss von bis zu zwei 4K-Bildschirmen genutzt werden. Einer davon hängt dann am HDMI, der zweite an einem Thunderbolt-3-Anschluss. Zusätzliche Anschlussvarianten lassen sich über Adapter realisieren.

Das neue Dock sollte in Kürze auch in Deutschland erhältlich sein, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 343 Euro.

Donnerstag, 09. Aug 2018, 9:09 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das sieht doch wie i-Tec Thunderbolt 3 Dockingstation aus. Gibt’s schon seit längerem.

    • Docks sehen meistens so aus….. Dein iTec zb hat aber nur 60 Watt. Kommentare wie deiner helfen echt niemand.

    • Nicht ganz….
      Ladeleistung nur 60 W, reicht nicht ganz für ein MacBook Pro…. (87W erforderlich)

      • Frank Frankfurt

        „erforderlich“ ist ein großes Wort. Erforderlich sind mehr Watt, asl verbraucht werden :-)

        Ich lade hier ein MBP 15 mit einem 60W Adapter. Im Idle verbraucht hier das 2017er ca 25W. Unter mittlerer Last 45 bis 50W. Erst bei Volllast gehen da auch mal 60+W durch.

        Das hier nutze ich https://www.amazon.de/gp/product/B076Q6Z2RL
        Gerade für gut 20,- EUR im Angebot (Schwarzer Modell, Gutscheincode aktivieren)

  • Wieso „nur“ zwei 4K Monitore und wieso einer davon per HDMI? Ich dachte Daisy Chain sei mir Thunderbold kein Problem. Thunderbold 3 müsste doch auch ausreichend Durchsatz für 5k haben, oder? Wie ist das mit externen Festplatten die keine eigene Stromversorgung haben? Hat das Dock ausreichend Kapazität, oder fällt bei der Strom irgendwann (bei z. B. 3 gleichzeitig angeschlossenen Festplatten) so weit ab, dass das MacBook nicht mehr geladen wird?

    Vg

    • Hallo xixub,

      Thunderbolt und DaisyChain ist richtig aber ein Monitor hat im Normalfall nur einen TB-Port und dadurch keine DaisyChain-Fähigkeit. Somit ist der Monitor immer das Ende der DaisyChain.

      Deswegen ist ein zweiter Monitor hier am HDMI angeschlossen um diese Schnittstelle zu bewerben.

      Was die Strom-Frage auf USB-Festplatten angeht kann ich Dir nichts antworten.

      Ich hoffe, Dir etwas weitergeholfen zu haben!

    • einfach mal in die Thunderbolt 3 Spec schauen:
      Dockingstationen fallen in den Thunderbolt – DisplayPort+USB Multi Function Mode.
      Die 40 Gpbs sind damit mit 2x 4k bei 60Hz + Ethernet + USB 3.1 aufgebraucht.

  • Laut Homepage / techn. Spezifikationen liefert das Dock die vom angeschlossenen Gerät angefragte Leistung bis zu 87W. Ergo 60E für MBP 13″ oder 87W für MBP 15″.

  • Ich betreibe schon seit langem das OWC Thunderbolt 3 Dock an einem MBP 15″ und die 60W reichen völlig aus um auch das MacBook mit 15″ mit Strom zu versorgen und zu laden. Auch bei hoher Beanspruchung wie zum Beispiel beim Rendern in Premiere Pro, keine Probleme!

  • Wieso sind diese Thunderbolt Docks eigentlich immer so teuer? Kosten die Thunderbolt Lizenz den Herstellern soviel oder woran? Ist keine Kritik, sondern mehr eine Bemerkung, wenn man sich im Netz mal nach gescheiten Docks umgeschaut hat.
    Hätte gerne ein TB 3 Dock, dass zumindest Ethernet und DP/HDMI dabei hat und natürlich das MBP vollständig lädt. Sollte auch ansehlich sein, damit es optisch zum Macbook passt. Die Teile von i-Tec usw sehen ja echt nicht toll aus. Sonnet hier, Elgato oder Henge bieten da für mich passendsten Docks an – sind aber wiederum verdammt teuer.

  • Der Arbeitsplatz auf dem Bild sieht extrem unbequem aus.
    Extrem unbequem

    • Das ging mir auch gerade durch den Kopf…

      • So ist das mit der Werbung.

        Stellt euch vor, das/der Werbebild/-film würde ohne (eingesteckte) Kabel beworben

        oder

        das Echo 11-Dock würde auf einem Regalbrett hinter den Monitoren stehen?
        (Kabellänge = lange Kabel, Verfügbarkeit = immer aufstehen zum einstecken einer Karte und Werbetauglichkeit = nicht sichtbar)

        Ich stimme eurer Vermutung zu, dass der Platz nicht den ergonomischen und alltäglichen Bedingungen entspricht und dadurch unbequem wirkt.

  • Schade, dass der Kopfhöreranschluss vorne ist. Ich hätte es lieber hinten damit ich meine Boxen anschließen kann und die Kabel schön verlegen kann. Leider sind die meisten so designed.
    Mein Monitor bietet leider auch keine 3,5mm Klinke an, sodass ich es über das HDMI Kabel laufen lassen könnte. Aber das sind halt so Einzelschicksale, oder?

  • was für ein Kabel und Kistenverhau. Wenn das nicht map komplett unaufgeräumt aussieht.
    Ich wollte so etwas nicht auf meinem Schreibtisch.

  • Ist es möglich über das Dock das MacBook zu starten oder muss immer das MacBook aufgeklappt werden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24417 Artikel in den vergangenen 6203 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven