ifun.de — Apple News seit 2001. 38 220 Artikel

Verfrühter Aprilscherz

Dyson Zone kombiniert Kopfhörer und Luftreiniger

Artikel auf Mastodon teilen.
41 Kommentare 41

Bis zum 1. April dürfen eigentlich noch knapp zwei Arbeitstage verstreichen, die ersten Hersteller scheinen die Freigabe ihrer ausgeklügelten Aprilscherze jedoch nicht mehr abwarten zu können. Anders können wir uns die Präsentation des Dyson Zone genannten Multifunktions-Kopfhörers des vor allem für seine Staubsauger und Ventilatoren bekannten Herstellers Dyson nicht erklären.

Dyson Front

Allerdings haben wir vollstes Verständnis für das Vorpreschen. So lässt der Blick auf die Webseite und das Produktvideo zum Dyson Zone erkennen, dass der Spass viel Arbeitszeit geschluckt haben muss. Prototypen, 3D-Zeichnungen, Interview-Videos – viel Aufwand, dem eine Bühne gegönnt sein soll.

Frischluft auf die Nase

Also, was genau hat sich Dyson ausgedacht? Einen Kopfhörer, der zwei Lufteinzüge an den Ohrmuscheln integriert und diese durch Filter jagt, die hinter den eigentlichen Treibern versteckt sein sollen. Eine akustische Herausforderung. Hat es die Außenluft durch die Filter geschafft, pustet der „Dyson Zone“ die gefilterte Frischluft wieder in Richtung Gesicht und will so dafür sorgen, dass auch bei Spaziergängen in der Stadt gereinigte Luft geatmet werden kann.

Um die akustische Umweltverschmutzung kümmern sich Noise-Cancelling-Module im Ohrhörer, um die Verschmutzung der Luft Hepa-Luftreiniger in den Ohrmuscheln des Kopfhörer. Neben dem nur sieben Sekunden kurzen Teaser-Clip auf der Video-Plattform YouTube hat Dyson auf der Produktseite des Dyson Zone vier längere Videos zu Idee, Design und Produktion des Ohrhörers veröffentlich, lässt den Link auf die vermeintliche Pressemitteilung aber ins Leere laufen.

Dyson Prototypen

Volkswagen wurde zu Voltswagen

Wie vorsichtig Konzerne mit verfrühten April-Scherzen umgehen sollten, zeigte Volkswagen im Vergangenen Jahr. Der Autokonzern kündigte bereits am 29. März an sich in Voltswagen umbenennen zu wollen und musste den Scherz noch vor dem 1. April wieder auflösen, da Investoren und Aktienkurse Amok liefen.

30. Mrz 2022 um 08:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nicht zu stark aufdrehen, wenn man Rentner ist – sonst zieht es einem die Dritten in die Ohren.

  • Die Pressemitteilung läuft nicht ins leere. Der Link auf see Produktseite funktioniert und hat einen Artikel dazu. ;)

  • Noch eine VR-Brille dazu und dann wäre Bahnfahren wieder erträglich ;-)

  • Der Spiegel berichtet auch drüber und soll wohl ein Gerät vor Ort haben. Aprilscherz glaub ich nicht mehr dran

  • Sie sollten lieber nen Sauger anstatt Luftreiniger integrieren, damit so manches Geblubber vor dem Verbreiten / Hören einfach abgesaugt wird. ;p

  • Nicht alles was wie ein Aprilscherz aussieht, ist auch einer. Das hier ist mit Sicherheit keiner.

  • marius müller westerwelle
  • …ist ein Produkt mit Zukunft:

    zunehmende Luftverschmutzung, Pandemien…

    Nutzung:

    – Fußgänger
    – Bahn, Strassenbahn, Bus, Flieger…. .

    – Klassenzimmer
    – Hörsaal
    – Kino und Theater,
    wobei der Ton life zugesteuert wird ab Klassenzimmer

    usw.

    Zu Hause gibt es dann für jeden Raum bzw. Neubauten zentral gesteuert:
    Dyson Luftreiniger (Ohne Ton…)

  • Also für einen Aprilscherz Google Adwords zu schalten halte ich für fragwürdig. Falls doch, dann ein spannender und teurer Ansatz. Ob es das wirklich Wert ist?

    • Auf jeden Fall. Und da lohnt es sich sogar eine Zusammenarbeit mit grösseren Zeitungen, die exklusiv berichten. Win-win, weil alle beteiligten Brands sich top of mind halten. Und, wenn alles vorbei ist, eine gute Platzierung in den Suchresultaten bei den generischen Links ergeben.
      Das ist alles viel günstiger, als wenn du TV-Werbung schaltest.

      Die Adwords können am 2. April gestoppt werden. Das sind nur 2-3 Tage Kosten für eine Weltweite Kampagne.

  • Es könnte allerdings gar nicht so Abwägig sein, dass wirklich an sowas forschen. Der asiatische Markt würde es definitiv begrüßen, die Kunden dort sind technisch sehr offen und haben jeden klein Kram an Elektronik und auch schon vor Corona ist dort Maske und „gute Luft vor der Nase“ in den Städten voll Smog wichtig…. wer weis …

  • Das wäre eine wirksame Corona Utensilie.
    umhüllt von einem Luftvorhang kann kein Virus zur Nase gelangen

  • Endlich blähen was der Anus hergibt ohne es danach zu bereuen.

  • Nett von euch einen so großen Haufen arbeit hier als Aprilscherz zu präsentieren. Alle Videos, alles Pressematerial, die Beiträge Dritter und getestete Prototypen für einen Aprilscherz?
    Noch wüsste ich während der Pandemie und mit der zunehmenden Luftverschmutzung durch Feinstaub etc. nicht warum das Produkt nicht sinnvoll sein soll?

    • Die Pandemie ist ja ab 1. April in vielen Ländern vorbei. Ok, der Virus hält das für einen Scherz, aber ist halt so. Was ich nicht glaub, das gibt es nicht.

      Und die Luftverschmutzung, ja, warum nicht.
      Aber da wären Masken auch hilfreich, statt ein permanenter Luftstrom ins Gesicht, dass einem mit der Zeit die Bindehäute anschwellen. Das bekommt die Luftverschmutzung auch ohne Luft-/Strom hin. Und wenn ich das Teil anschaue, müssen es alle ablehnen, die keine Masken wollen.

  • Wir fanden es damals auch amüsant, dass die Asiaten mit Masken rumliefen…
    Ich glaube nicht an einen Aprilscherz

  • Als dyson die beworbene Leistungsanzeige in der App für die Luftfilter ersatzlos gestrichen hat, hielt ich das auch für einen Scherz.
    Aber nein, dyson sträubt sich bis heute, das rückgängig zu machen.
    Gute Leute!
    :(

  • Jetzt weiß ich warum die mittlerweile im klassischen Staubsauger-Bereich nur noch Schrott produzieren. Wohl keine Ressourcen mehr für vernünftige Produktpflege.

  • Die Meldung zu dem neusten Dyson Bullshit der dem ein oder anderen auch noch den letzten Funken Gehirn Aktivität beim Kauf dieses Artikel absaugen wird, erschien von anderen Quellen schon vor mehreren Tagen

  • Anstatt so ein trash zu droppen sollte dringend am Kundenservice gearbeitet werden

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38220 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven