ifun.de — Apple News seit 2001. 28 968 Artikel
Verbesserte Nachtsicht und App-Funktionen

Dyson 360 Heurist: Neuer Saugroboter demnächst in Deutschland erhältlich

52 Kommentare 52

Der vergangenes Jahr in Kanada eingeführte Saugroboter Dyson 360 Heurist wird demnächst auch in Deutschland verfügbar sein. Der Hersteller bereitet derzeit die Markteinführung hierzulande vor.

Dyson 360 Heurist Sauger

Der Vorgänger Dyson 360 Eye ist mittlerweile seit vier Jahren in unveränderter Form in Deutschland erhältlich. Uns konnte das Gerät im Test damals nicht überzeugen. Angesichts des hohen Preises sind Einschränkungen wie eine fehlende Kantenbürste und die schlechte Orientierung im Dunklen ärgerlich, zudem schränkt die außergewöhnlich hohe Bauform den Einsatzbereich des Saugers ein.

Mit dem Dyson 360 Heurist sollen nun zusätzliche LEDs die Navigationsfähigkeit des Saugers im Dunklen deutlich verbessern. Darüber hinaus hat der Hersteller die Gesamtleistung des Systems optimiert und verspricht mehr Rechen- und Saugleistung. Ebenso wurden erweiterte App-Funktionen angekündigt, dazu zählt eine Option zum Speichern von Raumkarten sowie die Möglichkeit, den Sauger per App gezielt in ausgewählte Bereiche der Wohnung zu schicken.

Dyson hat die zugehörige App Dyson Link bereits entsprechend vorbereitet. Dementsprechend wird der neue Saugroboter hierzulande wohl in Kürze erhältlich sein. Der Preis für das Gerät liegt voraussichtlich knapp unter der 1.000-Euro-Marke.

Montag, 24. Feb 2020, 11:28 Uhr — Chris
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der kommt ja nichtmal unters Sofa… flachere Sauger sind für meine Einrichtung besser geeignet.

  • Der Dyson ist nach den Bildern zu schliessen 3mal so hoch wie ein üblicher Saugroboter. Damit scheidet er für meine Wohnung schon mal aus, da er weder unters Bett noch unter das Sofa kommt. Ausserdem bin ich mit meinem Roborock S5 mehr als zufrieden. Zumal man drei Roborocks für den Preis eines Dysons bekommt.

  • Um wieder zu den guten Saugrobotern zu kommen :)
    Hab beim Roborock S5 das neuste Update über eine Android-App eingespielt. Wie schon zuvor, wird immer noch keine Karte, geschweige Räume angezeigt. Das Löschen vom Cache hat auch nichts gebracht. Wie sieht es bei euch aus?

    • Bei mir hat das geklappt welche Version hast du drauf? 3.5.7_002008 ist meine. Du hast den Roborock mit 3 Taster?

    • Läuft hier problemlos, Roborock S5 mit aktueller Firmware 3.5.7_002008, installiert über die Flole App. Raumerkennung funktioniert prima damit.

    • Jip, habe die gleiche Firmware über FloleVac installiert. Dann muss ich den Sauger wohl mal neu einbinden. Das Problem, dass keine Karte angezeigt wurde, bestand ja schon zuvor.

      • Cool wär’s ja wenn ihr mal andere an eurer Genialität teilhaben lassen und verraten würde wie man diese App im AppStore findet….

      • Im Appstore überhaupt nicht. Die findest du nur im Playstore und sie wird auch nur zur Installation des Firmwareupdates benötigt. Nach der Installation kann man aber wieder die iOS App zum bedienen des Roborocks nutzen.

    • Ich musste die App löschen. Dann funktioniert das auf allen meinen iPhones und iPad.
      Zuvor ebenfalls alles versucht. Keine Karte

      • Hatte mich an den Support gewandt. Er empfahl mir paar Schritte (Cache leeren, Neustart etc), die alle nichts brachten. Wenn dies der Fall sein sollte, sollte ich die App neu installieren. Das hat auch bei mir geholfen. :)

  • Sehr interessant aber er ist optisch schon einmal mindestens doppelt so hoch wie die anderen Modelle

  • So gern ich Dyson Produkte mag. Nen Saugroboter bekommen sie nicht hin. Allein, dass man mit LEDs versucht, das Dunkelheitsproblem zu lösen, obwohl es schon modernere Methoden gibt. Außerdem ist das Biest viiiiel zu hoch und demnach völlig an der Praxis vorbei.

    Ihr gilt tatsächlich, flacher ist besser.

  • Der Dyson klingt in diesem Video wie ein Spielzeug–Panzer!

    Jetzt habe ich mal eine blöde Frage an all jene, die bereits einen Saugroboter von welchem Hersteller auch immer besitzen:

    Sind eure Saugeroboter auch so laut, beziehungsweise klingen so eigenartig nach Spielzeugraupe?

    • Nein. Habe den Eufy RoboVac L70, und der ist echt nicht laut. Kann man durchaus nebenher laufen lassen und sich unterhalten. Das war beim Roomba wesentlich unangenehmer – der lief ausschließlich in Abwesenheit.
      Hoffe das hilft dir…

    • Bin aktuell vom völlig besch……. Vorwerk VR200, den ich kaum alleine fahren lassen konnte auf den Eufy L70 umgestiegen. Lautstärkemäßig sehr angenehm und kann problemlos immer genutzt werden, selbst wenn ich hier bin.
      Beim Vorwerk war das auch anders. Der machte etwas mehr Radau und fuhr sich vor allem dauernd fest und klingelte und piepte sich den Wolf.
      Der Eufy läuft problemlos durch.

      • Das war der Grund, warum ich den VR200 wieder verkauft habe. Wo er mal gesaugt hatte, war es zwar sauber, aber diese ständige Festfahrerei und das gepiepse waren doch nervig. An Freischwingerstühlen hat es ihm Spaß gemacht hoch zu klettern, nur mit dem runter klettern hatte er dann doch Probleme…

    • Kommt drauf an. Wenn du Teppiche auf bspw. Laminat liegen hast, dann machen die Roboter heftig Radau beim Versuch die Teppich Kante zu erklimmen. Die Räder drehen dann gerne durch.

    • Eine große Geräuschkulisse ist auch die sich drehende Hauptbürdte auf der Unterseite. Nach einem routinemäßigen Wartungs-Austausch waren scheinbar die Gummilippen etwas weicher und der Saugi hat dann nicht mehr so ein Grundbrummen an den Tag gelegt

    • bin vom mi robot, erste gen., auf den S6 gewechselt und bin baff wie leise und genial der fährt.

    • Wenn sie laut sind, ist die Saugleistung im Idealfall besser, als bei den leisen Modellen – muss man für sich einschätzen, was einem wichtiger ist.

  • Braucht man für dieses Gerät auch einen Account wo dann alle Vermessungsdaten hin übertragen werden ?
    Das hält mich nämlich noch von den Geräten ab. (Aluhut-Antworten ignoriere ich gekonnt ;) )

    • Die frage ist, was bringt dem
      Chinesen (oder sonst wem) wenn er (oder sie) weiß welchen Schnitt deine Wohnung hat?
      Ich kann mir beim besten Willen nichts ausmalen, das realistisch gesehen ein Grund sein könnte.

      • Wenn es den Chinesen nix bringt, warum machen sie es trotzdem? Vielleicht fehlen dir auch die Vorstellungskräfte für mögliche Szenarien.

      • Dann erhelle doch revosbacks Vorstellungskräfte… was könnte denn Deiner erleuchteten Meinung nach ein relevantes Szenario sein?

      • @Ich wiederhole Peters Frage: Wenn es nichts bringt, warum sammeln sie?

      • Diese Daten werden über eine Sharing-Plattform an Immobilienmarkler verkauft, welche vom Hauseigentümer keine Blaupause erhalten haben ;)

      • Na, für die Google-Indoor Navigation ;-)

      • @Melvin: solang du oder andere hier nicht zu den erfolgreicheren der Werbeindustrie gehören, erscheint mir eine Antwort auf diese Frage auch nicht unbedingt als hilfreich. Denn als Laie weiß man oft nicht, welche Absichten ein „Profi seines Handwerks“ hinter seinen Entscheidungen hat.

    • Da der Dyson auch noch eine Kamera besitzt. Der schaut ob du noch irgendwelche wertvollen Gemälde hast

  • Die Bewertungen auf der Kanadischen Dyson Website sprechen für sich. Und das ganze für 1200 $…RESPEKT !

  • Viel zu fett. Ein Saugroboter, der nicht unter Bett, Sofa, Schrank usw. passt, macht keinen Sinn.

    • Kommt drauf an.
      Mein Roborock S5 passt bei mir auch nicht unter Couch, Bett und Schränke…
      Liegt aber wohl daran, das Bett und Schränke bis zum Boden reichen. ;-)

      Aber mal im ernst:
      Meine Couch dagegen, hat eine Bodenfreiheit von 8,5cm.
      Da wird das Angebot von Saugrobotern mit Laservermessung schon verdammt „übersichtlich“.
      Um ganz ehrlich zu sein, ich habe keinen gefunden.

    • Lieber zu hoch, als knapp flach genug. Wenn der Sauger zu hoch ist, fährt er halt irgendwo gegen, dreht um und macht weiter. Wenn er knapp irgendwo drunter passt, besteht immer die Gefahr, der er sich verkeilt und dann gar nix mehr macht.

  • Dreimal so teuer, da auch dreimal so hoch

  • Ich hab meinen Ecovacs Deebot Ozmo 950 für 250€ aus dem letzten Amazondeal und ich lehn mich mal aus dem Fenster und behaupte das der Dyson nicht mehr kann.
    Schön aussehen tut er auch nicht wirklich.

  • Der Dyson Roboter macht ja noch Spielzeughaftere Geräusche als mein Lego Techniks Kran früher :)

  • Ich habe schon einige probiert, aber nur der Neato (Grundlage für den Vorwerk) Botvac D7 connected schafft es die Haare meiner Hunde von Teppich aufzusaugen.

    Kann man zwar auf leiser stellen, dann hat er aber nicht mehr die Kraft.

    Der arbeitet mit Laser und fährt genaue Bahnen. Nichts Zufall. Man kann auch verschiedene Räume einstellen. Und … er kann das auch bei kompletter Dunkelheit .

    Wenn also mal die Rollos nicht oben sind, kann er trotzdem einwandfrei saugen

  • Also ich habe seit 4 Jahren eine Dyson Eye.
    Der ist der einzige saugroboter der richtig saugleistung hat und einen großen Behälter.
    Wir haben 2 Katzen, Absätze zwischen den Räumen und paar hohe Teppiche.
    Absolut kein Problem.
    Couch und Bett sind hoch genug das er drunter rum fährt.
    Ich kann nicht verstehen was das Problem sein soll mit der Navigation im dunklen. Meiner läuft tagsüber und auch im Flur wo es nicht hell ist.
    Bin absolut zufrieden.
    Ich glaube jeder andere Sauger kann das nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28968 Artikel in den vergangenen 6913 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven