ifun.de — Apple News seit 2001. 27 024 Artikel
Duet Display aufgebohrt

Duet Air: Zweiten Mac oder PC als Zusatzbildschirm verwenden

16 Kommentare 16

Mit Duet Air bieten die Macher von Duet Display (ihr könnt damit das iPad als zusätzlichen Mac-Bildschirm verwenden) erweiterten Funktionsumfang für ihr Standard-Tool. Ihr könnt jetzt iPads, Macs und PCs mehr oder weniger beliebig mit einandern verbinden und als Erweiterungsbildschirme verwenden.

Duet Air verspricht trotz drahtloser Übertragung extremes Tempo mit einer Latenz von weniger als 30 Millisekunden. Die drahtlose Übertragung erfolgt verschlüsselt und kann ortsunabhängig auch über das Internet erfolgen.

Duet Air Display

Die Duet-Software ist für Mac und PC direkt bei den Entwicklern erhältlich, die Version für iOS lässt sich im App Store laden. Darüber läuft dann auch die Bezahlung, der neue Dienst wird zum Monatspreis von 1,99 Euro oder für 19,99 Euro pro Jahr im Abo angeboten.

Die Duet-Entwickler schaffen damit im Versuch, sich von Apples neuer Systemfunktion Sidecar abzuheben ein Alleinstellungsmerkmal. Das Konkurrenzprodukt Luna Display hat offenbar mit dem selben Ansinnen vergangenen Monat eine ähnliche Option vorgestellt, allerdings lassen sich hier nur zwei Macs im Team miteinander verwenden.

Freitag, 22. Nov 2019, 14:32 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sehr cool! Hatte schon Angst um die Jungs, als Apple sidecar angekündigt hat. Damit schaffen sie einen neuen USP.

  • Ich finde die Software as a Service Idee zum Gruseln.
    Früher hat man software gekauft, die man nutzen konnte, wann und wieviel man wollte. Heute braucht man für jeden Mist ein Abo und eine Internetverbindung.
    Da werden die gesamtkosten schnell mal unübersichtlich…

    • Kommt auf die Software und den Mehrwert an. In diesem Fall hätte ich Sie für 20€ gekauft wenn ich Sie für mind. 3-4 Jahre nutzen könnte, jährlich 20€ ist für mich der Mehrwert zu gering.

    • ich stimme zu. ich halte es auch für eine neue art von diebstahl:
      man kauft eine software zu einem nicht niedrigen preis mit vollem funktionsumfang.
      dieser wird dann irgendwann einfach beschnitten (mit einem erzwungenen automatischen softwareupdate über ios) und danach muss man für das ganze monatlich extra zahlen – funktion weg – nur noch sogenannte standardfunktionen möglich.
      daher: duet display, das war’s – von euch kauf ich nichts mehr.

  • Nutze es öfter mal. Von schnell kann aber, zumindest in meiner kabelgebundenen (!) Lösung nicht die Rede sein. :(

  • Klingt nach einer Alternative für Leute die den Target Display Mode bei neueren iMac’s sehr vermissen.

  • ich habe duet gekauft da in der beschreibung von der app gesagt wird, ein perfektes grafiktablet ersatz bla bla.

    davon kann ich nicht mal im entferntesten positiv berichten. über wlan funktionierte das ganze überhaupt nicht. dann per kabel versucht und die latezen erinnerten mich an das 90er internet. starker paralax effekt, farben waren sehr schlecht dargestellt. einfach unbenutzbar. hab die app reklamiert und mein geld wiederbekommen.

    zur info, hab ein imac end 2013 per gigabit lan angeschlossen. in kombination mit einem ipad pro 12.5 gen1

  • Wie kann ich denn Air kaufen? Habe kein Kabel um das iPad Pro an das MBP anzuschließen, finde aber auch keine Option die Air Sache zu kaufen. Oder läuft das über die Mac App?

  • Mit jedem Abo werden neue teure iPhones unattraktiver. Schaue schon nach preiswerten Alternativen anderer Hersteller zum Telefonieren und ein bisschen Twitter und gelegentliche Navigation. Der Rest läuft dann wie gehabt auf PC und MacBook, bis letzteres den Geist aufgibt.

    Ein Notebook aus 2007 nutze ich heute noch mit aktuellem W10. Warum also jedes Jahr mehrere hundert € als AfA für Apple Hardware zzgl. selbiges für Abo?

    • Was hat das iPhone mit Abo zu tun?

      Ich habe die letzten Jahre immer neue iPhones gekauft! Warum? Weil ichs kann.
      Das Notebook aus 2007 ist Steinzeit, zum produktiven Arbeiten taugt die Gurke halt garantiert nicht!
      Der älteste Mac in der Firma ist 10 Jahre alt, das Alter merkt man ordentlich, aber der verrichtet nur mehr sehr primitive Aufgaben.

      • Ich kaufe ein Apple Gerät nicht zur Belustigung, sondern um diverse Aufgaben zu erledigen. Da müssen Preis/ Leistungsverhältnis und Funktionalität stimmen – und im Rahmen von Vernunft und Wirtschaftlichkeit bezahlbar sein.

        Mein MacBook Pro Retina aus 2012 erfüllt noch ALLE meine Anforderungen und die „Gurke“ aus 2007 ebenfalls. Habe beide mit RAM und SSD aufgerüstet. Erfordert natürlich etwas technisches Wissen und Können.

        Ohne brauchbare Software, die den ihr zugedachten Zweck erfüllt, ist jedes noch so teuere IT-Gerät maximal schön anzusehender Plunder. Daran starben bisher ca. 95% meiner teuer bezahlten Geräte. Wenn Apple den Support für ein iPhone von 2.000 € etc. einstellt, wird es auch zu Technikschrott, wie mein iPad von 2011, u. a. auch deshalb, weil die „fortschrittlichsten“ Apple-Techniken Verkleben, Vernieten, Verlöten und Verdongeln sind.

  • Ich habe die Software heute installiert und 10,99€ gezahlt.
    Per Kabel mit meinem iPad verbunden hat sie mir heute im HomeOffice extrem geholfen.

  • Perfekt. So kann ich den Arbeitslaptop endlich mit dem iMac-Display aufbohren. Ist mir 20€ im Jahr wert und wird von der Steuer abgesetzt.

  • Hat jemand mal versucht, Duet mit Windows produktiv zu nutzen, mit Touch? Ich kriege sehr oft den Effekt, dass man auf eine Schaltfläche tippt und nichts passiert. Wenn man die App dann beendet und wieder startet, passieren die merkwürdigsten Dinge: schwarzer Bildschirm, unscharfes Bild, crash der Hostapp…. Und zwar auf einem frisch installierten Windows 10 pro.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27024 Artikel in den vergangenen 6618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven