ifun.de — Apple News seit 2001. 30 395 Artikel

Neustart erforderlich

DSM 6.2.3: Größere Synology-Aktualisierung wird verteilt

19 Kommentare 19

Nach dem ungewöhnlich langen Verharren auf der DSM-Version 6.2.2 verteilen die NAS-Spezialisten von Synology zur Stunde die zweite DSM-Aktualisierung im laufenden Jahr.

Dsm Update

Nach DSM 6.2.2 (Update 4) und DSM 6.2.2 (Update 6) steht mit DSM 6.2.3 nun wieder ein größeres Update zur Verfügung und zur Installation bereit. Die Aktualisierung setzt einen Neustart des Synology NAS voraus, entfernt Google Cloud Print und ist die letzte große DSM-Version, die die Video-Umwandlung von nach .flv und MPEG-4 Part 2 unterstützt.

Wer jedoch über die Systemeinstellungen seines NAS nach verfügbaren Updates sucht, muss sich unter Umständen noch einige Tage gedulden. Die neue Aktualisierung wird erst „im Laufe der nächsten Tagen“ für alle Regionen verfügbar sein. Das Update lässt sich im Download-Center des Anbieters laden und manuell einspielen.

Neu in DSM 6.2.3

  • Thin Provisioning LUN wird bei unzureichendem Speicherplatz auf dem Volume geschützt. Dadurch wird verhindert, dass Clients Daten in die LUN schreiben können, während gleichzeitig ein Nur-Lese-Zugriff auf die vorhandenen Daten möglich ist.
  • Unterstützung für die Anmeldung bei DSM mit einem UPN (User Principal Name) einer Domäne über Webportal und Dateiprotokolle wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für die Möglichkeit hinzugefügt, Kennwortänderungen für den Import lokaler Benutzer zu erzwingen.
  • Die Kompatibilität der importierten Benutzerliste wurde verbessert, wodurch klarere Fehlermeldungen angezeigt werden, wenn die importierte Datei Syntaxfehler enthält.
  • Unterstützung hinzugefügt, um nur die vom Benutzer ausgewählten Ereignisse des SMB-Transfers aufzuzeichnen, wodurch Übertragungsprotokolle bereitgestellt werden, die den Anforderungen genauer entsprechen.
  • Unterstützung für Client-Benutzer hinzugefügt, um die Änderungen von Unterverzeichnissen unter gemeinsamen Ordnern über das SMB-Protokoll zu überwachen.
  • Details zu Desktop-Benachrichtigungen hinzugefügt, um den Benutzern zeitnahe Antworten zu erleichtern.
  • Unterstützung für externe UDF-Dateisystemgeräte wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für die Open vSwitch-Option in einem Hochverfügbarkeits-Cluster wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für die Erkennung von IP-Konflikten wurde hinzugefügt, um entsprechende Protokolle und Benachrichtigungen bereitzustellen.
  • Unterstützung für Let’s Encrypt Wildcard-Zertifikate wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für den Verzicht auf eine erneute DSM-Anmeldung über eine HTTPS-Verbindung nach einer Änderung der IP-Adresse des Clients wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für hardwaregestütztes Sperren für Thick Provisioning LUN auf einem ext4-Volume wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für benutzerdefinierte Fußzeilennachrichten auf DSM-Anmeldeseiten wurde hinzugefügt.

Erst im Februar musste Synology einräumen, dass die Testphase des neuen DSM 7-Systems nicht wie angekündigt stattfinden kann, sondern ins 3. Quartal 2020 verschoben wurde.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Apr 2020 um 14:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Na wenigstens bewegt sich mal wieder etwas. :)
    Besser man verzichtet auf eine vorschnelle Veröffentlichung von V7 wenn es noch da noch Probleme gibt. Das muss man sich als große Firma auch mal eingestehen. Umso weniger Ärger gibt es später. Also alles richtig gemacht.

  • Die sollten lieber mal die office apps zum schreiben der dokumente freigeben! Lediglich Lesezugang innerhalb der App hilft nur bedingt…

  • Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, der NAS APFS Support bei externen Medien beizubringen?

  • Ich warte erstmal ab, ob die VideoStation DTS-Support hat oder die letzte Version, die das kann, noch unter der neuen DSN läuft.

  • Einloggen in PhotoStation macht Probleme, sowohl in der DSM als auch über die App .

  • Synology Note Station Client

    Es wäre schön, wenn Synology mal die eigenen Anwendungen pflegen würde. So kann die ToDo App Notes nicht wiederkehrende Ereignisse und kann sich nicht die Fenstergröße merken, was extrem nervig ist.

    Hier funktionieren Grundlegende Mechanismen nicht. Auch das Melden von Fehlern ist bei Synology ein Abenteuer sondergleichen.

    Schade, denn großes Potential ist ja da. Nur auf dem aktuellen Niveau wirken die Anwendungen alle halbgar.

  • Komisch, das ist das erste mal, daß mein System NAS DSM 6.2.2 (Update 6) oder DSM 6.2.3 nicht finden kann! Ich habe DSM 6.2.2 (Update 4) was er als aktuell bezeichnet und mußte es jetzt manual machen.

  • Hallo,

    unterstützt die Synology DS414 mit der aktuellen Firmware macOS Catalina? Also SMB V3?

    Gruß
    Jens

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30395 Artikel in den vergangenen 7138 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven