ifun.de — Apple News seit 2001. 21 748 Artikel
Jetzt mit Btrfs-Dateisystem

DSM 6.1: Synology aktualisiert DiskStation Manager

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Der Netzwerk-Ausstatter Synology hat die große Aktualisierung seines NAS-Betriebssystems auf Version 6.1 heute zum Download freigegeben. Die zeitgleich zum heutigen Download-Start geschaltete Sonderseite informiert über die neuen Funktionen, der seit Anfang Janaur als Release Candidate verfügbaren System-Software.

Synology Dsm 500

Mit dem Update auf DSM 6.1 erweitert Synology seine Netzwerkspeicher um das selbstheilende Dateisystem Btrfs und bestätigt, dass sich das Dateisystem auch auf älteren DiskStation-Modellen installieren lassen wird. Zudem führt DSM 6.1 einen Active Directory Server ein und integriert Version 2.4 des Apache-Webservers in die sogenannte Web Station.

Das preisgekrönte Betriebssystem DSM wird laufend weiterentwickelt, um Unternehmen bei der Bewältigung neuer Herausforderungen zu unterstützen. Diese Version bietet verbesserte IT-Effizienz dank Active Directory Server, verbesserter Leistung durch direktes serverseitiges SMB-Kopieren, Datei-Selbstreparatur zur Gewärhleistung der Zuverlässigkeit, Verbesserungen im Bereich der Stabilität sowie Sicherheit und noch vieles mehr. „Die Veröffentlichung von DSM 6.1 ist ein weiterer wichtiger Sprung für das fortschrittliche NAS-Betriebssystem in Bezug auf Sicherheit und Produktivität. Die neu eingeführten Funktionen machen Synology NAS in einem Büro zum All-in-One-Server und zum Herzstück der IT-Strategie“, sagte Vic Hsu, CEO von Synology Inc.

Laut Synology gehören die Verschlüsselung freigegebener Ordner, der Active Directory Server und das Btrfs-Dateisystem zu den wichtigsten Neuerungen der jetzt zum Download bereitstehenden Aktualisierung, die in den kommenden Tagen auch in Synologys Auto-Updater auftauchen dürfte.

  • Dateisystem der nächsten Generation: Die erweiterte Abdeckung des Btrfs-Dateisystems für weitere Synology NAS-Modelle ermöglicht fortschrittliche Datenschutztechnologien, wie Datei-Selbstreparatur und schnelles serverseitiges SMB-Kopieren.
  • Active Directory Server: Nutzen Sie Ihr Synology NAS als Domain-Controller und vereinfachen Sie die IT-Verwaltung mit Richtlinien zur automatischen Installation bestimmter Software- oder System-Updates auf allen Computern Ihrer Mitarbeiter, ohne dass Sie diese einzeln durchführen müssen.
  • Verschlüsselung freigegebener Ordner: Verschlüsseln Sie bei Bedarf bereits bestehende gemeinsame Ordner, einschließlich der „homes“-Ordner. Für noch mehr Sicherheit und Komfort können Sie nun verschlüsselte Ordner mithilfe eines USB-Flash-Laufwerks automatisch einhängen, ohne sich den Verschlüsselungsschlüssel merken zu müssen.
  • Seagate IronWolf™ Health Management (IHM): Synology hat eine Partnerschaft mit Seagate geschlossen und bietet exklusiv das Seagate IronWolf Health Management Tool für NAS-Produkte. Mit intelligenten Analysen und für Nutzer nachvollziehbaren Informationen kann der Status von IronWolf- und IronWolf Pro-Festplatten mit Synology NAS ab DSM 6.1 genau bewacht werden, so dass die Daten der Benutzer permanent geschützt sind. Matt Rutledge, Senior Vice President of Storage bei Seagate, sagte dazu: „Die Partnerschaft zwischen Seagate und Synology setzt noch einmal neue Standards für NAS-Speicher. Die für NAS optimierte IronWolf-Spezialfestplatten und das IronWolf Health Management sind Teil der umfassenden Bemühungen von Seagate und Synology, die bestmögliche NAS-Benutzererfahrung zu liefern.“

Aktualisierte Pakete in DSM 6.1

  • Snapshot Replication: Snapshot Replication in DSM 6.1 bietet nun die Replikation verschlüsselter gemeinsamer Ordner für datensensible Unternehmen, die lokale Replikation für eine zusätzliche Schutzebene und das automatisches Anhalten/Fortsetzen während einer Replikation, um die Netzwerkbandbreite optimal auszunutzen.
  • Hyper Backup: Die neueste Version von Hyper Backup bietet erweiterte Integritätsprüfungen für gesicherte Daten, verringert den Speicherverbrauch dank verbesserter Datendeduplizierung und ermöglicht Anwendern Feinabstimmungen der Aufbewahrungsrichtlinien vorzunehmen.
  • Synology High Availability: Beim Einsatz eines Hochverfügbarkeitsclusters unterstützt Synology High Availability nun für beide Server das Ausführen von S.M.A.R.T.-Tests und das Aktivieren von SSD TRIM. Benutzer können außerdem einen Quorum-Server hinzufügen, um Split-Brain-Fehler effektiv zu reduzieren und so die Kontinuität der Dienste und die Datenkonsistenz zu optimieren.
  • Virtual DSM Manager: Die Beta-Version ermöglicht Benutzern, virtuelle DSM-Instanzen reibungslos zwischen zwei Synology NAS zu migrieren und die Daten gleichzeitig auf einer dritten Maschine aufzubewahren, um Ausfallzeiten zu vermeiden. Durch die Nutzung der auf Btrfs-Volumes verfügbaren Snapshot-Technologie kann Virtual DSM Manager komplette virtuelle Maschinen innerhalb von Sekunden klonen und wiederherstellen.
    Weitere großartige Funktionen: Das fortschrittliche NAS-Betriebssystem führt nun auch RAID F1 für die XS-Serie ein und durch das Upgrade auf SMB 4.4 werden Sparse-Dateien unterstützt.

Einen Überblick auf alle Funktionen der System-Aktualisierung bietet diese Sonderseite zum DiskStation Manager 6.1, die Pakete zur Installation könnt ihr direkt aus dem Download-Zentrum Synologys laden.

Dienstag, 21. Feb 2017, 14:17 Uhr — Nicolas
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Oje; jetzt schon wieser solche Kommentare…

      Ich nutze schon seit Jahren verschiedene Syno-NAS und hatte noch nie ein Ausfall.
      Ich bin froh, hier darüber informiert zu werden.

      • Ich auch, sowohl zufriedener Nutzer, als auch froh informiert zu werden, vielen Dank

      • kann ja gut sein trotzdem erwarte ich bei unabhängigem Journalismus das man auch mal die Seite zeigt wo Synology einfach seine Kunden im Regen stehen lässt, schliesslich hab ich z.b auf Grund der vielen positiven Berichte hier eine DS 2415+ vor fast 3 Jahren gekauft und sitze hier auf einer tickenden Zeitbombe. Denn es kommen täglich zick Fälle hinzu wo das Ding auf Grund des zugegebenen Intel Fehlers aussteigt. Und die Fehler kannst Du mit mit deiner positiven Erfahrung nicht totschweigen

      • Was hat Deine NAS mit diesem Artikel zu tun?

      • Ich nutze jetzt schon meine zweite Syno ( vorher DSPlay 214 ) DS916+ und bin mehr als zufrieden mit der NAS! Ich hatte schon mehrere im Test und bisher hat die Synology mich von allen Überzeugt. Von defekter Hardware bisher keine Spur und laufen gut und gerne mal 365 Tage durch.

      • glück gehabt das du in beiden Fällen nicht die Fehlerhafte CPU erwischt hast, ich sag ja auch nicht das ich mit der NAS unzufrieden bin. Nur erwarte ich bei solchen Hardware Problemen wie Sie bei oben verlinkter Cpu auftreten auch ein austausch Programm und vor allem das auf einer Page wo Syn in den Himmel gelobt wird auch mal ein Bericht kommt der die User darüber informiert, mehr is doch garnicht nötig…von ifun aus

      • Habe meine 812+ bereits seit 2011 im Einsatz, immer noch kein Problem….

      • Ich kann dir nur zustimmen. Benutze die Nas-Systeme ebenfalls seit Jahren und hätte nie Probleme.

    • hallo chris, danke für die Links. diese erklären mir nun endlich warum Synology meine 26 Monate alte DS415+ einfach ausgetauscht hat. Nach dem Ausfall der DS mit einer blau Blinkenden Status LED habe ich dem Support eine Mail geschrieben und die haben mir problemlos eine RMA Nummer für den Rückversand zugeschickt. Kann wirklich nur positives von dem Synology Support berichten. Die 15€ DHL Kosten nach UK habe ich gerne übernommen.

      • aber denk daran der Fehler ist nicht behoben! das kann jeder Zeit wieder passieren da die ganze Cpu Baureihe fehlerhaft ist. Ich hoffe meine Ds2415+ geht erst kaputt wenn es eine Lösung dafür gibt. Wenigstens wurde die Garantiezeit bei den + Modellen auf 4 JAhre verlängert, trotzdem bringt es mir nicht im Produktiveinsatz wenn die Kiste ne Woche lang off ist, bis die neue kommt…

      • Also hast du nicht mal selber ein Problem aber stänkerst hier rum…?! Unglaublich. :D

    • Wir haben ca. 100 Synology NAS bei unseren Kunden im Einsatz und bis jetzt war noch kein Einziges defekt.

      • Ich „stänker“hier nicht rum ich will nur das User/Kunden auch mal über die Probleme informiert werden und das nicht immer nur über die positiven Statements eine Info kommt. Und ja ich bin mit meiner zweiten NAS der DS415+ betroffen. Ich finds einfach schade das Synology nicht so prof. reagiert wie sie sollten, Intel stellt schliesslich für einen Hardware tausch das Geld zur Verfügung. Syn müsste nur reagieren..schliesslich häufen sich die Ausfälle bei ..15+ Besitzern extrem wenn man die Int.Foren von Synology verfolgt.

      • Conni Klawitter

        Ist dir langweilig?

  • finde das Paket für meine DS 109 nicht :-(

  • Man sollte vielleicht erwähnen, dass aktuell das Plex Paket (das aktuellste via Plex Website) noch nicht kompatibel mit der neuen Software ist.
    Da wahrscheinlich sehr viele das NAS als Plex Server nutzen, sollte man wohl aktuell das Update noch meiden bzw. das Auto-Update deaktivieren bis Plex reagiert hat.

    Oder hat jemand ein Workaround?

      • Der da wäre?
        Ich habe das Update auf 6.1 noch nicht installiert, weil ich davor gewarnt werde, dass Plex dann nicht mehr läuft.

    • Plex rennt einwandfrei bei mir seit der RC Phase

      • @michael
        dann bin ich mal auf Ihren Tip gespannt der die aktuellste PLEX Version zum laufen bringt. Das ist nämlich nicht der Fall. Weder auf meiner DS1815+ noch auf einer 2413+ eines Freundes läuft plex zurzeit. Die Installation läuft problemlos nur der plex server startet nicht mehr. Also ohne einen Beweis das plex in neuster version läuft kann man mir viel erzählen

  • Ist der Kernel endlich mal aktuell?

  • Das war mit 6.1 RC der Fall. Hat das bereits jemand mit der Rekease Version getestet? Laut einem Forumeintrag eines Pkex-Mitarbeiters lag das an der Art, wie Synokogy während der Beta-Phase Libraries ausliefert, kônnte nun als mit der offiziellen Freigabe bereits wie der funktioieren.

  • mein plex läuft, und zwar schon im dritten update in folge ohne probleme auf der beta/rc.
    allerdings habe ich den plex pass, evtl. habe ich dadurch neuere versionen. aber da schon 3 laufen, muss normal jetzt auch die standard version laufen.
    so viele releases liegen die normal nicht von einander entfernt.

    früher soll es ein problem mit dem auto start gegeben haben, hier hat dann geholfen das script manuell zu starten.

    • Okay, welche Plex Version ist das denn?

      Ich habe die 1.3.4.3285-b46e0ea als aktuellste.

      • Gibt es von aktuell wirklich ein Superlativ?
        Das wäre so abartig wir bei einzig…

      • Version 1.4.1 ist aktuell, aber möglicherweise derzeit nur für Plex Pass Mitglieder erhältlich. Dort hinein wurde auch gerade erst die Beta Version von Plex DVR gerollt.

  • @DonW, ja solche Kommentare sind immer geil, aber wenn sie Menschen nichts zum wichtig tun haben dann geht es nicht. Ich nutze meine auch schon seid Jahren ohne Probleme. Die Fehler sitzen meistens vor der Tastatur.

    • haha lesen oder links anzuklicken und die off. Statements zu lesen scheint nicht deine stärke zu sein, troll

      • Ein Troll ist jemand, der so etwas hier schreibt:

        „Zitat: Chris 21.02.2017, 21:25 Uhr
        Gibt es von aktuell wirklich ein Superlativ?
        Das wäre so abartig wir bei einzig…“

  • Wird ext4 durch btrf ersetzt ?? Oder nur wegen neu

  • Hat irgendjemand Erfahrung wie man bei der synology das Amazon cloud Drive als Ordner einhängen könnte? Im HyperBackup läuft es ja bereits wunderbar, ich hätte es allerdings gerne zusätzlich als Ordber eingebunden.

    Andere Anbieter oder WebDAV kann man jawohl auch als Remote folder oder so ähnlich einbinden. Habe das NAS jetzt allerdings erst rund 2 Wochen und bin aber bereits sehr zufrieden damit.

    Danke

  • Bloß keine Seagate Festplatten…totaler Schrott!

  • Also BTRFS ist so neu nicht, das hab ich auf unserer RS2416+ schon mit DSM 6.0.2.

    Richtig ist vielmehr, dass es jetzt auf mehr Modellen gehen wird. Das ist ggf. etwas irreführend formuliert im Beitrag.

  • @Chris,

    ich brauche keine links zu öffnen, ich spreche aus Erfahrung.

  • Mittlerweile solltet Ihr euch auch mal mit QNAP beschäftigen. Der Vorteil von Synology, der besseren Zusammenarbeit mit iOS, ist nicht mehr haltbar. Für beide gibt es gute iOS-Apps ohne Ende. Ich hatte jetzt die Wahl zwischen der DS216+II und der TS251A. Und hier hat eindeutig QNAP die Nase vorn. 3 statt nur einem USB 3.0 Anschluss, HDMI, sound, 2xLAN, erweiterbar auf 16 GB und nicht nur 8GB und die Möglichkeit zur Virtualisierung. Ansonsten sind die beiden NAS fast identisch (2-Bay, gleiche CPU, Preis, Leistung).

  • Also ich bekomme das Update nicht installiert. In der DS wird nichts angezeigt und wenn ich es manuell versuche versucht er die ganze Zeit das update auf den Server zu übertragen….. DS 116

  • Hab mittlerweile die dritte synology nas im cluster laufen. Keine probleme. Zwei ds716+II und eine 1818er. Nichts nada. Schlimm so rumzustänkern und dann auch noch computerbase Artikel… haben die nicht mal geschrieben dass man keine Viren bekommt je schneller der DSL Anschluss?!?

  • safari?
    geht mir auch so, mit chrome klappt es sofort.

  • Vergesst nicht, das wichtigste Feature für Apple Fans zu erwähnen: sichert man mehrere Macs mit Time Machine Backup kann man nun inidividuelle Quotas vergeben. Somit müssen sich nicht alle Macs mehr einen Speicherplatz teilen.

  • @chris
    Danke für die links, hab gerade bei Amazon angerufen und sie tauschen auch meine aus! Werd mir wohl eine 916 holen, die scheint ja nicht betroffen zu sein.

  • Jetzt kommt auch ein access denied, wenn ich DSM von der website laden will….

  • Ach herje… hier fliegt ja intrusion prevention aus dem dsm :/

  • Seit dem Update am 30.5. auf 6.1.1 lässt sich mein NAS 1813+ nicht mehr ansprechen.
    Blaue LED blinkt, nichts hilft.
    Keine Reaktion von Synology (mail, Forum, Telefon/AB), ich erreiche niemand. NAS steht in der Ecke.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21748 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven