ifun.de — Apple News seit 2001. 29 737 Artikel

Sprachassistenten lernen dazu

Drive Now für Alexa, tado und Netatmo für Google Home verfügbar

2 Kommentare 2

Mit Blick auf die deutschen Versionen der persönlichen Assistenten von Amazon und Google gab es in den vergangenen Tagen ein paar Updates von Drittanbieter. Beginnen mit Amazon Alexa, hier ist und der neu veröffentlichte DriveNow-Skill eine Erwähnung wert.

Nutzer des Carsharing-Dienstes können die Erweiterung installieren, und dann per Sprachbefehl freie Autos finden oder bestehende Reservierungen verwalten. Als Beispielsätze listen die Entwickler Fragen wie „Alexa, öffne DriveNow und finde das nächst gelegene Auto“ oder den Befehl „Alexa, frage DriveNow nach meiner verbleibenden Reservierungszeit“.

Heizungssteuerung mit Google Home

Seit letzter Woche ist Google Home in Deutschland erhältlich und die Hersteller von Smarthome- und sonstigen Produkten schicken sich an, ihre Geräte mit dem Echo-Konkurrent kompatibel zu machen. Mit Netatmo und tado haben nun gleich zwei Hersteller die Möglichkeit der Heizungssteuerung über Google Home angekündigt, tado bezieht sich dabei auf die auch mit HomeKit kompatiblen Heizkörper-Thermostate, Netamo auf zur zentralen Heizungssteuerung verwendbaren Netatmo Thermostat.

UE-Lautsprecher mit Alexa steuern

Mit Blick auf Alexa wiederum hat Ultimate Ears die Möglichkeit der Sprachsteuerung der Bluetooth-Lautsprecher Boom 2 und MegaBoom angekündigt. Im Moment setzt diese Funktion aber ein Smartphone oder Tablet auf Android-Basis voraus und der Hersteller lässt offen, ob ein entsprechendes Feature für iOS-Nutzer nachgereicht wird. Über Siri-Unterstützung dürfen sich die Besitzer der Boom-Lautsprecher bereits seit letztem Sommer freuen.

Mittwoch, 16. Aug 2017, 10:50 Uhr — Chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Schwach, dass die Google Home Integration von Netatmo sich wirklich nur auf die Thermostate bezieht und nicht auf die Wetterstation. Bei Amazon Echo ist durch den Netatmo-Skill beides abgedeckt.

    • Jedoch muss man beim Alexa-Netatmo-Skill teilweise dermaßen verdrehte Sätze zu Alexa sagen, damit die dann nun auch die Temperatur der Thermostate – und nicht die normale Wettervorhersage – einem mitteilt..
      Da bin ich dann sogar schneller selbst rausgegangen oder hab aufs Handy geguckt, bis man da den richtigen Wortlaut trifft.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29737 Artikel in den vergangenen 7034 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven