ifun.de — Apple News seit 2001. 27 551 Artikel
"Taktische Funktionen und Militärstandards"

Drei neue Garmin-Smartwatches für extreme Bedingungen

21 Kommentare 21

Mit den Modellen Instinct Tactical, tactix Delta und MARQ Commander hat Garmin drei neue Multifunktionsuhren im Programm. Die Geräte bieten teils außergewöhnliche Funktionen, besetzen allerdings auch eine bemerkenswerte Preisspanne. Während man den Preis für die Instinct Tactical mit 349 Euro noch als bodenständig bezeichnen darf, spricht der Hersteller mit der tactix Delta für 899 Euro und insbesondere der MARQ Commander mit stolzen 1.950 Euro eine überschaubare Zielgruppe an.

Garming Tactix Delta

Alle drei neuen Garmin-Uhren verfügen über einen sogenannten Tarnmodus, in dem die drahtlose Konnektivität und Kommunikation deaktiviert und Aktivitäten ohne Standortinformationen aufgezeichnet werden. Das Gehäuse entspricht Garmin zufolge dem Militärstandard MIL-STD-810G, die Wasserdichtigkeit ist auf 10 ATM geprüft. Die Uhren messen rund um die Uhr die Herzfrequenz und erfassen neben den tägliche Aktivitäten auch das Stresslevel ihres Trägers.

Der Aufpreis für das Modell tactix Delta beinhaltet neben einer robusteren Verarbeitung mit kratzfestem Saphirglas und beschichteter Stahlgehäuserückseite sowie verlängerter Akkulaufzeit auch eine sogenannte Kill-Switch-Funktion zum Löschen der Benutzerdaten mit einem Tastendruck. Zudem legt Garmin hier eine vorinstallierte Europakarte und Funktionen wie Garmin Pay, Musik-Streaming und eine SpO2-Messung bei.

Garmin Instinct

Für das Top-Modell MARQ Commander wirbt der Hersteller mit Verarbeitung in traditioneller Manufakturqualität und einem ultraleichten Titangehäuse. Alle drei Uhren lassen sich auch mit dem iPhone koppeln und können Smartphone-Benachrichtigungen anzeigen.

Weiterführende Infos zu den drei Neuvorstellungen findet ihr hier oder direkt auf den Produktseiten von Garmin Deutschland.

Montag, 20. Jan 2020, 18:49 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …die Lancierung der drei neuen Garmin-Uhren fällt nur zufällig gefühlt mit dem Erscheinen des neuen Bond-Streifens zusammen, oder…?

  • Das können die anderen Uhren von Garmin doch auch schon. Löschen der Benutzerdaten mit ein Klick – was soll das denn? :-D

    • Für die ganz geheimen Agenten unter uns

    • Du willst zb einen Lauf aufzeichnen als Soldat und bist auf geheimen Stützpunkt.. Dafür ist die Funktion super!

      • Genau Oliver! Dafür ist diese Funktion wohl auch gedacht, da aber ein Großteil dieser Bevölkerung gar nicht weiß was unsere Soldaten leisten kann man sich so etwas auch leider nicht vorstellen. Ich finde die Uhr und die Funktion klasse und ich sage hiermit allen Soldaten und Sicherheitsbehörden vielen Dank das es euch gibt und ihr täglich für unsere Sicherheit sorgt!

      • Das war ja das Problem bei den US Streitkräften. Dort wurden solche Uhren verboten mit Aufzeichnung und Standort Erkennung

  • Wie lange gibts die Descent MK1 eigentlich schon? Wenn da mal ne MK2 mit Luftintegration kommt, wär ich dabei

  • Ich muss den Artikel korrigieren, nicht alle 3 Uhren sind heute Neu vorgestellt worden, sondern nur die Tactix Delta. Die Instinct Tactical gibt es bereits seit August 2019 und die MARQ Commander seit Oktober 2019. Die Tactix Delta komplettiert die Serie nun und ist der direkte Nachfolger der Tactix Charlie aus 2018.

    • Das hat so viel mit einer Apple Watch zu tun wie ein Radio mit einem Fernseher. Ich trage kaum noch meine Apple Watch, aber das hier spricht wohl in jeder erdenklichen Hinsicht eine andere Zielgruppe an.

    • tja apple schafft es nicht, was andere können und eine robuste uhr bauen. 400€ mit einem schwacher akku und für extreme bedingungen ist die apple watch unbrauchbar.
      eine uhr muss nicht für jeden robust sein ,aber wenn ich keine möglichkeit zum aufladen habe, ja dann verschlafe ich weil der wecker nicht geht!
      meine casio g shock hat 200€ gekostet begleitet mich perfekt beim mountainbike fahren und die läuft seit 3 jahren ohne aufladegerät.
      also wenn apple mir als sportler etwas anbieten möchte , erwarte ich eine uhr ala g shock und nicht gummi armbänder und spritzwasser abweisend.

      • Dafür hast du Apfelstail, fiiling und amäising Erlebnisse ;)

      • ? Das sind doch wirklich 2 völlig unterschiedliche Dinge. Ich habe einen normalen Wecker, da muss ich alle paar Jahre die Batterie wechseln. Und eine normale Funkuhr die alle paar Jahre eine neue Batterie bekommt. Das kann man aber wohl nicht mit einer Apple Watch vergleichen.
        Mich nervt das Laden an einer Apple Watch auch, aber dennoch ist die ja ein völlig anderes gerät.
        In etwa so wie die alten Nokia Handys und neue Smartphones. Die waren damals extrem robust und der Akku hielt ewig. Die smarten Funktionen waren rudimentär. Ziemlich genau so ist es hier auch. Trotzdem wird die Mehrheit ein aktuelles Smartphone vorziehen.

  • Wenn die ihre Daten mit Strava abgleichen ist eh Essig mit dem Stützpunkt.
    Schon mal passiert

  • Nicht zu vergessen… die Bluetooth-Funktion zum Abschuss der Boden-Luft Raketen!

  • Passt optisch perfekt zu meinem Aluhut

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27551 Artikel in den vergangenen 6702 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven