ifun.de — Apple News seit 2001. 26 482 Artikel
Inkl. Marvel, Star Wars und Pixar

Disney+ erlaubt 7 Nutzerprofile und 4 gleichzeitige Streams

54 Kommentare 54

Mit Blick auf das von Disney angekündigte Streaming-Paket Disney+ sind weitere Details bekannt geworden. So sollen Nutzer die Möglichkeit haben, das Angebot zum Monatspreis von 6,99 Euro auf bis zu vier Geräten gleichzeitig zu nutzen.

Dem Nachrichtenmagazin CNET zufolge beinhaltet der Pauschalpreis auch den Abruf von Inhalten in 4K-Qualität sowie HDR-Videos. Zudem sei es möglich, ohne Zusatzkosten bis zu sieben verschiedene Nutzerprofile in der App zu verwalten. Als nettes Gimmick biete Disney die Möglichkeit, frei wählbare Disney-Charaktere als Avatar-Bildchen für die einzelnen Profile zu hinterlegen.

Disney Plus Alle Sender

Disney wird dem Bericht zufolge zum Start des Angebots nicht sämtliche verfügbaren Inhalte komplett einstellen, sondern das Angebot im Wochenrhythmus um neue Serienepisoden erweitern. Disney+ bündelt Produktionen von Disney, Marvel, Star Wars, Pixar und National Geographic und wird im November starten, in Europa zunächst allerdings nur in den Niederlanden.

Disney+ wird vom Start weg umfassende Unterstützung für Apple-Geräte anbieten, so soll der Dienst auf iPhone, iPad, iPod touch und Apple TV verfügbar und vollständig in Apples „TV-App“ integriert sein.

Montag, 26. Aug 2019, 12:33 Uhr — Chris
54 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich freu mich drauf – genauso wie auf Apple TV+

  • Ein Dienst auf den ich mich mal wirklich freue wenn er in Deutschland startet. Und der Preis ist für mich echt okay

    • Der Preis ist wirklich in Ordnung. Die Frage ist, ob das ein Lockangebot ist und die Preise mit der Zeit wie bei Netflix schön nach oben angepasst werden.

      • Dafür kann man ja jederzeit kündigen.

      • Ist ja aber noch ordentlich Luft nach oben, selbst wenn die auf 9,99€ anziehen nach 1-2 Jahren

        Hoffe eher es wird nicht so zugemüllt mit Schrott wie Netflix & Prime

  • Da können sich die anderen Streaming Anbieter warm anziehen. Aber mal gucken, wie lange Disney wartet, bis sie die Preise erhöhen. ;)

    • Ich denke nicht, dass sie die Preise erhöhen werden. Eher werden da Zusatzoptionen für 5€ oder so angeboten, also z.B. alle Serienfolgen auf einmal, Preview oder sowas… :)

      • Logisch werden sie erhöhen. Die aktuelle Preisgestaltung ist einzig und allein darin begründet, schnell Nutzer zu gewinnen und die Konkurrenz möglichst schnell aus dem Markt zu drängen.

        Disney hat es komplett verpeilt und ist viel zu spät dran, um eine andere Strategie fahren zu können.

        Wenn der Markt „klarer“ ist, wird dann angehoben. Letztlich geht es auch hier um Umsatz- und Gewinnmaximierung. Man mag den Aktionären ja gefallen.

        Die Aktie hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt und hat allein im letzten Jahr 20% gemacht. Die Kassen sind voll. Ergo wird die Kasse auch eine Kriegskasse sein.

      • Du vergisst aber, dass Disney die Produktionen schon besitzt. Ein Großteil davon muss nicht extra produziert werden, sondern ist für Kino und Nachvermarktung sowieso vorhanden.
        Da hat Disney die größten Vorteile

  • Mega !!! Dann gleich Netflix kündigen…da kommt nur noch Schrott rein

  • Disney+, Netflix, Sky, Amazon Prime Video…..

    Diese ganze Segmentierung des Streaming-Bereichs nervt mich nur noch. Ich zahl doch nicht monatlich 30€ um pro Anbieter jeweils 2-3 Filme zu sehen.
    Sowas fördert die Medienpiraterie meiner Meinung nach nur.

    • Hast du das Gefühl, das Abo durchgehend laufen zu lassen?
      Ich hab’s früher so gehandhabt. Jetzt buche ich mir alle 3-4 Monate einen Dienst und schaue mir die Sachen an, die mich interessieren.

      • Viel zu umständlich wenn die Familie individuell mithielt. +1 für den original post.

    • Dann lass es! Du hast kein Recht alles sehen zu dürfen und wenn du es dir aus dubiosen Quellen ziehst, weil du dies glaubst, wirst du einfach angeschissen – Irgendwer macht immer den Mund auf und petzt. Abonniere dir einen Dienst, der dir am besten gefällt und lebe damit, dass du auch mal etwas nicht sehen kannst. Ist doch ok. Ansonsten kannst du dein Abo ja auch monatlich kündigen und woanders hingehen.

      • Ganz genau. Wenn es zu teuer ist das alles zu bezahlen lass es doch einfach. Muss ja jeder selber entscheiden ob einem das Angebot auch das Geld wert ist.

      • Es geht ja nur darum, dass Streamingdienste, die ursprünglich die Segmentierung bekämpfen wollten, jetzt Teil des Problems sind.

        Piraterie steigt nicht aufgrund der Preise, sondern weil es praktisch einfacher ist, einen Film illegal zu bekommen als sich bei einer weiteren Plattform anzumelden.

        Schaut man sich dagegen den Musik-Markt an. Dort gibt es so gut wie keine Segmentierung. Daher ist die Piraterie dort immens zurück gegangen.

  • Da wird sich Apple mit seinem Schmarrn warm anziehen müssen. „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ (Gorbi)
    Man möchte noch hinzu fügen, und wer sonst nichts rafft.

  • Ist nur eine Frage der Zeit bis der Preis hoch geht. War bei Netflix nicht anders.

  • Ach kommt Leute.. wer hat nich gerade im Kopf nach 6 Freunden gesucht und 7,99 € durch 7 geteilt :-P

    Netflix 4 € , Disney+ 1,20 €, Amazon Prime.. 69 €/Jahr

    Konkurrenz belebt doch das Geschäft.

    • Disney soll wohl aktiv gegen das Teilen von Konten vorgehen. Habe irgendwo gelesen, dass die wohl eine bestimmte Software einsetzen die das irgendwie analysiert. Weiß da hier vielleicht wer mehr drüber? Auf jeden Fall kommuniziert Disney, von Beginn an aktiv dagegen vorzugehen.

      • @Markus

        Zu wünschen wäre es, inkl Vertragsstrafe von der Karte abbuchen.

        Dieses (verbotene) Account-Geteile sorgt nur für steigende Preise und darunter leiden alle, besonders die ehrlichen Nutzer.

      • @HESSENbabbler

        Verboten? Netflix zum Beispiel verbietet das Teilen von Accounts definitiv nicht. Es steht kein Wort davon in den AGB (ich hab mir die tatsächlich mal durchgelesen) und der Support hat es auf Anfrage bestätigt: „kein Problem!“ Das ist halt entsprechend auch eingepreist.

      • Aber wie genau wollen sie das feststellen?
        Ich nutze meinen Netflix-Account z.B. mit meinen 3 Kindern und 2 davon leben in einem anderen Ort bei ihrer Mutter. Ist das jetzt berechtigte Familiennutzung oder Accountsharing und wie will man da eines vom anderen unterscheiden?

      • Christian Hammer

        @Doc: Entweder redest du einfach nur unhaltbares Zeugs, um einfach kontra zu sein oder du solltest nochmal etwas gründlicher lesen:
        https://help.netflix.com/legal/termsofuse
        „4.2. Der Netflix-Dienst und sämtliche Inhalte, die über den Dienst angesehen werden, sind ausschließlich für Ihre persönliche und nicht kommerzielle Nutzung bestimmt und dürfen nicht mit Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, geteilt werden.“

    • Freunde? Niemals! Ich hab nur ganz viele verschiedene Schwestern, Brüder, Väter, Mütter, Töchter, Söhne,….

  • Wunder mich echt… eig ist Disney immer geldgeil und teuer gewesen aber für 7€ und noch bis zu 4 streams…

  • Mal schauen, wie günstig es über VPN ist :)

    • Mega stark, die schlechten Wirtschaftlichen Situation anderer Länder auszunutzen. Bist ein ganz toller.

      • Megastark überteuerte Abonnements zu bezahlen, obwohl das Verhältnis Preis zu Einkommensstruktur in Deutschland schlechter ist, als in vielen anderen Ländern.

      • Als ob die großen Konzerne heilige sind(sagt ein nicht VPN Nutzer der die vollen Beiträge für Netflix sowie Prime bezahlt und nicht shared)

      • Als wenn das dem Land schaden würde, die grossen Konzerne zahlen doch eh keine Steuern.

  • Ich wundere mich, ob es dann tatsächlich in der TV-App integriert werden wird. Soweit ich weiß, ist zum Beispiel Netflix nicht in der TV-App, weil Netflix mit verschiedenen Nutzerprofilen arbeitet. Das müsste ja dann bei Disney+ auch ein Problem sein.

  • So holt man sich die Nutzer und dann wird verteuert und eingeschränkt. Das alte Spiel ;-)

  • Disney hat doch auch FOX gekauft. Wa ist denn z.B. mit Simpsons?

  • Vielleicht sollten wir mal abwarten bis das Angebot in Deutschland startet! Bestimmt wird hier wieder etwas ganz besonders ins Kleingedruckte geschrieben…..

  • Gibt es schon Infos zur O-Ton. Ohne Original Versionen ist das Angebot für mich uninteressant und ich kann mich direkt um ein VPN bundle kümmern.

    • Da es ja noch nicht mal Infos gibt, ob und wann es das in Deutschland gibt, kann es dazu erst recht keine Infos geben. In den Niederlanden wird es aber ganz sicher mit O-Ton sein, denn da sind Synchronisationen ohnehin unüblich.

  • Bekommt man das nur mit den Apple-Geräten oder auch normale Fernseher wo man auch Amazon kriegt und Netflix rein bekommt weil das wär ja Mist

  • 30€ für 4 Dienste zahle ich immer noch lieber, als 35€ Kabelanschluss für Schrott.

    • Amen !

      18 € zahl ich für den dämlichen Kabelanschluss…. nur doof dass da auch mein Internet raus kommt :-P

      • Wenn wir von Unitymedia sprechen, dann kannst du deinen Kabelanschluss trotzdem kündigen, sofern du kein TV-Paket bei denen gebucht hast.

        Habe auch Internet von Unitymedia, aber kein Fernsehanschluss mehr dazu.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26482 Artikel in den vergangenen 6537 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven