ifun.de — Apple News seit 2001. 31 671 Artikel

Von iRewiew und iCards zu Watch und Music

Die Menüleiste von Apple.com als Spiegelbild des Wandels

11 Kommentare 11

James Dempsey wirft einen außergewöhnlichen Blick zurück auf die letzten 21 Jahre bei Apple. Der ehemalige Apple-Mitarbeiter sieht die Veränderung der Menüleiste auf der Apple-Webseite als Protokoll der Veränderung von Apples Design-Anspruch und Produktangebot.

Im Januar 2000 hat Apple seine bis heute am oberen Rand der Webseite platzierte Hauptnavigation eingeführt. Damals kam das Update im Zusammenhang mit der Ankündigung von Mac OS X und dessen initialem Aqua-Design. Ein klassisches Registerkarten- beziehungsweise Tab-Design erlaubte es fortan, zwischen den einzelnen Bereichen der Webseite zu Wechseln.

Apple Com 2000

Die Neuerung wurde vom damaligen Apple-Chef Steve Jobs mit den Worten „We’re adding a tab bar on the top of apple.com. So that we can get viewers more easily and readily to the places they like to go“ explizit auf der Keynote zur damals noch alljährlich stattfindenden Apple-Messe Macworld erwähnt.

Apple Webseiten Menueleiste

Apple bot Webseiten-Verzeichnis und Elektro-Postkarten an

Im Jahr 2000 stand bei Apple noch der Mac im Fokus. Dementsprechend war das Hauptmenü der Webseite nicht zur Unterscheidung einzelner Produktkategorien da, sondern bot die Wahl zwischen verschiedenen, aus heutiger Sicht teils merkwürdig anmutenden Online-Angebote. „iReview“ war ein Verzeichnis von Internetseiten, die von Apple geprüft und bewertet wurden. „iCards“ bot die Möglichkeit, elektronische und grafisch ansprechende Grußkarten per E-Mail zu versenden und unter „iTools“ fand man Angebote wie Apples E-Mail-Dienst Mac.com, iDisk mit 20 MB kostenlosem Online-Speicher oder Apples HomePage-Tool zum einfachen erstellen von Webseiten.

Mit der Vorstellung von iTunes und dem iPod hielten in den Folgejahren die ersten neuen Produktkategorien in der Menüleiste der Apple-Webseite Einzug. Apple hat sich damit verbunden auch mehr und mehr vom alten Tab-Design gelöst und letztendlich auch irgendwann die Trennstriche zwischen den einzelnen Links entfernt. Heute steuern wir über die Startleiste von Apple.com direkt die gewünschte Produktkategorie an – oder entscheiden uns für einen Besuch im Apple Store. Diese Möglichkeit kam übrigens erst im August wieder zurück, nachdem der Link in den Onlineshop von Apple sechs Jahre zuvor von der damaligen Apple-Managerin Angela Ahrendts für unnötig erklärt und abgeschafft wurde.

13. Sep 2021 um 16:40 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    11 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31671 Artikel in den vergangenen 7342 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven