ifun.de — Apple News seit 2001. 31 718 Artikel

Neue Adaptersets im Powerline-Stil

devolo Giga Bridge „verlängert“ Glasfaser über Koax- oder Telefonkabel

34 Kommentare 34

devolo ist uns in erster Linie durch seine Powerline-Lösungen bekannt. Wo ausreichende WLAN-Verbindungen nicht möglich und Netzwerkkabel keine Option sind, lassen sich mithilfe der Geräte des Herstellers Stromleitungen als Alternative nutzen. Ein ähnliches Konzept verfolgt devolo nun mit seiner Glasfaser-Lösung „Giga Bridge“.

Csm Devolo Giga Bridge SK EU 1200x800 2 7c7bfe644b.png

devolo zielt mit seinen Giga-Bridge-Produkten auf Bewohner von Einfamilienhäusern, die zwar Glasfaser im Keller, aber keine vernünftige Möglichkeit haben, das schnelle Internet auch an den Router zu bringen. Auf diese Situation trifft man gerne in älteren Häusern, bei deren Bau noch nicht an Vernetzung und ausreichende Verkabelung gedacht wurde.

Zweifellos ist devolo Giga Bridge nicht mit einem vollwertigen Glasfaseranschluss direkt am Router vergleichbar. Doch könnte sich die Technologie bei entsprechenden Voraussetzungen als willkkommene Alternative zu schlechten DSL-Verbindungen oder dergleichen erweisen.

devolo bietet abhängig von der vorhandenen Verkabelung zwei Varianten seiner Giga Bridge an, die dann den Voraussetzungen entsprechend eingesetzt werden können. Das Signal kann entweder über ein Koaxialkabel vom Glasfaseranschluss zum Router gebracht werden, oder es wird eine Telefonleitung für diesen Zweck verwendet. Wichtig ist jedoch in beiden Fällen, dass die jeweilige Leitung komplett frei ist und nicht für andere Dienste genutzt wird.

Die auf diese Weise am Router anliegende Geschwindigkeit dürfte nicht unwesentlich von den örtlichen Gegebenheiten abhängen. devolo wirbt zumindest damit, dass sich mithilfe der Giga Bridge bis zu 1 Gbit/s erreichen lassen.

Die neuen Glasfaser-Sets von devolo bestehen aus an klassische Powerline-Geräte erinnernden Steckdosen, von denen eine die Möglichkeit zum direkten Anschluss von Router und Telefon bietet. Den Verkaufspreis gibt der Hersteller mit 199,99 Euro pro Set an. Ein Installationsservice lässt sich optional hinzubuchen.

29. Sep 2021 um 15:03 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    34 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31718 Artikel in den vergangenen 7349 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven