ifun.de — Apple News seit 2001. 22 294 Artikel
Mit Logitech-Lenkrad und -Pedalen

Details zu Apples Experimenten mit selbstfahrenden Autos

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Das Wirtschaftsmagazin Business Insider präsentiert Dokumente, die Details zu Apples Engagement im Bereich „Selbstfahrende Autos“ konkretisieren. Darin ist die Rede von einem automatisierten System, das bei Tests von einem „Fahrer“ überwacht wird, der notfalls korrigierend eingreifen kann.

Bi

Bild: Business Insider/California DMV

Bei den dem Magazin vorliegenden Unterlagen handelt es sich offenbar in erster Linie um Schulungsmaterial für Apple-Mitarbeiter. Diese müssen insgesamt sieben Tests absolvieren, bevor sie das „Apple Automated System“ in der Praxis nutzen dürfen. Dabei wird ähnlich wie bei einer Führerscheinprüfung das richtigen Handeln während verschiedener Fahrsituationen verlangt. Vergleichbar mit einem Tempomat wird der Selbstfahrmodus wenn ein Fahrer die Bremse oder das Lenkrad betätigt direkt beendet, während das zwischenzeitliche Beschleunigen keine Auswirkungen hat. Damit der Fahrer Einflussmöglichkeiten hat und Apple die Aktionen in die Auswertung des Fahrverhaltens mit einbeziehen kann, werden die Fahrzeuge mit einem zusätzlichen Lenkrad und Pedalset von Logitech ausgestattet. Apple zufolge sollen bei den Tests relevante Fahrdaten erfasst werden.

Jetzt dürft ihr spekulieren: Was läuft da konkret bei Apple? Im Zusammenhang mit der kürzlich durch die kalifornische Straßenverkehrsbehörde DMV erteilten Genehmigung für Apple, selbstfahrende Autos zu testen, haben wir bereits darauf hingewiesen, dass nicht zwangsläufig ein Auto mit Apple-Logo auf dem Kühlergrill die Folge sein muss. Wahrscheinlicher ist dagegen die Entwicklung eigene Softwareprodukte für die Fahrzeugintegration, beispielsweise eine kommende CarPlay-Generation mit erweiterten Protokoll- und Sensorfunktionen, ähnlich wie wir es in dieser Präsentation des Berliner Automotive-Spezialisten IAV gesehen haben.

Montag, 24. Apr 2017, 7:28 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Welcher Autohersteller würde eine fremdsoftware legitimeren das eigene Auto zu steuern ?? Noname Hersteller vielleicht.
    Fast alle Autohersteller arbeiten an solchen Systemen.
    Imagebedingt und versicherungstechnisch wäre das schlecht für das Autounternehmen.

  • Funktioniert bei euch eigentlich die Vorleser Funktion, wenn man mit zwei Fingern von oben herunter streift?
    Bei mir klappt das in der ifun App irgendwie nicht, auf Webseiten ist es kein Problem.

  • Das Auto wird es eher nicht sein. Voel warscheinlicher ist tatsächlich die Schaffung einer Software Platform.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22294 Artikel in den vergangenen 5869 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven