ifun.de — Apple News seit 2001. 34 001 Artikel

Fast 50 Neuerungen

Detailübersicht Kurzbefehle: Alle Neuerungen in macOS 12.3 und iOS 15.4

55 Kommentare 55

Im Nachgang der am 14. März ausgegebenen System-Aktualisierungen hat Apple eine Detail-Übersicht aller Änderungen veröffentlicht, die das Unternehmen an der offiziellen, für Mac, iPhone und iPad erhältlichen Kurzbefehle-Applikation vorgenommen hat.

Kurzbefehl Fotos

Wie berichtet, ist die Kurzbefehle-App deutlich schneller geworden und verzichtet auf Apples Mobilgeräten seit iOS 15.4 auf die zwanghafte Einblendung von Kurzbefehl-Benachrichtigungen. Zwei Änderungen, die die Alltagsnutzung deutlich komfortabler gestalten und so nun auch den Wechsel der Standard-Kamera-App ermöglichen:

Fast 50 Neuerungen

Doch nicht nur in Sachen Performance ist einiges passiert. Abgesehen von der Möglichkeit Benachrichtigungen auszuschalten, hat Apple an zahlreichen Stellen der Kurzbefehle-App Hand angelegt und fast 50 Verbesserungen vorgenommen, die in der neuen Übersicht nun im Detail erläutert werden.

Kurzbefehl App

Eine Auswahl der wichtigsten Änderungen haben wir hier für euch zusammengefasst:

  • Die Funktion zur Textübersetzung und zur Texterkennung wird nun direkt von Apples „Übersetzen“-Funktion abgewickelt.
  • Audio-Streams lassen sich an mehr als ein AirPlay-Ziel übergeben. Wo vorhanden, können so nun endlich mehrere AirPlay-Lautsprecher gleichzeitig mit Inhalten bespielt werden.
  • Die Option „Foto Aufnehmen“ wird nun auch von macOS unterstützt.
  • In Automator erstellte Schnellaktionen lassen sich fortan zügig in Kurzbefehle konvertieren.
  • Apple verzichtet (dankenswerterweise) auf die Anzeige von Datenschutz- und Warnhinweisen bei selbst geschriebenen Kurzbefehlen.
  • Auf dem Mac lassen sich beliebige Kurzbefehle per Rechtsklick direkt ins Dock übernehmen wo diese jederzeit zum Zugriff bereitstehen.

Zudem verspricht Apple, dass der Kurzbefehl-Editor in seiner neuesten Version sowohl zuverlässiger als auch einfacher bedienbar sein soll. Nachdem iOSS 15 und macOS 12 durch zahlreiche Bugs in den Kurzbefehle-Applikation aufgefallen waren, scheinen sich macOS 12.3 und iOS 15.4 nun also dafür entschuldigen zu wollen.

18. Mrz 2022 um 07:29 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    55 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    55 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34001 Artikel in den vergangenen 7559 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven