ifun.de — Apple News seit 2001. 29 958 Artikel

"immer häufiger komplette Staffeln"

„Das Erste“-App eingestellt: ARD-Mediathek übernimmt

22 Kommentare 22

Um für mehr Durchblick in einer ohnehin schon überladenen Medienlandschaft zu sorgen, hat die ARD ihr Produkt-Portfolio kurzerhand zusammengestrichen und die „Das Erste“-App aus den App Stores bei Apple und Google entfernt. Allerdings müssen Anwender nicht auf die hier angebotenen Inhalte verzichten. Diese werden ab sofort von der ARD-Mediathek ausgespielt.

Ard Mediathek

Die „Das Erste“-App wird zudem nicht mehr mit Aktualisierungen versorgt und kann guten Gewissens von all jenen Geräten entfernt werden, auf denen ihr die seit dem 18. März 2013 erhältliche Universal-Anwendung für iPhone, iPad und Apple TV installiert hattet.

In der ARD-Mediathek-App präsentieren sich die Inhalte von „Das Erste“ neben den Bewegtbilder der Dritten Programme und der ARD-Angebote funk, phoenix, ONE, tagesschau24 und ARD-alpha.

Damit treibt die ARD den Ausbau der fünf bekannten Digitalmarken, zu denen neben der Mediathek, die Audiothek der ARD, die Tagesschau, die Sportschau und KiKA zählen weiter voran.

Laden im App Store
‎ARD Mediathek
‎ARD Mediathek
Entwickler: Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts
Preis: Kostenlos
Laden

ARD-Mediathek als App und Web-Version

Neben dem Direktzugriff über die iOS- und Apple TV-Anwendung, kann die ARD-Mediathek auch im Web besucht werden. Hier bietet das Online-Portal mehrere Einstiegsseiten an, die euch direkt zu den Übersichtsseiten Alle Filme, Alle Dokus, Alle Serien und Tatort führen.

Ard Mediathek 1500

Hier gibt die ARD neuerdings an, zu Serien „immer häufiger“ auch komplette Staffeln anzubieten. Zudem würde man über die Kategorien „Hörfilme“ und „Gebärdensprache“ die barrierefreien Angebote nun besser bündeln. Außerdem lassen sich interessante Videos auch auf individuellen Merklisten speichern, die per Login auf allen genutzten Geräten verfügbar gehalten werden.

Die ARD bittet alle bisherigen Nutzer der „Das Erste“-App zeitnah auf die Applikation der ARD-Mediathek umzusteigen und die fast 100.000 Videos hier zu konsumieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Feb 2021 um 18:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Find ich gut. Warum es 2 Apps von der ARD gab hab ich eh noch nie verstanden. Als nächstes bitte ARD und ZDF App zusammenlegen sowie die ganzen Dritten Apps auch dort zusammenführen. Minimiert den Pflegeaufwand für alle Apps.

    • Die eingestellte App war die App vom Ersten Deutschen Fernsehen. Die ARD Mediathek ist die App für die gesamte ARD, also inklusive der ganzen Regionalsender, Phoenix, sogar FUNK ist dabei.

    • Hoffentlich übernehmen sie einfach die ZDF Mediathek App für beide. Die ARD Mediathek App läuft bei mir deutlich fehleranfälliger & PiP ist immer noch nicht verfügbar.

    • Das sind zwei verschiedene Sender. Es erwartet ja auch niemand, dass Sky und DAZN ihr Programm über dieselbe App laufen lassen.

      • Sky Cinema und Sky Atlantic für die du gleichsam bezahlst wenn du ein Sky Abo hast, sind auch 2 Sender und haben keine eigenständigen Apps.

      • Du weißt schon, welchen Unsinn du da redest?!?

      • Es sind zwei Sender, die mit öffentlichen Geldern finanziert werden – da könnte man schon ein wenig Zusammenarbeit erwarten, statt jeden Euro doppelt zu investieren!

    • Die ARD-App wirkt auf mich wie bunt zusammengewürfelte Ideen verschiedener Bundesländer ohne roten Faden. Sucht man z.B. Extra-3, werden erst einzelne kurze Kapitel angezeigt und zwischendrin (meist nur in weißer Schrift auf hellem Hintergrund anhand der Zeitdauer erkennbar) kann man dann die gesamte Folge auswählen. ZDF Mediathek finde ich dagegen klasse und konsistent.

  • Die App diente dem GEZ Gebühren verbraten. Da die Rundfunkgebühren aber im Moment nicht angehoben werden sind 2 Apps auf einmal eine zuviel.

    • War irgendwie nicht sooooo witzig. Aber wenn Du an Dich glaubst, dann kannst Du so viel mehr erreichen.

      • Bisschen plump formuliert, aber im Ansatz vielleicht gar nicht so falsch! Die GEZ war bisher so eine Art Selbstbedienungsladen – brauchten die Öffis mehr Geld, haben sie es bekommen. Jetzt wurde das erste Mal eine Anhebung der Gebühren abgelehnt – vielleicht bringt das den einen oder anderen Intendanten tatsächlich mal zum nachdenken!

  • Also ich finde diese ARD App so grottenschlecht….
    Bleibt zu hoffen , dass sich nun etwas ändert.
    Leider kann man in dieser App sehr schlecht navigieren. Das zuletzt und nicht zu Ende Gesehene ist bei einem erneutem Aufrufen der App weg. Man steht dann komplett am Anfang und muss erneut alles durch scrollen.
    Wenn man einen Teil eines mehrteiligen Beitrag angesehen hat, dann bekommt man nicht automatisch die anderen Teile angeboten.
    Eine komplette Liste der Beiträge gibt es nicht.
    Weiterhin ist diese App ist leider sehr unlogisch auchgebaut.
    Die Suchfunktionion hilft meist auch nicht wirklich. Hat man beim Scrollen etliche Filme bzw Dokus mit zB mit „Ritter“ gefunden, dann zeigt einem das Suchergebnis ein Wirrwarr aus Ergebnissen. Nur nicht wirklich Beiträge mit dem Suchbegriff.
    Ein Trauerspiel was man hier für die permanente Abzocke Namens „Rundfunkgebühr“ geboten bekommt.

  • Wegen mir können sie die letzte auch einstellen ;-)
    Spaß bei Seite. Für diejenigen, welche ARD schauen, sicherlich eine gute Entscheidung

  • … und weiterhin kein Bild-in-Bild möglich?!?

  • Dieses ÖR Wirrwarr mit tausend verschiedenen Mediatheken, Apps für jeden Sender oder Aufteilung des Contents auf verschiedene Apps/Portale (von der kurzen Verfügbarkeit ganz zu schweigen) sorgt bei mir dafür, dass ich überhaupt keine Lust habe, deren Angebote auch nur im Ansatz zu nutzen.
    Es wäre echt mal an der Zeit den ÖR zu verschlanken und alles an Content zu bündeln….Dann müsste man vielleicht auch keine 8Mrd. mehr im Jahr raus schmeißen.

    • Entweder du bist in der DDR groß geworden und hattest im Unterricht nicht die Bedeutung des öffentlich rechtlichen Rundfunks gelehrt bekommen oder du bist nach 1990 noch zur Schule gegangen, gehörst aber zu der Fraktion, die im Unterricht bei politischen Fächern wie Geschichte und Gemeinschaftskunde grundsätzlich nicht aufpassen.

      Wenn du den Sinn von ARD und ZDF verstehen würdest, würdest du nicht so einen Unsinn von dir geben.

      • Keine Ahnung, inwieweit deine Aussage Bezug auf den Post von „derzoelli“ nimmt, dass der öffentliche Rundfunk seine Daseinsberechtigung hat, heißt noch lange nicht, dass seine Finanzierung in heutiger Form gerechtfertigt ist.

  • Ich finde den öffentlich-rechtlichen Rundfunk wichtig und richtig. Aber ich frage mich immer, ob das Budget gerechtfertigt ist. Wenn ich sehe, dass ein Klaus Kleber (480.000€/Jahr) als freier Mitarbeiter mehr verdient als die Kanzlerin mit 300.000€ pro Jahr, frage ich mich schon, ob das berechtigt ist. Daneben erhält er für Dokumentationen auch noch Geld, in der Vergangenheit zwischen 10.000 und 20.000€.
    Muss wirklich überall auf der Welt ein Korrespondent von ARD und ZDF vor Ort sein? Ließen sich hier nicht Synergien durch Zusammenlegung erzielen?
    Die Direktoren der ARD kommen auf Monatsgehälter zwischen 19.989 (NDR) und 14.202 Euro (SR); Programmchefs und Hauptabteilungsleiter auf monatliche Bezüge zwischen 13.876 (NDR) und 10.315 Euro (SR). Die Monatsgehälter für Redakteure lagen in der Spanne von 3681 bis zu 10.728 Euro. -Stand 2020 –
    Ein Richter am Bundesverfassungsgericht verdient ca. 15.000€ monatlich.
    Das muss man erst mal vermitteln können.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29958 Artikel in den vergangenen 7066 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven