ifun.de — Apple News seit 2001. 28 462 Artikel
Info-Webseite jetzt auch auf Deutsch

COVID-19: Apple informiert zu Gesichtsmasken

23 Kommentare 23

Apples Info-Webseite zu COVID-19 ist in einer aktualisierten Version und mittlerweile auch in deutscher Sprache verfügbar. Apple hat den Inhalt der Webseite um Informationen zum Tragen von Schutzmasken sowie aktuelle Inhalte zu Symptomen und Handlungsempfehlungen im Falle einer Erkrankung erweitert.

Die Webseite wurde Ende März in Betrieb genommen. In den USA begleitet das in Kooperation mit den dortigen Gesundheitsbehörden betriebene Angebot die von Apple veröffentlichte, in Deutschland allerdings nicht verfügbare App Apple COVID-19. Hierzulande hält die Berliner Charité ein vergleichbares Angebot bereit.

Apple Coronavirus Covid 19 Webseite Und App

Apple-Infos zu COVID-19-Gesichtsmasken:

Die Verwendung einer Stoffmaske kann dich und andere vor Keimen schützen und die Ausbreitung verlangsamen.

  • Kaufe eine Gesichtsmaske aus Stoff. Improvisiere, wenn du keine finden kannst. Fertige eine Maske aus einem fest gewebten Baumwollkleidungsstück wie einem Laken oder einem Kopftuch. T-Shirt-Stoff funktioniert zur Not auch. Tippe auf die Taste unten, um die vollständigen Anweisungen der CDC anzuzeigen.
  • Achte darauf, dass deine Maske aus mehreren Stofflagen besteht und eng, aber bequem an der Seite deines Gesichts anliegt. Sie sollte Ohrschlaufen haben oder hinter dem Kopf gebunden werden.
  • Trage deine Maske in der Öffentlichkeit, insbesondere an Orten, an denen es schwierig ist, räumliche Distanzierung zu üben, wie in Lebensmittelgeschäften oder Apotheken.
  • Nimm die Maske beim Absetzen vorsichtig ab, ohne Augen, Nase oder Mund zu berühren. Wasche dir sofort die Hände.
  • Um deine Maske zu desinfizieren, wasche sie regelmäßig in der Waschmaschine in heißem Wasser.
  • Verwende keine Stoffmaske bei Kindern unter 2 Jahren, bei Personen mit Atembeschwerden oder bei Personen, die die Maske nicht selbst abnehmen können.
  • Verwende keine chirurgischen oder N95-Masken. Mitarbeiter des Gesundheitswesens und andere medizinische Ersthelfer benötigen diese Masken zum Schutz.
  • Wenn du eine unverzichtbare Arbeitskraft bist, die COVID-19 direkt ausgesetzt war oder direkten Kontakt mit einer Person hatte, von der bekannt ist, dass sie COVID-19 hat, trage nach dem Kontakt 14 Tage lang eine Gesichtsmaske bei der Arbeit.
Montag, 04. Mai 2020, 7:14 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Eigentlich reicht der gesunde Menschenverstand aus

  • Zur Info einer Info auf der Seite, falls wieder jemand meckert.

    Dort steht gleich zu Beginn:

    „Handelt es sich um einen Notfall?
    Beende die App und rufe 911 an, wenn du folgende Symptome hast“

    Die 911 funktioniert bei uns ebenfalls. ;)

  • Vielleicht kommt Apple ja jetzt drauf dass Touch ID im Disyplay doch eine super tolle Innovation ist und schaut sich das bei anderen Herstellern mal an.

    • Für die paar Minuten in denen man eine Maske auf hat, kann man auch mal kurz den Code eintippen. Face ID funktioniert bei mir so viel besser und schneller als Touch ID…

    • Dafür hat Apple doch schon gesorgt, mit dem neuen iPhone SE, wem es gefällt kann doch zuschlagen. Ich bleibe lieber bei Face ID, ob es nun besser ist oder nicht, Touch ID sowie Face ID, beides hat seine vor und Nachteile.

      • Das mit Touch ID im Display, funktioniert gar nicht so super bei den anderen Herstellern, immer wieder sehe ich bei Arbeitskollegen wie super toll das funktioniert, nach zwei drei versuchen!!!!

    • Ich bin der Meinung das die Kombination von beidem das erste wäre.
      Wenn Face nicht geht, dann vielleicht Fingerabdruck. Wenn Finger dreckig, dann vielleicht Face.
      Und bei, rumzappen daheim ist Face ein echter Gewinn gegenüber Touch.

  • was ist eigentlich mit den Masken die Apple und diverse andere Autohersteller gerade produzieren? Diese Plastikvisiere sind ja per Definition kein Mund-Nasenschutz allerdings hätten sie den gleichen Effekt: es werden keine Tröpfen von mir auf andere geworfen.

    • Nein, sie haben nicht den gleichen Effekt. Siehe Aerosole. Aber evtl. wirkt dies gut genug und ist dann besser als nichts (und gut für Leute, die andere Erkrankungen haben, weswegen ein Mundschutz eine enorme Belastung für das Atmen wäre).

  • Mir fehlt da noch ein paar Angaben. Wie lange ist die Maximalzeit, die man so eine Maske aufhaben soll? Wann wird es für den Träger gefährlich, da er eigentlich immer wieder die ausgeatmete Luft wieder einatmet? Wann fangen an sich Keime, Viren, Bakterien wohlzufühlen und zu vermehren in diesem netten feuchtwarmen Klima der Atemluft?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28462 Artikel in den vergangenen 6839 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven