ifun.de — Apple News seit 2001. 28 174 Artikel
Lysol- oder Clorox-Tücher

Coronavirus und Magic Keyboard: Apple-Hardware richtig desinfizieren

43 Kommentare 43

Aus gegebenem Anlass, wollen wir an dieser Stelle einen bereits archivierten Support-Artikel verlinken, den Apple bereits im August 2015 veröffentlicht hat.

Zwar wurde der Hilfe-Eintrag #HT201294 („Interne oder externe Apple-Tastaturen, Trackpads und Mäuse desinfizieren“) inzwischen durch das neue Support-Dokument #HT204172 („Apple-Produkte richtig reinigen“) ersetzt, das Wissen um falsche Desinfektions-Methoden sollte in der aktuell doch eher hitzigen Situation jedoch nicht in Vergessenheit geraten.

Magicbridge Twelvesouth

So erklärt Apple hier nicht nur, dass für die Desinfektion von Apple-Hardware auf Lysol-Tücher oder Clorox-Küchendesinfektionstücher zurückgegriffen werden sollte, sondern gibt auch zu bedenken, was unbedingt vermieden werden sollte:

  • Verwenden Sie keine Desinfektionstücher, die Bleiche enthalten, und allgemein keine Desinfektionssprays.
  • Verwenden Sie kein extrem feuchtes Desinfektionstuch, um die entsprechenden Bereiche zu reinigen. Ein sehr feuchtes Tuch sollte zunächst ausgewrungen werden, um die überschüssige Nässe zu beseitigen, bevor Sie es verwenden.
  • Lassen Sie keine Flüssigkeit aus dem Desinfektionstuch für längere Zeit auf den gereinigten Bereichen zurück.
  • Verwenden Sie keine rauen Handtücher oder rauen Tücher zum Reinigen der Kunststoffoberfläche.
  • Verwenden Sie nicht zu viel Kraft, wenn Sie den Bereich um die Tastatur herum reinigen. Das könnte die Tasten beschädigen.

Vor panischen Hamsterkäufen von Küchendesinfektionstüchern empfehlen wir euch allerdings erst mal die Podcast- bzw. YouTube-Video-Reihe „Coronavirus-Update mit Christian Drosten“. Die NDR-Produktion lässt dort den führenden Virus-Forscher Deutschlands: Christian Drosten, Leiter der Virologie in der Berliner Charité, ganz unaufgeregt zu Wort kommen.

Freitag, 06. Mrz 2020, 10:12 Uhr — Nicolas
43 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ihr verbrennt euch hier gerade die Finger…

  • Alles Unsinn! Bei einem derart aggressiven Virus Hilft nur einen die Tastatur mit einem Gasbrenner mindestens 5. Minuten ordentlich zu erhitzen (Im Supportartikel steht nicht, dass man das nicht darf!)

    Sie muss mindestens weiß glühen sonst bringt das gar nix. Weiterer Vorteil: Unter den Tasten versteckte Krümel die sich auch mit Druckluft aus dem Hochleistungskompressor nicht entfernen ließen werden so ganz nebenbei zuverlässig verdampft.

    Danach ist ist Tastatur garantiert 100% steril. Natürlich nur bis man wieder den ersten Buchstaben darauf getippt hat (aber dafür kann Apple ja nix).

  • Handelsübliche Desinfektionsmittel, das heißt die aus Drogerie und Apotheke, helfen wenig gegen Viren. Außerdem überleben Coronaviren außerhalb des Körpers nur kurz. Warum also sollte man Tastatur und ähnliches desinfizieren?
    Vielleicht mal die Hysterie ein bisschen runterfahren und die Leserschaft eher für Grippeimpfungen sensibilisieren – bisher nämlich in Deutschland schon 200 Grippetote.

  • Okay, finde weder unter „Lysol“ noch unter „Clorox“ irgendwelche Tücher, geschweige denn Desinfektionstücher auf amazon & co. Liebes ifun Team, vielleicht erläutert ihr etwas genauer, welche Produkte benutzt werden sollten? Wäre nett.

  • Mein Gott, hat euch die Corona-Virus-Hysterie auch erfasst? Corona-Bier soll ja auch gaaaanz gefährlich sein!!!

  • Diese Medien-Propaganda die zurzeit umher geistert regt einen auf. Wann gibt es endlich wieder andere Themen außer dieses Virus? Es gibt noch viele andere Themen über die es zu berichten gibt. Dieser ganze Hickhack mit Quarantäne und Co führt zu nichts und schadet nur der Wirtschaft und den Menschen in seiner Freiheit.

    Leute geht raus und genießt die Zeit, das Leben ist zu schön um es mit den Sensations-Gierigen-Medien zu verschwenden.

  • Und ich sitze mit meinen erkälteten Arbeitskollegen im Großraumbüro und muss mich anhusten und anniesen lassen. Meine Vorgesetzten geben einen Bums darauf. Und so wird es wahrscheinlich in vielen Unternehmen aussehen. Aber desinfiziert ihr mal alles. Das hilft bestimmt. Wir sind gut vorbereitet.

    • Klasse Chefs, prima „Laden“….

      • Ja, oder? Mich hat das auch schon vor Corona gestört. Aber jetzt wird noch etwas mehr deutlich, wie dumm so ein Verhalten sowohl von meinen Kollegen, als auch von meinen Vorgesetzten ist. Und ich behaupte mal, davon gibt es auch in anderen Unternehmen so einige.

      • Richtig, das ist bei uns genauso! Da wird keiner nach Hause geschickt.

    • Das Unternehmen hat eine Fürsorgepflicht für seine Mitarbeiter, also muss er auch für solche Fälle vorbereitet sein.
      Bei uns in der Firma gibt es klare Regelungen und die Lage wird täglich neu bewertet und ggf. Maßnahmen kurzfristig eingeleitet – z.b. Standortschliessungen, Leute ins HomeOffice usw.

      Da bei uns eh jeder seine eigenen Tastatur hat, werde ich die sicher nicht desinfizieren, ist eh schwachsinnig.

  • Fangt ihr jetzt auch mit dem Corona Mist an? Dann lösch ich Eure App!

  • Michael Haensch
  • ihr macht euch hier schon lächerlich ifun Team!

    Apple-Hardware richtig desinfizieren!! gehts noch ?

    schreibt doch gleich , wie Türken sich desinfizieren, die Schweizer und die Russen!

  • Bevor man über die Tastatur nachdenkt, sollte man über eine glatte Oberfläche nachdenken die hier jeder dauernd berührt, vor allem auch in der Öffentlichkeit…: unsere Smartphones.
    Bis zu 9 Tagen kann das Virus hier überleben. Da nützt das ganze Händewaschen nichts, solange man nicht auch sein Smartphone gleichzeitig desinfiziert!

  • Die Kommentarfunktion unter dem Artikel sollte geschlossen werden……

  • @ ifun

    Aus meiner Sicht macht Ihr Euch NICHT lächerlich & verbrennt Euch NICHT die Finger!

    Danke für den Artikel, der wieder mal einen der unzähligen Randbereiche unserer kleinen Apfelwelt streift.

  • Vielen Dank für den Hinweis auf diesen NDR Podcast zum Thema Corona. Das sind unaufgeregte, absolut seriöse Info aus erster Quelle. Abgesehen von dem derzeit grassierenden Problem mit dem Virus: es ist auch spannend, was so ein Lebewesen mit uns Menschen macht und wie Wissenschaftler versuchen dem Virus auf die Schliche zu kommen, um ihn möglichst unschädlich zu machen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28174 Artikel in den vergangenen 6798 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven