ifun.de — Apple News seit 2001. 25 742 Artikel
Im Mac App Store zu teuer

CorelDRAW Graphics Suite 2019 für Mac und Windows erhältlich

20 Kommentare 20

Mit der CorelDRAW Graphics Suite 2019 überrascht uns eines der ältesten Design- und Bildbearbeitungs-Tools auf dem Markt mit einer neuen Version. Die Neuveröffentlichung steht für Mac und Windows als kostenlose Testversion zum Download bereit. Für die lizensierte Nutzung bietet Corel wahlweise den Einmalkauf für 699 Euro oder ein Abo zu Monatspreisen ab 19,95 Euro an.

Stolze Preise, denen der Anbieter mit einem umfassendem Funktionsumfang gerecht werden will. Neben den von CorelDRAW gebotenen Optionen im Bereich Grafikdesign und Layout enthält das Paket die Bildbearbeitungs-Software PHOTO-PAINT aus gleichem Hause sowie die Schriftverwaltung Corel Font Manager.

Coreldraw Graphics Suite 2019 Mac

CorelDRAW auch im Mac App Store erhältlich

Als Standalone-Version ist CorelDRAW auch im Mac App Store erhältlich. Ihr könnt die Software hier ebenfalls zunächst kostenlos laden und zwei Wochen lang in vollem Umfang testen. Die mit dem Angebot im Mac App Store verbundene Preispolitik kann allerdings kaum überzeugen. Corel bietet hier ausschließlich die Nutzung per Abo an und der Preis fällt mit 20,99 Euro pro Monat oder 209,99 Euro im Jahr nur unwesentlich geringer aus, als die für das Abo der kompletten CorelDRAW Graphics Suite 2019 pro Jahr veranschlagten 239,40 Euro.

CorelDRAW feiert in diesem Jahr seine 30. Geburtstag. Die Software wurde im Jahr 1989 veröffentlicht und war zunächst lange Zeit nur für Windows verfügbar.

Dienstag, 12. Mrz 2019, 15:22 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Überraschend? Eher nicht, Corel bringt seit 25 Jahren jedes Jahr eine neue Version…

  • Ob Corel auch Neukunden überzeugen kann oder nur die Grafiker bedient die schon eh und je CDraw nutzen?

  • Meine Gebete wurden erhört! Werde Corel Draw für Mac definitiv ausgiebig testen.

  • Leider ist Corel lizenzpolitisch wirklich sehr unflexibel.
    Mit einem Abo kann man nicht Plattformübergreifend Mac und Windows (abwechselnd) nutzen.

    Auch in anderen Fragen bin ich beim Corel Support schon auf Große Hürden und wenig entgegenkommen gestossen. z.B. Suite Wechsel von Graphics auf Technical unter Windows. Nur mit Neukauf möglich.

    Schade Corel, reines Geldmachen.. Auch die neuen Features sind „augenwischerei“

  • Was denn nun, 239,40€ oder 699€?

      • … echt super Vorschlag von pichi … aber ich schließe mich hier der Frage von Plø an:
        … und für alle die der Meinung sind, Plø und ich könnten nicht lesen … unsere durchaus berechtigte Frage bezieht sich hier ganz klar auf folgende Artikel-Passage:

        „Corel bietet hier ausschließlich die Nutzung per Abo an und der Preis fällt mit 20,99 Euro pro Monat oder 209,99 Euro im Jahr nur unwesentlich geringer aus, als die für die komplette CorelDRAW Graphics Suite 2019 veranschlagten 239,40 Euro.“

        … doch fragen wir uns, woher Chris (der Autor) die 239,40 Euro Summe hernimmt – denn für den Preis … wäre es wirklich ein sehr attraktives Angebot.
        Und ich würde mir die 2019er Version für den Mac direkt kaufen.

      • Das ist der Jahrespreis für das Abo direkt bei Corel, geht auch aus dem Satz hervor dachte ich aber ich mache das mal eindeutig.

      • Da steht doch eindeutig, dass das der Vergleich der Abo Preise ist und da ist die Differenz halt nicht ganz so groß.

  • Wie schlägt sich denn im Vergeleich Affinity Designer zu Corel Draw, ausser das es die Draw Dateien nicht lesen kann.

    • Also die Windows-Versionen können gefühlt schon mehr.
      So oder so: für die private Nutzung und der Tatsache, dass es ständig kostenpflichtige Updates (mit teilweise nur minimalen Ergänzungen) gibt- für mich uninteressant.
      In der Firma arbeite ich sehr gerne mit Coreldraw (kann aber auch daran liegen, dass man schon jahrelange mit dem Programm arbeitet und man dadurch gut mit dem Programm klarkommt.
      Ich bleibe in jedem Fall beim Affinity Designer.
      Wer Kohle zuviel hat, soll sich ruhig Coredrawl holen.

      • Ich habe für die Firma auch Corel Draw und arbeite damit schon gefühlt 20 Jahre. Ich brauche es aber nur, um hier und da mal einen Werbezettel oder einen Flyer zu erstellen. Ich werde Affinity Designer wohl mal testen. Der Reiz an Corel ist aber eindeutig, dass ich die Unmengen an Dateien dann auch auf dem Mac öffnen kann und nicht Immer mit den pdf Hantieren muss.

  • Dann hab ich wohl keine Ausrede mehr mir keinen Mac zu kaufen. Mist :-D

  • Habe damals Anfang der 90er mit Corel Draw 3.1 angefangen mit der Software zu arbeiten. Würde heute auf dem Mac sehr gern wieder in Corel einsteigen. Aber der Preis ist für mich leider nicht akzeptabel. Schade :-(

  • 10 Jahre drauf gewartet… jetzt kann ich Windows endlich vom Mac löschen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25742 Artikel in den vergangenen 6418 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven