ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Erster Trailer veröffentlicht

„Boom! Boom! The World vs Boris Becker“ kommt auf Apple TV+

Artikel auf Mastodon teilen.
46 Kommentare 46

Mit Boom! Boom! The World vs Boris Becker läuft bei Apple TV+ vom 7. April an eine Dokumentation über die in den 1980er-Jahren berühmt gewordene und im Laufe der Zeit auch in diverse Skandale verstrickte Tennisgröße. Apple hat nun vorab den offiziellen Trailer zu der zweiteiligen Produktion veröffentlicht.

„Boom! Boom! The World vs Boris Becker“ verspricht einen Einblick in das Leben und die Karriere von Becker und lässt damit verbunden mit Personen wie John McEnroe und Björn Borg auch namhafte Zeitzeugen zu Wort kommen.

Vom jüngsten Wimbledon-Champion aller Zeiten im Alter von 17 Jahren bis hin zu einem Mann, der wegen Betrugs verurteilt wurde, ist das Leben von Boris Becker alles andere als gewöhnlich. Mit epischen 49 Karrieretiteln, darunter sechs Grand Slams und einer olympischen Goldmedaille, sorgte Beckers Rockstar-Lifestyle abseits des Platzes ebenso für Schlagzeilen wie seine Siege.

23. Mrz 2023 um 18:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
      • Nana…
        die Frage ist doch berechtigt. Einer der derart entgleist, seine Sachen nicht in den Griff kriegt, kriegt jetzt auch noch medial nen Teppich ausgerollt, um sich wieder die Taschen zu füllen?

        Mit der Blaupause müsste jeder Mensch, der mal in Schieflage gerät, eine Streamingserie bekommen, um mit den Einnahmen seine Schieflage beseitigen zu können. Da hilft auch nicht, dass Bummbumm vor 100 Jahren mal im Tennis den großen Wurf gelandet hat und danach nur noch mit privaten Eskapaden und seine Unerwachsenheit, Unreife bis hin zur Amnesie und er weiß nix mehr, von sich reden machte. Normal hätte man ihn unter Zwangsverwaltung stellen müssen, wenn er mit seinen Finanzen nicht klarkommt… macht man bei anderen auch… und jetzt macht er mit seiner quasi Unfähigkeit wieder Kasse…

        da kann man schon mal den Kaffee auf haben…

      • Quatsch, dass ist doch gerade unterhaltsam, sonst wäre es grottenlangweilig…

    • Bist du die Welt? Bestimmt nicht, denn du bist genau das Gegenteil!

  • Tja Becker will Geld verdienen.
    Fraglich wer das guckt :-)

  • Überflüssig wie Hausstaub. Sollte sich lieber mal in Sachen Bescheidenheit und Demut weiterbilden. Hauptsache er nimmt das verdiente Geld und bezahlt seine Gläubiger. Aber dafür ist er zu unterentwickelt!

    • dann wünsch ich mir aber auch für jeden, der finanziell in Schieflage gerät, so eine attraktive Geldgrube, um die Schieflage zu kompensieren. Allein dass er von den Medien weiterhin so hofiert und unkritisch gesehen wird, ist ja symbolisch dafür, dass man einfach nur dreist, unbelehrbar sein muss und man kommt damit durch… dabei müsste der Mensch sowas von klein sein, statt sich als Opfer zu inszenieren.

  • Ich frage mich immer, wer ist da als Zuschauer gedacht? Gibt es wirklich Menschen, die sich für diesen abgehalfterten, im Grunde doch völlig belanglosen Typen interessieren? Ich kann mir das immer nicht vorstellen.

  • Wieso gibt man einen solchen Betrüger noch eine Plattform für seinen Schund…

  • Ich gucke es auf jeden Fall.
    Der Sportler Boris ist schon einzig.

  • ich weiß nicht, wer sich hier überhaupt noch an seine aktive zeit erinnern kann und was er und steffi graf in deutschland in den 80er und 90er jahren für einen hype ausgelöst haben? das waren absolute weltstars!

    boris becker war also auch der held meiner jugend und hat mich und viele andere vom tennissport begeistert und er war damals (m)ein großes idol.

    seine späteren eskapaden, seine fehltritte, alles hat man ihm irgendwie verziehen, weil er eben als einer der weltweit erfolgreichsten sportler auch immer identifikationsfigur war. boris becker hat aber schon immer polarisiert.

    ich war entsetzt, als dann das ausmaß seiner vielen falschen entscheidungen, sein leben auf zu großen fuß und auch die – nennen wir es beim namen – kriminelle energie bei seinen finanzgeschäften und die vielen lügen im zuge seiner insolvenz ans licht kamen.

    er tat mir dennoch tatsächlich leid, als er ins gefängnis musste. nachdem er sich bei seinem ersten interview nach der haftentlassung dann so geläutert gezeigt hat, dachte ich „ok, er hat eine harte zeit gehabt und seine lektion gelernt“.

    was man aber in den letzten monaten der presse entnehmen kann, hat er das mit der lektion ganz offenbar doch nicht verstanden und so ist er leider doch nur noch der einst so große sportler, der sein eigenes denkmal am ende selbst zerstört hat.

    er war nicht der erste und wird auch nicht der letzte prominente sein, der diesen weg geht. ganz hoch geflogen und dann leider ganz tief gefallen… schade!

    die doku sehe ich mir in jedem fall an.

  • Boris wurde mit 17 quasi über Nacht weltberühmt. Dass er in diesem Alter die Bodenhaftung verloren hatte und sich Eskapaden aller Art hatte und sich in diversen Beziehungen stürzte, darf einem nicht wirklich verwundern. Man darf nicht aus den Augen lassen, dass er kein Nobelpreisträger war, sondern ein Sportler, dessen einzigstes Talent darin bestand, wirksam auf unschuldige Bälle einzudreschen. Er hat versucht, mit seinem Ruhm klarzukommen und sich ein Leben nach dem Sport aufzubauen, was nur phasenweise klappte. Dennoch kann er als mahnendes Beispiel für Super-Nachwuchssportler dienen, nach dem Motto: Liebe Mädels, liebe Buben, das dürft ihr auf keinen Fall so und so machen und…

  • Eigentlich müsste es die Dokumentation in 2 Versionen geben.
    90 Minuten Länge = ohne Ähhs….
    180 Minuten Länge = ungekürzte Version mit allen Ahhhs…

  • Ernsthaft! Eine Doku über Boris und die wird wieder nicht auf Deutsch kommen? Jetzt gehts aber echt los! Was soll das?!

  • Völlig unverständlich, dass Apple mit solch einem Betrüger zusammenarbeitet – der gehört weiterhin hinter Gitter!!! Seine Gläubiger dürfen weiterhin zusehen, wie sie an ihr Geld kommen, aber beim Herren Becker klingelt die Kasse und er lebt in „Saus und Braus“……!!!!

      • Neid??? Ganz sicher nicht – ich finde es einfach erbärmlich, dass jemand seine Schulden nicht begleicht, gleichzeitig aber weiter auf großem Fuß lebt – einfach nur zum kot….!!!

    • Der wahre Klaus

      Er ist nun wirklich kein Gewinner. Er hat mehr als 100 Millionen DM/Euro? bei diversen Geschäften „verloren“, wenn ich das noch richtig weiß. Einige haben sich eine goldene Nase verdient und er hat es intellektuell nicht gerafft sich selbst um seine Sachen zu kümmern. Steffi konnte wenigstens ihren Vater ins Gefängnis schicken;-)

  • Ich überlege mein One Abo zu kündigen weil ich nicht einsehe dem Idioten auch nur einen Cent zu zahlen. Damit er weiter in Saus und Braus leben kann und ständig nervige Schlagzeilen produziert. Wie kann man so dämlich sein diesem Verbrecher eine Bühne zu geben?

  • Man mag ja von Becker halten was man will, aber ich verstehe diese ganzen gehässigen Kommentare hier nicht. Irgendwie typisch Deutsch.

    Wie auch immer. Ich finde die Doku interessant und werde sie mir mal ansehen.

    P.s: Wie schon jemand hier angemerkt hat: Viele wissen wirklich nicht mehr was das damals für ein Hype war.

  • Bei aller Liebe, der Mann hat in Deutschland sehr viele Menschen reich gemacht. Er war zehn Jahre im Welttennis unter den Top 10.
    Hat er Fehler gemacht? Mit Sicherheit!
    Dieser Hass, der ihm entgegengebracht wird, ist unangebracht. Lauft in seinen Schuhen und kommt mal klar.

  • Als Vielflieger habe vor vielen Jahren mal BummBumm auf einem Lufthansa Flug von Berlin nach München in der Business class getroffen. Hochkarätiges A****loch das die Flugbegleiter herablassend behandelt hat. Das sagt für mich alles aus. Einige Monate später Harald Schmidt, zerlumpter Koffer, auch Business class. Ganz anderes Menschenkaliber. Nett, zuvorkommend. Ruhm und Geld macht also nicht alle rotting, es kommt schon auch auf den Charakter an.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert