ifun.de — Apple News seit 2001. 38 551 Artikel

"Noch in diesem Jahr"

Bloomberg: Neue Modelle von HomePod, Macs und iPad planmäßig

Artikel auf Mastodon teilen.
47 Kommentare 47

Wenn Bloomberg Recht behält, sehen wir in diesem Jahr tatsächlich noch einen neuen HomePod. Das Wirtschaftsmagazin beruft sich im Rahmen eines Berichts über die aktuelle Arbeitssituation bei Apple diesbezüglich auf verlässliche Quellen.

Neben der Entwicklung des neuen HomePod laufe bei Apple auch die Arbeit an weiteren Produktneuerungen weitgehend planmäßig. Dazu zählen auch neue Versionen von Apple TV, MacBook Pro, iMac und den günstigen Einsteiger-iPads sowie die für Herbst erwarteten neuen Modelle von iPhone und Apple Watch. Einen Nachfolger für das günstig angebotene iPhone 8 könnten wir unabhängig davon sogar noch diese Woche erblicken.

Homepod

Mit der Corona-bedingten Schließung der Büroräume in der Firmenzentrale sieht sich Apple gezwungen, bei Besprechungen der nun von zuhause aus arbeitenden Mitarbeiter auf Telefonate und FaceTime, Bloomberg zufolge aber auch auf die Lösungen von externen Anbieter wie Slack oder Cisco zu setzen.

Insbesondere mit Blick auf einen neuen HomePod sind wir gespannt. Apple hat sich seit der Vorstellung des Geräts ja schon ein Stück weit von seinem ursprünglich schlichtweg zu hoch angesetzten Preis entfernt. Um mehr Marktpräsenz zu erreichen, könnte der Hersteller noch ein Stück weiter an der Preisschraube drehen – möglicherweise auch mit einem zweiten, kleineren Modell.

Ein Update für den HomePod wäre durchaus an der Zeit. Der Lautsprecher ist ursprünglich im Februar 2018 in den USA und Großbritannien in den Markt gestartet. In Deutschland kam der HomePod vier Monate später zum Preis von 349 Euro in den Handel. Apple hat den Preis später dann auf 329 Euro gesenkt und verkauft das Gerät im hauseigenen Refurb Store für deutlich attraktivere 279 Euro.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Mrz 2020 um 13:00 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Solange Siri strohblöd ist, braucht es keinen neuen HomePod.

    • Naja, sie kann nicht so viele Fragen beantworten wie die anderen Sprachassistenten. Aber brauch man das wirklich? Ich nutze Siri zb. nur für SmartHome und da macht sie vor allem dank der Kurzbefehle alles was ich möchte und das extrem zuverlässig.

      • Sorry, das Wort „extrem“ bitte weglassen. Rsrsrsrs

      • Ja sehe ich auch so, für die alltäglichen Dinge wie Smarthome und Musik um Längen besser.

      • Absolut. Geht mir auch so.
        Für’s Smart Home und Musik hören oder als Lautsprecher für’s Apple TV mehr als ausreichend. Der Klang ist klasse.
        Es müsste aber mehr Einstellmöglichkeiten geben.

      • +1 Ja da tut sie wirklich was sie soll

      • Ganz deiner Meinung. Auch für mein Anwendungsbereich mehr als ausreichen und einen geilen Sound haben sie auch noch.

      • Ich finde den Sound nicht so toll.
        Ich habe einen HomePod.
        Meine beiden Sonos play 1 klingen deutlich besser.

        Ich vermisse einen Equalizer beim HomePod.

      • Das kann ich mal gar nicht nachvollziehen. Für mich klingt der HomePod deutlich besser, vor allem satter. Die Sonos Punkten wenn überhaupt bei den mitten.

    • Ich steuere damit nur Homekit und das funktioniert tadellos

  • Ich bin mit 2 HomePods und einem AirPlay2 fähigen AVR ausgestattet, mehr brauch ich nicht. Allerdings fehlt mir eine aufmerksame Siri in einigen Räumen…. ich hoffe echt auf eine Lösung. Amazon hat es schon vorgemacht.

    • Wie steuert man einen AirPlay2 Receiver mit einem HomePod? Shortcuts? Siri? Wie verhindert man, dass Musik auf HomePod und AVR wiedergegeben werden?

      • Siri greift auf den AVR über den angeschlossenen AppleTV zu.
        Wenn ich dem HomePod sage: „spiel Musik überall“ dann legen die beiden HomePods und die Anlage im Wohnzimmer los. Der Fernseher bleibt dabei interessanterweise aus.
        Was das HDMI-CEC angeht, ist das AppleTV4K einfach irre gut.

    • Ist es somit möglich auch TV Sound via AirPlay an die HomePods zu senden?

      • Vom AppleTV zum HomePod, ja.
        Vom AirPlay2 fähigen TV zum HomePod, nein.

      • Echt? Im Apple Store meinte die Dame nach Recherche, dass das möglich sei.

      • Habe 2 Samsung Fernseher von 2018 und 2019, beide AirPlay 2 fähig und beide können nur Empfangen.
        Eventuell gibt es da Unterschiede bei den Herstellern?

  • Ach jetzt gibt es im Herbst nur noch ein „Einsteiger-iPad“ dachte da würde noch ein iPad Pro mit neuem Display kommen.

    • Denk die konzentrieren sich komplett auf das neue iPhone 12 – schließlich verkauft sich das besser als jedes iPad und sichert Apple somit den max. Gewinn…

      …also wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich auch alles Ressourcen auf das iPhone legen :)

      • Der der momentanen Coronasituation und den daraus resultierenden wirtschaftlichen Folgen macht es Sinn, auf das IPhone zu setzen. Ich denke nicht, das noch ein iPad Pro im Herbst kommt. Macht in der momentanen weltweiten Situation überhaupt keinen Sinn.

  • Mir würde es schon reichen, wenn endlich die Stimmenunterscheidung beim HomePod kommen würde….

  • Ich nutze die Chance jetzt hier einfach mal für eine kleine Erfahrungsumfrage bzw. einen Bericht. Aber ich habe doch etwas Probleme mit dem HomePod obwohl er auch in unmittelbarer Nähe des Routers steht:

    – Wechsel der Musik von iPhone zu HomePod in 50% der Fälle nicht erfolgreich. (Zeit läuft auf dem iPhone weiter aber kein Ton auf HomePod)
    – Spotify AirPlay nur ca. 2 Minuten nutzbar. Dann erst Aussetzer und dann kompletter Tonverlust bei weiterlaufenden Sekundenzähler auf iPhone …

    Jemand ähnliche Erfahrungen?

  • Was für einen Sinn hat denn ein neuer HomePod? Echte Innovationen sind hier eher schwierig und wenn der Preis der neue Version niedriger sein sollte dann auch die Qualität.

  • Wenn die neuen echten Surround koppeln können, den Sound noch ein Schritt verbessern würden, dann micdrop …die Dinger sind mir dann pro Stück 500€ Wert.

  • Wünsche mir nur eins: Einen Equalizer, damit ich den Bass ein bisschen runtergehen kann. Dann wäre ich glücklich!

  • Da ich so einen Lautsprecher in erster Linie zum Musik hören brauche, werde ich beim HomePod 2 zuschlagen, der Klang finde ich sehr gut. Alexa nervte zum Schluss mit
    Immer mehr spontane Einschaltungen, er schaltete sich so oft von alleine ein bis ich meinen Allure jetzt entnervt verkauft habe. Alexa kommt mir vorerst kein neuer in Haus. Auf eine neue Version vom Apple TV warte ich jetzt auch schon eine Weile, der wird auch geordert wenn ein neuer kommt, hoffentlich mit bessere Fernbedienung, die aktuelle ist mehr als nervig.

  • Andere Frage. Kann man einen HomePod sinnvoll Nutzen, wenn ich bisher nur Sonos Boxen zu Hause stehen habe?

  • Ich habe bis heute nicht verstanden wie Apple im selben Jahr, die größte Dolby Atmos Mediathek (iTunes) ankündigen kann und damals gleichzeitig einen Lautsprecher rausbringt der maximal Stereo kann (und das ging nicht mal auf Anhieb).

    Würde mir ebenfalls wünschen mit 4-5 HomePods (oder wahlweise auch einer neuen Soundbar) mindestens ein schönes 5.1 wenn nicht sogar ein 5.1.2 einrichten zu können. Die Atmos Lautsprecher wären in dem 5.1 set integriert und über Reflexion funktionieren. Das bekommt Yamaha mit deiner „Bar“ schon sehr gut hin.

    DANN hätte das für mich einen Mehrwert und würde sich in das Apple Universum sehr gut eingliedern. Auch hätten sie damit einen Vorsprung zu Sonos, welches ebenfalls noch kein Atmos kann.

  • Irgendwie stell ich mir immer so ein Holo-Display (zuletzt gesehen bei ‚The Orville‘) vor, dass über dem HompePod schwebt. Wär mal wieder innovativ von Apple. Ähm, ok – vielleicht in 5 Jahren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38551 Artikel in den vergangenen 8309 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven