ifun.de — Apple News seit 2001. 37 716 Artikel

Meta mit neuem Verifizierungsmodell

„Blaue Häkchen“ auch bei Facebook und Instagram als Abo

Artikel auf Mastodon teilen.
52 Kommentare 52

Mit Twitter Blue hat unlängst der Kurznachrichtendienst Twitter für Schlagzeilen gesorgt. Gegen bei knapp 10 Euro beginnende monatliche Gebühren kann man sich hier eine Reihe von Privilegien erkaufen, darunter zusätzliche Funktionen im Zusammenhang mit dem Verfassen und Bearbeiten von Tweets sowie die Anzeige eines „blauen Häkchens“ als Bestätigung dafür, dass das persönliche Twitter-Konto verifiziert wurde – also mit einer aktiven Telefonnummer verbunden ist.

Twitter Blue

Twitter Blue in Deutschland

Wer insbesondere die Verifizierung mittels Gebühr als zum Scheitern verurteiltes Experiment des neuen Twitter-Inhabers Elon Musk betrachtet hat, wird diese Einschätzung vielleicht nochmal überdenken. Zwar bleibt weiterhin abzuwarten, ob sich dergleichen durchsetzen kann, doch zeigt sich auch der Facebook-Chef Mark Zuckerberg von der Idee angetan.

„Meta Verified“ als Kombi-Abo für Facebook und Instagram

Zuckerberg hat auf seinem Instagram-Kanal angekündigt, dass der hinter Plattformen wie Facebook und Instagram stehende Konzern Meta künftig ebenfalls eine entsprechende Funktion bereitstellen will. Der neue Abo-Service namens „Meta Verified“ soll noch in dieser Woche testweise in Australien und Neuseeland und bald schon in weiteren Ländern starten.

Meta Verified Ankuendigung

In einem ergänzenden Blog-Beitrag hat Meta am Wochenende mitgeteilt, dass das neue Verified-Abo die hauseigenen Angebote Facebook und Instagram als Paket mit einbezieht.

Ähnlich wie das blaue Häkchen bei Twitter soll bei „Meta Verified“ ein blaues Symbol zum Ausdruck bringen, dass das betreffende Konto verifiziert wurde. Allerdings nicht über eine Telefonnummer, stattdessen soll die offizielle Bestätigung hier mithilfe eines offiziellen Ausweisdokuments erfolgen. Der hierfür veranschlagte Monatspreis von 11,99 Dollar bei Buchung über die Webseite oder 14,99 Dollar als In-App-Kauf über iOS soll darüber hinaus auch direkten Kontakt zum Kundendienst garantieren und verschiedene weitere Vorzüge wie etwa exklusive Sticker und monatlich 100 sogenannte Facebook-Sterne beinhalten.

20. Feb 2023 um 09:11 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • War klar dass das kommt und unglaublich, dass Leute dafür geld ausgeben

  • Jeden Morgen steht ein Dummer auf. 12 Dollar im Abo für blaue Häkchen? Wer das bucht dem ist echt nicht mehr zu helfen.

    • Der braucht wohl auch keine Hilfe, wer für sowas Geld hat, hat wohl genug davon

    • Dir ist schon klar, das der Betrieb von Twitter, Facebook und co. Geld kostet? Anstatt froh zu sein, dass etliche freiwillig bereit sind zu zahlen und den anderen somit weiterhin eine kostenlose Nutzung zu garantieren, beschimpfst und beleidigt man diese lieber.

      • @Ghostwriter: Meta macht pro Quartal 4 Mrd Gewinn. Da sind die Kosten schon abgezogen…

      • Haha! :-))) der war gut.
        „Also, Meta verdient Millionen von Daten der Nutzer und dann sind die Nutzer auch bereit weitere Daten (Handynummer) zu liefern und dann noch dafür Geld zu bezahlen“
        Ja, läuft würde ich sagen!

      • Auch Du kapierst den Sinn einfach nicht.Denk mal etwas weiter und nicht immer nur an DEIN Profil.

      • Die verdienen doch schon genug mit den Nutzerdaten. Ich sehe keine Notwendigkeit noch Profit mit banalen Features zu machen.

    • Der Dumme ist der, der nicht versteht, dass das eine Funktion ist, die nicht für Normalos wie ihn gedacht ist. Es gibt massenhaft Profile mit Namen von bekannten Menschen (Es gibt übrigens auch andere bekannte Menschen als irgendwelche Promis). Manche Personen sind bis zu 10x auf Twitter zb zu finden.Wie willst Du da erkennen, wer der Echte ist? Eben! Mit dem Haken!

      • Crack Federvieh

        Bei Twitter ist das nochmal was anderes, es gibt die langen Tweets, längere Videos, bald eine Möglichkeit seinen Content hinter einer Paywall zu packen. Da kann der blaue Haken schon sehr nützlich sein

      • Crack Federvieh

        Eine Edit-Funktion mit Twitter Blue um flüchtige Fehler zu korrigieren, was hier auch fehlt ;)

  • DeinLieblingsversicherer

    Gebühren sollten sie von denen verlangen, die sich nicht verifizieren :-)

  • Die Frage ist doch eher, wann Apple solche Abo-Häkchen einführt als Very Important Service mit direktem Draht zum Support und eingraviertem Häkchen auf der Kreditkarte.

  • Das braucht niemand. Monatlich dafür zahlen, dass die um meine Echtheit wissen? Die haben wohl den Schuss nicht gehört.

  • Mir egal – habe beide nicht und vermisse auch nichts
    Sollen sie die Doofen halt ausplündern – war schon immer so – nur mit anderen Mitteln

  • Bisher verkaufte er unsere Daten ungeniert und jetzt setzt er noch eines drauf und will Geld von uns …..

  • Wer den Hals nicht voll genug bekommt mit dem Verdienst über Werbung und des Kundens Daten, der führt zusätzlich noch ein Abo ein.
    Super.
    Natürlich wollen sie nicht Über Handy Verifizieren, die Nummer haben sie ja schon. Sie wollen noch die ausweisdaten von allen sammeln.

    DSGVO, Datenschutz, EU – wo seid ihr wenn man euch braucht ?!?

    • Da freiwillig (Zustimmung) und zu einem bestimmten Zweck ist das konform.
      Nur Speicher, weiterverkaufen oder für Werbung nutzen dürfen sie die Daten nicht. Das wäre ein anderer Zweck. Aber Wetten, dass dies in der Zustimmung enthalten sein wird?

  • wow endlich hat mal einer ne richtig richtig gute Innovative Idee.

  • Wow, Sterne? Dann will ich das auf jeden Fall…..Mensch, 100 Sterne……yeah….

  • Jetzt zahlt man schon dafür, dass sie deine Daten (verifiziert) verkaufen hahaha
    Dümmer gehts echt nicht mehr

  • Oh, der Ausweis zur Verifizierung ist leider per Datenleck abgeflossen………
    Gibt es dann 14.99$ zurück? Haha

  • Die Entwicklung wird immer absurder. Nur noch Kopfschütteln.

  • DieFarbeSchwarz
  • Das Beste an facebook ist, dass man derzeit (noch) gratis kündigen kann

  • Anscheinend sind keine Personen hier die Professionell Facebook Seiten betreiben, denn genau diese haben endlich für so einen kleinen Betrag einen Kundensupport! Das ist das wichtige daran.

    Bis heute hast du niemanden wenn deine Seite oder Gruppe spinnt oder du wegen angeblichen Nacktbildern gesperrt wirst. Ich habe 500.000+ Follower inkl. meiner Gruppe auf Faceboook und meiner Instagram Seite und kann nie jemanden erreichen.

    Und nein das Support Formular hilft null. Da kommt entweder gar nichts oder nur vorgefertigte Texte.

    Also nicht für jeden wäre das nutzlos.

  • Weil es scheinbar so schwer ist zu verstehen, wozu der blaue Haken nützlich ist:

    Er verifiziert das Konto von bekannten Persönlichkeiten oder VIPs, deren Namen oft mehrfach missbraucht werden, um ein Fakekonto zu erstellen. Diesen Leuten hilft es, damit man sie erkennt.
    Weder Twitter noch FB oder Instagram hat Interesse daran einem Noname so etwas zu verkaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37716 Artikel in den vergangenen 8164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven