ifun.de — Apple News seit 2001. 24 814 Artikel
14 Best-Of-Playlisten verfügbar

Best of 2018: Amazon Music Jahresrückblick veröffentlicht

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

Der von Amazon angebotene Musik-Streaming-Dienst, Amazon Music Unlimited, hat heute seinen Jahresrückblick 2018 veröffentlicht und beleuchtet die beliebtesten Titel und Künstler bei Amazon Music.

Vorneweg: Die Playlists für alle Besten des Jahres 2018 lässt sich unter amazon.de/bestof2018 ansteuern.

Amazon Best Of

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich kann „In my Mind“ von Dynoro & Gigi D’Agostino die Auszeichnung des meistgespielten Titels für sich beanspruchen. Die Briten waren 2018 eher in Tanzlaune: Hier dominiert One Kiss von Calvin Harris & Dua Lipa, während in den USA am häufigsten Hip Hop mit dem Song God‘s Plan von Drake lief.

Wenn es darum geht, Alexa nach einem bestimmten Titel zu bitten, konnte man sich hierzulande allerdings noch nicht ganz von 2017 verabschieden, denn wie auch im Vorjahr hieß es hier am häufigsten: „Alexa, spiel Despacito“ von Luis Fonsi & Daddy Yankee. Im weltweiten Vergleich musste sich der Sommerhit von 2017 allerdings auch hier dem gebürtigen Kanadier Drake geschlagen geben, God’s Plan ist der global am häufigsten über Alexa gewünschte Song. Der weltweit am häufigsten über Alexa gewünschte Künstler hingegen war die Rock-Band Imagine Dragons.

Best of 2018 – Die Populärsten

Musikdienst der Unentschlossenen

Wir würden Amazon Music als Musikdienst der Unentschlossenen bezeichnen. Die AlexaIntegration ermöglicht das schnelle Abspielen von ruhigem Jazz oder deutschen Kinderliedern, ohne dass Zuhörer genau angeben müssen, nach welchen Interpreten ihnen gerade der Sinn steht. Soziale Funktionen, App und Online-Angebot können allerdings noch nicht mit Spotify mithalten.

Dreimonate
Wer für das nächste Jahr neu bei Amazon Music Unlimited einsteigen möchte, hat aktuell die Gelegenheit: Noch bis zum 2. Januar 2019 gibt es drei Monate zum Schnupperpreis für nur 99 Cent.

Montag, 03. Dez 2018, 15:40 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Instagram:Darkchild242

    Traurige Charts! Die kompletten 10er Jahre sind ein Graus! Hip Hop dominiert leider überall! Naja, jeder wie er mag

  • Ich bin mit Amazon unlimited zufrieden. Und als Prime Kunde zahlt man 79€ im Jahr.

  • Wurden die meistgespielten Songs nicht schon oft genug gespielt?

  • Ich habe jetzt auch nach Kauf von 3 Echo Dots das Gratisangebot für 3 Monate angefangen. Werde es wohl auch verlängern. Bin eigentlich ganz zufrieden, obwohl ich noch zu den Menschen gehöre, die CDs kaufen bzw. Downloads in besserer Qualität als MP3. Sehe keinen gravierenden Nachteil gegenüber Spotify und für 7,99€ pro Monat oder 79€ im Jahr als Prime-Kunde ist es auf alle Fälle günstiger.

    • Dafür bezahlst du zusätzlich Prime und kaufst immer schön bei Amazon ein. Das macht nicht jeder. Wenn ich Preise Vergleiche ist Amazon selten am günstigsten. Von daher lohnt sich für mich Apple Music. 148€ im Jahr ist teurer als Spotify und Apple Music. Prime Video ist auch nur eine Demo Version.

      • Zu dem Preis, den man für Prime bezahlt, bekommt man eine ganze Menge. Ich nutze versandkostenfreie Bestellungen häufig und zahle oft lieber ein paar Euro mehr, weil ich weiß, dass es bei Amazon keine Probleme gibt. Und das Videoangebot finde ich auch recht gut.

    • Dafür bezahlst du zusätzlich Prime und kaufst immer schön bei Amazon ein. Das macht nicht jeder. Wenn ich Preise Vergleiche ist Amazon selten am günstigsten. Von daher lohnt sich für mich Apple Music. 148€ im Jahr ist teurer als Spotify und Apple Music. Prime Video ist auch nur eine Demo Version…

  • Die Prime Music Liste geht auch wenn man kein Unlimited hat.

  • Ich bin alt…ich kenne nix davon.

  • Ich nutze z. Zt. noch Amazon Music Ultimate – werde aber demnächst wieder wechseln. Früher hatte Amazon auch eine App für die Apple Watch. Diese wurde von Amazon dann aber aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen wieder entfernt. So kann ich beim Joggen kein Amazon Music mehr über die Watch hören, ohne ich das iPhone mitschleppen muss. Das haben da Apple Music oder Spotify wesentlich besser gelöst. Ich werde erst dann wieder zu Amazon Music Ultimate wechseln, wenn es eine App für die Watch gibt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24814 Artikel in den vergangenen 6263 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven