ifun.de — Apple News seit 2001. 21 716 Artikel
"Extrem robust"

Belkin DuraTek: Mit Kevlar verstärkte USB-C und Lightning-Kabel

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Als Alternative zu günstigen, aber meist auch entsprechend kurzlebigen Kabeln konzentrieren sich die Zubehöranbieter neuerdings darauf, auch besonders haltbare Verbindungskabel anzubieten. Anker hat mit dem PowerLine II kürzlich erst das „robusteste Lightning-Kabel der Welt“ angekündigt und in die gleiche Kerbe schlägt Belkin mit seinem DuraTek-Produkten: Der Hersteller bewirbt die Kabel als „nahezu unzerstörbar“.

Belkin Duratek Usb C Kabel

Die DuraTek-Kabel sind im Inneren durch Kevlar-Fasern verstärkt und verfügen über eine aus abriebfestem Nylon geflochtene Außenhülle. Zudem wurde dem Hersteller zufolge bei der Konzeption der Kabel berücksichtigt, dass die gewöhnlich stark beanspruchten Stellen besonders geschützt und verstärkt sind.

Neuester Zugang auf der DuraTek-Verkaufsliste von Belkin ist ein USB-C-Kabel mit 1,2 Metern Länge, das mit seinen maximal 60 Watt allerdings nur beim kleineren von Apples aktuellen MacBook-Pro-Modellen das Aufladen mit (nahezu) voller Geschwindigkeit unterstützt. Das beim 13-Zoll-Modell mitgelieferte Netzteil liefert 61 Watt, während das 15-Zoll-Modell mit bis zu 87 Watt geladen wird. Das Laden des ebenfalls über USB-C verbundenen MacBook 12“ ist dagegen kein Problem, hier liefert Apple ja lediglich einen 29-Watt-Adapter mit. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Kabel liegt bei 29,99 Euro.

Zum selben Preis bietet Belkin bereits seit einiger Zeit auch DuraTek-Lightning-Kabel an. Mit 1,2 Metern länge sind hier verschiedene Farbvarianten erhältlich, neben den klassischen Tönen Schwarz und Silber auch Gold und Roségold.

Belkin Duratek Lightning Kabel

Dienstag, 04. Apr 2017, 12:38 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Juhuu, endlich ein Kabel mit dem ich mich aus einem brennenden Hochhaus abseilen (zumindest die ersten 1,2m) oder die Schwiegermutter erdrosseln kann, ohne mich hinterher über lästige Kabelbrüche zu ärgern… :-P

    Mal ehrlich, ist so ein besonders verstärktes Kabel hier bei für jemanden wichtig/notwendig? Ich hatte bei meinen USB/Lightning Kabeln noch nie Probleme mit Kabelbrüchen oder ähnlichem. Dabei gehe ich nicht mal besonders pfleglich mit den Kabel um. Was muss man mit den Kabeln machen, um solche Verstärkungen zu brauchen?

    • Du hast keine Haustiere oder?
      Manche knabbern auch gern mal an nem „lecker Kabelsche“

      • Dann räum deinen Scheiß weg….was nicht rum liegt, kann nicht von Tieren angeknabbert werden.

    • Das frag ich mich auch immer, wenn ich die Kabel mancher Leute so sehe. Bei mir ist auch noch nie ein Kabel kaputtgegangen, weder die alten mit Dock-Connector noch die Lightning.

      Das einzige, was ich mal wegwerfen musste, war ein nicht zertifiziertes Drittanbieterkabel, das nach einem iOS-Update nicht mehr funktionierte.

      • Ich vermute dann mal, daß sich solche stabilen Kabel eher für diejenigen eignen über die Du Dich wunderst.
        In meinem Bekanntenkreis gibt es auch solche deren iPhone nach 2 Jahren noch aussieht als ob sie es gerade erst ausgepackt hätten. Oder der andere Typus, deren iPhone Abends schon aussieht als ob es bereits 2 Jahre unter widrigsten Bedingungen sein Dasein gefristet hat.
        Für manche ist das Kabel rausgeschmissenes Geld, für andere eine sinnvolle Investition. Wir sind halt alle verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen.

    • Wie definieret du „nicht besonders pfleglich“?

    • Bei mir sieht das iPhone auch nach 4 jahren noch wie neu aus (nur etwas Staub in den Öffnungen) aber das Kabel hat schlappgemacht. Das ein Kabel aufplatzt hatte ich sonst noch nie.
      Ich denke es kommt abgesehen von dem normalen Umgang darauf an, ob das Kabel immer bloß auf dem Nachttisch liegt, oder ob es häufig auf reisen ist und vor allem ob das Gerät während des Ladens benutzt/bewegt wird.

  • @mHumm – ich habe zwar auch keine Probleme mit Kabelbruch- aber der Nachwuchs scheint Kabel zu fressen…
    Da wir im Bett geladen und noch gechattet und schwups, nach drei vier Wochen Kabel abgeknickt….
    Statt jeden Monat nach einem 2,99/3,99€ Angebot Ausschau zu halten könnte sich da eine Investition echt lohnen…

  • Meinetwegen schlägt Belkin in die gleiche Kerbe, was Qualität und Robustheit betrifft, aber da Anker da ebenfalls Topniveau bietet, kauf ich lieber für denselben Preis vier (!) Anker Kabel. 30€ für so ein Kabel sind einfach irre.

  • So ein Marketing Quatsch. Kabel von Amazon, Aukey oder Anker sind völlig ausreichend. Vorausgesetzt man geht ordentlich mit seinen Sachen um. So wie vieles im Leben.

  • na ja – – wenns wer kauft … mehr kann man dazu nicht sagen.

  • Die Aufladekabeln die Apple immer beilegt sind definitiv Schrott.

  • In 3 Meter und es ist gekauft, bei unter 20 Euro

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21716 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven