ifun.de — Apple News seit 2001. 24 404 Artikel
Ab Oktober erhältlich

Beats Studio 3 Wireless: Neuer Kopfhörer setzt auf Apples W1-Prozessor

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Mit den Beats Studio 3 Wireless stellt die Apple-Tochter Beats ihr Kopfhörer-Flaggschiff in einer neuen Generation vor. Das neue Modell soll im Oktober in sechs verschiedenen Farben zum Preis von 349 Euro erhältlich sein.

Beats Studio 3

Die Beats Studio 3 Wireless sind dem Hersteller zufolge mit einer verbesserten, „Pure ANC“ genannten Geräuschunterdrückungstechnologie ausgestattet. Dank fortlaufender Klangoptimierung sollen die Hörer damit ein besonders klares und breites Spektrum und dementsprechend ein erstklassiges Hörerlebnis bieten.

Erfreulich für Apple-Nutzer ist in jedem Fall die Integration des bereits aus den AirPods bekannten W1-Prozessors. Apple verspricht mit den neuen Beats-Hörern das gleiche einfache Benutzererlebnis wie mit den drahtlosen Ohrstöpseln, aufwändiges Koppeln soll der Vergangenheit angehören.

Beats Studio 3 Wireless W1 Apple

Die Akkulaufzeit beträgt mit ANC bis zu 22 Stunden, ohne Geräuschunterdrückung lassen sich die Hörer bis zu 40 Stunden lang nutzen, bevor sie wieder ans Ladegerät müssen. Hier sollen dann bereits 10 Minuten Ladezeit drei weitere Stunden Musikwiedergabe ermöglichen.

Montag, 04. Sep 2017, 21:08 Uhr — Chris
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Raffinierte Jungs und Mädels bei Apple/Beats. Am 2. Oktober endet die Back-To-School Aktion und zwei Wochen später gibt’s neue Beats Kopfhörer… ;)

    • Mir ist das neulich in einem Bekleidungsgeschäft auch aufgefallen! Scheinbar setzen Verkäufer gezielt ihre Produkte auf „Sale“, bevor sie neue Produkte anbieten! Aus Erzählungen weiß ich, dass die schon öfters vorkam. Aber wir sind ja auch raffiniert. Uns fällt das auf..

  • Werde die auch mal testen. Habe mir letztes Jahr fürs Training die Solo 3 geholt. Die haben mich dann dermaßen überzeugt, dass sie meine Bose QC35 für Zuhause und Reisen abgelöst haben und ich die Bose im Training nutze. Einzig das fehlende ANC der Solo 3 stören mich, da könnten die Studio natürlich Punkten. War jahrelang absoluter Gegner der Beats, aber bei der aktuellen Reihe haben die richtig klasse abgeliefert. Preislich natürlich übertrieben, sind aber meiner Meinung nach alle Kopfhörer dieser Preisklasse.

    • Kann ich nachvollziehen, hab früher auch gegen Beats sofort immer gewettert. Fürn Laufsport habe ich dann aber mal Wireless Kopfhörer gesucht, da mich das Kabel zum iPhone immer sehr gestört hat (gab immer nervige Geräusche wenn das Kabel an Kragen sich bewegt hat), so habe ich diverse günstige Modelle getestet. Die mich alle nicht überzeugen konnten, dann dachte ich mir okay muss ich in die etwas teureren wohl mal anschauen und habe da halt mit den PowerBeats2 angefangen und war von den Klang schon wirklich fasziniert (auf meine Musikrichtung bezogen, kann definitiv sein das die nur für Mainstream Musik etwas sind aber die höre ich nun mal).

      Auch die damaligen Sachen von Bose, Sennheiser und Co habe ich dann getestet. Die waren von Klang auch alle her super, nur haben die nicht so gut in meinen Ohren gesessen wie die PowerBeats2.

      Seit dem bin ich nicht mehr abgeneigt gegen Beats und wenn ich neue brauche so schaue ich aktuell halt ob Beats etwas für mich hat und teste diese dann. So sind mittlerweile auch fürs Fitness Studio noch die Studio3 Wireless dazu gekommen und da hat mich der W1 Chip ziemlich überzeugt. Jedoch noch nicht so viel das ich die PowerBeats2 gegen die 3er ersetzten würde, liegt aber daran das ich die PB2 nicht wirklich oft die Geräte wechsel. Die sind immer mit der AW verbunden fürs laufen und eigentlich nie mit den iPhone.

      • Ich habe mir diese Geräte ebenfalls für den Sport besorgt. Und ich kann sagen ich bin begeistert. Sie tragen sich sehr bequem, so dass man volle 90 Minuten damit hören kann, also eine doppelstunde. In den letzten Wochen habe ich beim Sport ein Hörspiel von Tomi Jaud gehört, das Weihnachtskonzert von Helene Fischer und das Kanzler Duell. Gut gefallen haben mir auch das ANC welches das Geplapper komplett ausgeblendet hat.Die Probleme kommen eher von anderer Seite: so hat unser Sportlehrer sehr energisch reagiert und angedeutet, dass wenn ich diese Kopfhörer noch einmal beim Sport tragen würde, dann schleift er mich zum Direktor für einen verschärften Direktoratsverweis.

      • Ja, Kopfhörer sind halt auch im Sportunterricht ein Unterrichtsfremder Gegenstand.

  • Ich habe noch das Vorgängermodell. Der Kopfhörer ist jetzt ca. zwei Jahre alt. Es zeigt sich jetzt, dass es damals ein Fehler war, diese „Dinger“ zu kaufen. Das Kunstleder an den Ohrmuscheln ist defekt, was für mich aber noch ok ist, kann ja ausgewechselt werden. Traurig ist, dass das Plastik an den Einklappscharnieren einfach abplatzt. Und das für diese Summe. Wenn ich mir das neue Modell so angucke, hat sich an den Scharnieren nichts geändert. Einfach teurer Schrott….

    • Habe meine jetzt genau ein Jahr und schauen noch immer aus wie am ersten Tag und das bei täglichen Gebrauch inkl teilweise beim Sport. Mal schauen wie sich das nach dem nächsten Jahr zeigt, aber bin guter Hoffnung.

      • Hallo Cartman,

        im ersten Jahr war bei mir auch alles gut. Ich hatte die Beats auch bewusst gekauft, der, Klang, das Aussehen alles hat gepasst. Ich will die Kopfhörer auch nicht schlecht reden, ich halt nur sehr enttäuscht…

    • Kann Gordon nur recht geben. Teures Produkt, minderwertig verarbeit. Schwachstelle sind die Ohrhöhrer das Leder Innenseite. Die Dinger sind KEINE Kaufempfehlung!

      • Kann ich leider bestätigen. Ich hatte sie gezielt fürs Training besorgt, gehalten haben sie allerdings kaum ein Jahr. Dann fing das Kunstleder an sich aufzulösen. Bei dem Preis hätte ich wirklich mehr Qualität erwartet.

      • Aber hej, sechs Farben!

  • Und Micro-USB – oh man, only Apple ;D

    • Das hält mich aktuell auch ab die Solo 3 zu holen. Entweder USB C oder Lightning.

      • Ist eigentlich kein Problem. Die Solo drei halten ewig und müssen nur selten aufgeladen werden. USB-C ist da echt überbewertet. Klar wäre Lightning eine gute Option, jedoch auch nur für  User.

      • Macht leider auch noch Sinn derzeit wegen der ganzen Androiden Käufer. Aber die Studios sehen gut aus! Akkulaufzeit kann sich echt sehen lassen!!

    • immernoch mikro usb? ich warte seitdem apple beats gekauft hat auf weche mit lightning das ich mir endlich neue holen kann, meine studio 1 geben so langsam den geist auf

      • Na, dann probiere doch einfach mal die BeatsX aus, die haben einen Lightning Anschluss zum Laden und den genialen W1 Chip. Der macht echt Freude!

  • Der W1 Chip ist schon eine Wonne. Nervte immer erst den Koppel Modus zu starten um dann verbinden zu können. Jetzt einfach aus der Liste der verfügbaren Lautsprecher auswählen und fertig. Freue mich dass es mit tvOS 11 auch kommt. Da nervt es nämlich immer noch ;)Weiterhin ist die Reichweite wirklich überraschend. Habe die Beats X und so weit wie diese kam noch annähernd keiner meiner Kopfhörer oder Lautsprecher mit Bluetooth.

  • Würde mich mal interessieren was passiert wenn man mit diesen Kopfhörern am Steuer telefoniert und von der Polizei angehalten wird?Natürlich vorausgesetzt man hat das Handy nicht in der Hand!ich kann mich noch recht gut erinnern was für ein Geplänkel die Cops früher gemacht haben wenn man die guten alten Sony Ohrenstöpsel beim Fahrradfahren in in den Ohren hatte …;-)

    • Theoretisch wird immer noch das gleiche Geplänkel gemacht, es hat sich da nichts geändert. Praktisch Interessiert es aber die meistens Polizisten nicht und so fahren dann schön und Munter alle die es wollen mit Over-Ears, On-Eats, In-Ears oder Ear-Buds herum.

    • LG Köln SS 12/87 mit ausstrahlender Wirkung auch auf Autofahren.

    • Ich kann mich jetzt nur auf die StVo von Italien beziehen. Jene sagt dass 1 Ohr immer frei sein muss. Sei es beim Autofahren und auch beim Fahradfahren. Wie ist das in Deutschland?

      • Nach Paragraph 23 Absatz 1 Satz 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO): Wer ein Fahrzeug führt, ist dafür verantwortlich, dass seine Sicht und das Gehör nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Geräte oder den Zustand des Fahrzeugs beeinträchtigt werden.

  • Die haben echt Micro USB? Obwohl es USB c gibt was derzeit fast überall verbaut wird und Apple auch noch ihren eigenen lightning Anschluss hat?

  • Altes Design, vermutlich selben Probleme wie der Vorgänger und inkonsequent bei den Anschlüssen.

    • Du nennst es alt, andere nennen es Bewährtes Design. So erkennt man von weiten schon ob es Beats sind oder nicht.

      Und es ist in keiner inkonsequent bei den Anschlüssen.

      PowerBeats 3
      Solo 3 Wireless

      und nun auch
      Studio3 Wireless

      Einzige die da nicht rein passen, sind die BeatsX mit Ihren Lightning. Mit denen wollen sie wohl nur iPhone/iPad Kunden anlocken und Apple sich selber Konkurrenz zu den AirPods machen.

      • Um Wireless geht es mir garnicht, sondern kein USB-C Anschluss. Apple verbaut somit viele Anschlussvarianten, ohne sich auf eines zu konzentrieren. Zudem werden vermutlich die Hörmuscheln aus Leder oder die Scharniere nicht länger halten als vorher.

      • Wie lange haben die bei dir vorher gehalten? Die Solo 3 sind jetzt ein Jahr, die Studio 3 noch gar nicht am Markt und du kannst schon aus Erfahrung sprechen, dass die nicht lange halten? Hab es oben schon geschrieben, habe meine seit einem Jahr im täglichen Gebrauch und die sehen noch aus wie am ersten Tag, die Schaniere sind auch wie an Tag 1.

      • Hatte zwei von dem Vorgängermodell. Daher habe ich vermutlich geschrieben.Probleme gab es mit Scharnieren, Geräuschunterdrückung und den Orhmuscheln. Jedoch immer kein Problem beim Umtausch.

      • Ich wollte mit den Wireless nur sagen das dorten ja Beats Konsiquent sind, sie haben dort immer ihren USB Anschluss ^^

        Das Apple Inkonsequent ist, da bin ich voll bei dir. Von USB A, über USB C bis hin zu Lightning und Micro USB ist alles dabei.

  • Beats haben immer noch eine grottige Verarbeitungsqualität. Ich glaube sogar, dass manche Asia-Billigkopien vom Flohmarkt besser verarbeitet sind.

  • Wie gut, dass man bei dem „BacktoSchool“ Angebot nur Solo dazu bekommt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24404 Artikel in den vergangenen 6202 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven