ifun.de — Apple News seit 2001. 37 661 Artikel
   

BassJump 2: Schicker kompakter Alu-Subwoofer sorgt für Klangverbesserung bei MacBooks und iMac

Artikel auf Mastodon teilen.
19 Kommentare 19

Mit dem BassJump 2 bringt die die Zubehörschmiede Twelve South ihren portablen Subwoofer für MacBooks in einer neuen, verbesserten Version auf den Markt.

Die schicke Alu-Kiste benötigt lediglich eine USB-Verbindung zum Mac, darüber erfolgt neben der Audioübertragung auch die nötige Stromversorgung. Die eingebauten Lautsprecher eines MacBook oder iMac spielen fortan im Duett mit dem satte, voluminöse Tiefen liefernden BassJump. Ein simples Konzept, das für beachtlichen Klanggewinn sorgt.

Die zugehörige kostenlose Mac-Anwendung sorgt nicht nur für Klangverbesserungen, sondern erlaubt auch die Kombination des Woofers mit zusätzlichen externen Lautsprechern oder Apples Cinema-Displays.

Der BassJump 2 misst in der Grundfläche knapp 13cm im Quadrat und ist knapp 6cm hoch. Der US-Preis liegt bei 70 Dollar (die Angaben für Deutschland fehlen uns noch), im Lieferumfang ist eine Transporttasche sowie ein USB-Anschlusskabel enthalten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Nov 2011 um 15:26 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Die Rezensionen zur ersten Version des BassJump sind zum Teil sehr negativ. Ein Test der zweiten Version Eurerseits wäre Klasse.

  • N subwoofer der über usb betrieben wird? Ich denke das kann man sich sparen…

  • Franz Pferdinand
  • USB Verbindung!? Na toll – wo ist da der Sinn!?

    Mit WiFi bitte!

  • Was nützt mir nen subwoofer, wenn ich immernoch die grottigen lautsprecher vom macbook habe ?!

  • Macht Sinn wenn die internen Latsprecher um die Frequenzen entlastet werden und als „reine“ Hoch Mittelton Lautsprecher fungieren.
    Macht die Software vom Woofer dass?

  • Also ich hatte den ersten BassJump und ich konnte mich nicht entscheiden in ich ihn gut oder schlecht finden sollte… Der Klang war ok, nicht herausragend aber man hat etwas gemerkt wenn man ihn zugeschaltet hat. Aber für den Preis war es doch recht mager… Das Ding „Woofer“ zu nennen trift es nicht wirklich! Vielleicht eher Tief-Töner oder so, denn aus nem Woofer kommt Druck! Das fehlt bei dem BJ leider völlig! Rundet den Klang der iMac-Lautsprecher ab, das war’s… Dass er so Schick aussieht und mit nur einem USB Kabel auskommt, rechtfertigt den Preis leider noch nicht.

  • Bei dem „Newsartikel“ hier fehlt der Hinweis „Anzeige“. Alberner PR-Text.

  • danke, ifun, dass ihr mehr über macbooks schreibt! *thumbs up*

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37661 Artikel in den vergangenen 8156 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven