ifun.de — Apple News seit 2001. 21 748 Artikel
Google kündigt neues Tool an

Backup and Sync: Google Drive wird zur Backup-Lösung

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Google will den Cloud-Speicher Google Drive um eine Backup-Lösung für Computer erweitern. Ein neues Tool namens „Backup and Sync“ wird künftig die Desktop-Version von Google Drive und den Google-Foto-Uploader kombinieren und darüber hinaus weitreichende Funktionen zur Datensicherung bereitstellen.

Google hat die neue Software für den 28. Juni angekündigt. Zielgruppe seien Privatanwender, die ihre Daten damit nicht nur sichern, sondern auch von überall her darauf zugreifen können. Mit Details hält sich das Unternehmen bislang zurück, dem von Google veröffentlichten Screenshot ist zu entnehmen, dass man gezielt auswählen kann, welche lokalen Ordner automatisiert auf Google Drive gesichert werden. Vom Aufbau erinnert das Konzept an Apples automatisierte Sicherung von Daten in der iCloud.

Google Backup And Sync

Über Google Drive stehen für jeden Nutzer 15 GB Online-Speicherplatz kostenlos zur Verfügung. Kostenpflichtig lässt sich dies für monatlich 1,99 Euro auf 100 GB, 9,99 Euro auf 1 TB oder 99,99 Euro pro Monat auf 10 TB erweitern. Apple bietet mit 5 GB zwar weniger kostenlosen Speicherplatz zum Einstieg, hat mit 2,99 Euro für 200 GB und 9,99 Euro für 2 TB dann aber die attraktiveren Angebote.

Donnerstag, 15. Jun 2017, 7:39 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finde auch wichtig zu erwähnen, dass man mit einer Office Lizenz (beispielsweise 365 Personal), 1TB umsonst dazu bekommt (zum Office Paket. Man brauch vorher nicht schon ein Speicherpaket besitzen)

  • Ich sichere so ähnlich meinen Benutzerordner über Dropbox. Einfach die relevanten Ordner (z.B. Documents) in den Dropbox-Ordner schieben. So habe ich immer alle Daten auf allen Devices und auch gleich ein sicheres Backup…

    • Dropbox ist jedoch so zentral gesteuert. Man braucht oder muss alles in einen Dropbox Ordner ziehen. Das hat ja nichts mit Backups zu tun. kann man denn bei Dropbox selektiv synchronisieren?

      • Ja kann man seit einigen Jahren.
        Allerdings halte ich es für mäßig klug, meine Backups „irgendwo“ zu sichern. Dann lieber unregelmäßig eine externe Platte zu Menschen, denen ich vertraue.

      • Backups unverschlüsselt in die Cloud zu schieben halte ich für fahrlässig. Ich mache es wie Balthasar und lege regelmäßig eine verschlüsselte Festplatte bei vertrauenswürdigen Menschen ab.

  • Frage: gibt es denn Abzeichen dafür, dass Apple solch eine Sync Funktion auch einführen wird?

  • Vom Aufbau erinnert das Konzept an Apples automatisierte Sicherung von Daten in der iCloud.

    Wie oben schon im Text steht geschrieben existiert das ganze schon bei Apple. Hilfe hierzu https://support.apple.com/de-ch/HT204025

    Seit macOS Sierra kann man iCloud Drive so einstellen, dass der gesamte Desktop, Finder, Papierkorb, etc. automatisch synchronisiert werden. Auch deine Dokumente kannst du via iCloud bearbeiten und synchronisieren, auch zusammen mit anderen.

    • Danke max! Mir war das nicht bewusst!
      Geht das ü er die „normale“ cloud Einstellung unter Mac?
      Gibt es schon etwas für mein Backup? Mir ist meine Festplatte gerissen und ich überlege im Moment, online oder neue Platte. Jemand Ideen?

  • Teuer.
    Wo kann man denn jetzt am günstigsten sein NAS sichern? Wo Amazon doch einen Rückzieher macht.

  • Wo sind denn die, Die normalerweise nach „Sicherheit“ schreien, wenn das Wort Google fällt?
    Ich bin sehr irritiert…

    • Ich hab’s aufgegeben… die Masse ist mir zu langsam zu schwer… :-/

      • … aber wie man seine privaten Daten – ob verschlüsselt oder nicht – auf nicht kontrollierbare ausländische Server parken kann, wird mir wohl ewig schleierhaft bleiben…

  • Ein unverschlüsseltes Backup in der Cloud halte ich für grob fahrlässig und das auch noch in einem Blog zu empfehlen… zumal hier einige nichtmal verstehen was der Unterschied zwischen einer Synchronisierung von Desktop und Datein in die Cloud und einem Backup ist. Backups werden niemals als Produktivspeicher genutzt! Man sollte auch darauf hinweisen das es bei iCloud, Dropbox, Onedrive und auch Googledrive ebenfalls zu Datenverlust kommen kann – im Zweifelsfall steht ihr dann vor dem nichts. Eine gute Kombination ist eine vollszändige Sicherung mittels TimeMachine od. auf Windows mit Veeam Endpoint auf eine ext. Platte !zusätzlich! Eine Sicherung der wichtigsten Ordner (Desktop + Dateien) mittels einem Cloud Backup Tool (verschlüsselt mit mehreren Versionen. Hierfür lohnt ein Blick auf Duplicati (Github, OpenSource) – vielleich könnte iFun hierrüber mal berichten – das Tool erstellt Backups in der Cloud ( bei so ziemlich allen Providern ) – ist allerdings noch in der Beta. Man sollte sich niemals auf nur ein Sicherungsmedium verlassen! Grüße Felix

  • Also dass Backup und Synch 2 unterschiedliche Dinge sind sollte schon klar sein. Kann man gespannt sein was da kommt – clientseitige Verschlüsselung und inkrementelle Backups oder Snapshots sollte in einer
    ernst zu nehmenden Lösung schon vorhanden sein.

  • Mache meine Savegames etc. über Junction Ordner(Hardlink) in den Google Drive Ordner. Das funktioniert einwandfrei.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21748 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven