ifun.de — Apple News seit 2001. 28 968 Artikel
Für iPhone und iPad verfügbar

AVM startet Beta-Test für FRITZ!App Smart Home

34 Kommentare 34

Besitzer einer FRITZ!Box können jetzt am öffentlichen Beta-Test der FRITZ!App Smart Home teilnehmen. Die neue App zur Steuerung der Smarthome-Komponenten von AVM wurde bereits im vergangenen Jahr angekündigt und steht nun etwas verspätet offenbar kurz vor dem Start. Ursprünglich wollte der Hersteller die Anwendung bereits im ersten Quartal des Jahres freigeben.

Avm Fritz App Smarthome

Die FRITZ!App Smart Home ist die Steuerung für das FRITZ! Smart Home. Alle Smart-Home-Geräte wie die intelligenten Steckdosen oder Heizkörperregler von FRITZ! werden in der kostenlosen App in einem klaren modernen Design dargestellt. Sie lassen sich schnell aufrufen und direkt schalten. Wichtige Informationen wie die Wunschtemperatur und die gemessenen Temperaturen der Heizkörper haben Anwender mit der FRITZ!App Smart Home sofort im Blick. Angezeigte Smart-Home-Geräte können in der App jederzeit ganz nach persönlichen Wünschen per Drag-and-Drop geordnet oder ausgeblendet werden. Tippt man auf ein angezeigtes Gerät, öffnet sich die zentrale Ansicht, mit der man das Gerät steuern kann. Außerdem erhält man dort nützliche Informationen wie den Schaltzustand oder die aktuelle Leistung.

Eine Testversion der App steht ab sofort sowohl für iOS als auch für Android bereit. Apple-Nutzer müssen die Beta-Version allerdings über Apples Testflight-Programm installieren, in diesem Zusammenhang ist auch darauf hinzuweisen, dass die maximale Teilnehmerzahl begrenzt ist und AVM eine Teilnahme somit nicht garantieren kann.

Über diesen Link könnt ihr euch für den iOS-Beta-Test bewerben (ihr müsst den Link vom iPhone oder iPad aus öffnen). Android-Nutzer weitere Infos hier.

Dienstag, 02. Jun 2020, 13:13 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wecker link, ich kann keinen finden

  • Andy Oudehinkel

    Link zeigt nur Testflight Infos an.

  • Ich finde diese grünen Standard Schalter nicht wirklich ansprechend auf dem Dashboard.

  • Der Winter ist nun durch. Schade, dass das so lange dauert.

  • Ich habe Testflight auf dem iphone installiert und dann?

  • Hoffentlich bringen die bald auch Lampen.

  • Schade dass AVM kein HomeKit integrieren will. Finde die Lösung über die Homebridge nicht so prickelnd. Bei mir wird andauernd nach ner Zeit der RAM der Fritzbox überlastet und ich kann dann gar nichts mehr steuern..

    • hm. Schon mal versucht das in den Griff zu kriegen? Ich kenne solche Probleme hier gar nicht

      • Ich finde schade, dass sich nicht zumindest die deutschen Hersteller endlich einmal auf ein gemeinsames System oder zumindest Kompatibilität untereinander einigen können. Ich nutze im Wesentlichen Homematic IP, aber eben auch Somfy, Velux und AVM Komponenten, weil sich das manchmal einfach nicht vermeiden lässt. Das zusammenzuführen ist immer zusätzlicher Aufwand der es außerdem erfordert noch einen weiteren Hersteller als Schnittstelle zuzufügen.
        Ich bin überzeugt, wenn alle die gleiche Sprache sprechen würden, würde sich Smart Home insgesamt mehr durchsetzen und alle Hersteller würden mehr verdienen

      • Ansonsten hilft es aber auch, Hersteller, die sich nicht integrieren lassen wollen in offene Systeme (wie Open HAB oder Node red) einfach zu meiden. Es gibt immer Alternativen, für wirklich jeden Anwendungsfall.

      • Welches Plugin benutzt du denn genau ?

      • Homebridge Fritz Platform

  • Da Lob ich mir seid Jahren meine „SmartFranz“ App!
    Die hat sogar einen GeoFence Schalter, der z.B. beim verlassen der Wohnung meine Alarmanlage automatisch Aus und Ein schaltet!
    Funktioniert auch prima mit der Watch!

  • öhm, ich habs mir geladen und kann es benutzen. welche registrierung?

  • Ich empfehle Homebridge. Man geht einmal durch dieses tiefe Tal des Kaufs und der Installation, aber wenn alles läuft, dann kann man das getrost einfach vergessen und laufen lassen.

    Schade dass es halt noch keinen wirklichen Standard gibt, das USB-C der Heimautomatisierung. Wer will schon noch so ne App?

  • Packe gerade alles in Homebridge. Dann habe ich alle an einem Ort und benötige nicht für jeden Hersteller eine App. Was soll das? Wer will das? Das ist doch die größte Hürde für die meisten.
    Das einzige was mir nich für mein Glück fehlt ist eine HomebridgeApp wie Home nur für Windows bzw. auch für MacOS. Mein MacBook ist „zu alt“ für Home auf dem MacBook.

  • Die Firmen kapieren es nicht ohne Homekit kaufen und nutzen die meisten SmartHome Produkte kaum.
    Eine App für alles das ist die Zukunft.

  • AVM und der Fritzkram kommt mir nie wieder ins Haus. Jahrelang alle möglichen Kombis von Fritzprodukten im 2 stöckigen Haus probiert. 1 bis 2 Fritzboxen, Repeater, Powerlines usw…. Mesh war der absolute Mist. Ständige Abbrüche willkürliche Verlangsamung von Gerät X während Gerät Y unbekümmert ungebremst war…usw usw. diverse Kommunikationen mit dem Fritz Support der eine Lachnummer ist (und streckenweise extrem unfreundlich bis hin zu borniert) und und und. Workarounds und How To’s aus dem Netz probiert, umkonfiguriert und mich immer wieder von den Fritz Usern die „niemals Probleme haben und bei denen alles immer total reibungslos läuft. Daher muss es ja an mir und falscher Konfi liegen“ Personen immer wieder zum bleiben bewegen lassen. Zum Schluss hatte ich jetzt SIEBEN Fritz Geräte um ein halbwegs instabiles Mesh zu realisieren (2 Fritzboxen mit Hardline verbunden und diverse Powerline und Repeater).

    Dann war irgendwann das Fass voll und ich habe nach viel Recherche gewechselt. Nun verrichten nur noch die rein zum Modem degradierte fritzbox und ZWEI Netgear Orbi Router/Satellite ihren Dienst.

    ZWEI Geräte statt dutzender Fritz und das Wifi ist so stabil WIE NOCH NIE mit Avm im GESAMTEN HAUS bis in jede Ecke des grossen Gartens aussen herum. Das Mesh ist ein Mesh das wirklich nahtlos jedes Apple Device wechseln lässt. Bei Avm gab es ja nachweislich immer Probleme wenn man von einem Mesh Point mit z.b seinem iPhone zum nächsten Point sich bewegt hat im Haus usw.
    Konstante HighSpeed Raten auf jedem Gerät und perfekte Abdeckung bei (das ist viel entscheidender) einer einmaligen simplen Einrrichtung statt alles fritztechnisch achtzig mal im interface prüfen/umstellen und pflegen müssen damit es halbwegs läuft.

    Seit Jahren das erste mal das mich ein Produkt durch die Bank weg überzeugt und begeistert weil es „einfach funzt und tut was es soll“.

    Oh und nein ich wurde nicht bezahlt das zu schreiben, ich bin einfach leidgeplagter avm User der zu lange gewartet hat.

    So und jetzt können wieder alle Fritz User kommentieren „ich nutze fritz xy bei mir lief schon immer alles soooo toll“ und blabla. Augenroll…grins.

    • Also ich kann das teilweise nachvollziehen. AVM Mesh hat bei mir auch noch nie das getan was es sollte. Aber dieses blaue Icon sieht so schick aus, also hab ich es immer eingerichtet.

    • Für kleinere Haushalte tut es in den meisten Fällen die Fritzbox. Wer mehr Geräte und höhere Ansprüche hat, geht dann zu einem Mitbewerber mit anderen Vorzügen. Hatte gestern im Garten auch Schwierigkeiten YouTube zu streamen. Aber das kommt auch eher selten vor und zur Not wird kurz ein Hotspot angeworfen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28968 Artikel in den vergangenen 6913 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven