ifun.de — Apple News seit 2001. 38 377 Artikel

Hörenswertes BBC-Projekt

Ausprobieren: Mac-Hörspiel setzt iOS-Geräte als Surround-Speaker ein

Artikel auf Mastodon teilen.
14 Kommentare 14

Die BBC hat mit 1927’s Decameron Nights ein grandioses Audio-Experiment am Start. Ihr könnt das Hörspiel am Mac starten und mithilfe von gekoppelten iOS-Geräten zu einem eindrucksvollen Surround-Sound-Erlebnis machen.

„Decameron Nights“ basiert auf dem Dekameron-Zyklus von Giovanni Boccaccio. Das Hörspiel wird in englischer Sprache, aber gut verständlich vorgetragen und eignet sich somit zudem auch als kleine Fremdsprachen-Bildungseinheit.

Bbc Audio Experiment

Zunächst müsst ihr im Mac die Taster-Webseite der BBC aufrufen. Per Klick auf „Try“ könnt ihr die Geschichte starten und auf der Wiedergabeseite über das Plus-Zeichen Geräte hinzufügen. Dies geschieht ganz einfach durch Einlesen des angezeigten QR-Codes mit dem iPhone oder iPad. Anschließend wird die Audioausgabe auf alle verbundenen Geräte verteilt.

Die zusätzlichen Lautsprecher werden von der BBC als „hidden Speakers“ bezeichnet, da hier nicht die komplette Geschichte, sondern gezielt ausgewählte Soundeffekte wiedergegeben werden. Dadurch wird die Geschichte besonders interessant und abwechslungsreich.

Via Gizmodo

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Aug 2020 um 12:52 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Apropos Speaker. Habe gerade gesehen, dass ANKER nahezu alle Soundcore Produkte im Preis 20-25% erhöht hat, um dann gleichzeitig damit zu werben, dass die Produkte jetzt mit 20-25% Rabatt zu erhalten sind…

  • Ich koppel also meine nicht vorhandenen 7 iPhones mit dem Macbook, verteile sie irgendwie im Raum und habe dann Surround? Klingt für mich komplizierter als es sein muss. Haben nicht sehr viele eine Surroundanlage am Fernseher hängen, die schon Sound von ext. Geräten abspielen kann? Dann bräuchte man doch nur ein entsprechendes Signal, Dolby Atmos oder ähnliches.

    • Meistens haben Personen, die einen mac besitzen auch ein IPhone und ich finde es eine super Idee, wenn darüber Nebengeräusche angespielt werden, wie zum Beispiel Tür quietschen oder Geraschel.
      Die Lösung über Dolby sehe ich als deutlich komplexer und nicht für die breite Masse, da der Anteil an macs plus iPhones höher sein sollte.

      • Aber hier wird ja von einem Surround-Sound gesprochen. Mit zwei Geräten, bzw. Audioquellen wird das nicht gehen, daher mein Einwand.

  • Der kleine Alex möchte bitte ausm Bälleparadies abgeholt werden

    Klar geht das
    Probieren geht über studieren
    Du musst wohl Abi haben,du denkst zu kompliziert

    • [Der kleine Alex möchte bitte ausm Bälleparadies abgeholt werden]
      Schwachsinn!
      [Klar geht das]
      Wo ist der Beweis für Deine Behauptung?
      [Probieren geht über studieren]
      Kommt meist von Leuten, die nicht studiert haben und Hintergründe nicht verstehen.
      [Du musst wohl Abi haben,du denkst zu kompliziert]
      Ohne Abi hätte ich ja nicht studieren können!

      • Tatsächlich hat man mit einem neueren Mac und einem iPhone schon drei oder vier Klangquellen. Wer noch ein neueres ipad sein eigen nennt hat sechs Speaker. Es geht hier – für den mitdenkenden Leser erkennbar – nicht um Surround Sound wie im Kino mit definierten Geräuschorten, sondern offensichtlich um ein Klangexperiment mit Räumlichkeit. Ich finde das sehr spannend.

      • Na das erklärt dann ja alles

      • @Sami Negm-Awad hat es richtig verstanden. Wer nun wirklich Atmos mit 11.2 erwartet, wird natürlich enttäuscht. Und ein echtes Surround Sound System nennen wirklich nur die wenigsten ihr eigen – und das gilt schon für 5.1. Zumindest kenne ich da nur Enthusiasten, andernfalls ist es max. die Soundbar unterm TV, bin aber auch nicht der Nabel der Welt.

      • Aber ich. Und ich sage: 5.1 hat nicht jeder.

      • Hi Alex,

        ich kann nicht anders als Dich auf einige inhaltliche Fehler Deiner Aussagen und Gedanken hinzuweisen.

        Surround-Sound bedeutet nicht zwingend 7.1 (Stereo ist prinzipiell minimal-Surround)

        „Ohne Abi hätte ich ja nicht studieren können!“
        Diese Aussage ist inhaltlich falsch und schade für jemanden mit Abitur und Studium.

        1. Studieren ist auch ohne Abi möglich (hängt vom Studiengang und Hochschule ab).
        2. Mit studieren nicht zwingend der regelmäßige Besuch einer Hochschule gemeint ist.
        3. Nicht jeder mit Abitur auch studiert.

        Ernst gemeinter Tip:
        auch nach Abi und Studium nicht aufhören weiter(da)zulernen und gelegentlich auch mal was (aus)probieren, auch wenn es wie „Zeitverschwendung“ anmutet.

        :)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38377 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven