ifun.de — Apple News seit 2001. 28 158 Artikel
Microsoft Teams kommt für Familien

Aus Office 365 wird Microsoft 365 – Start am 21. April

45 Kommentare 45

Aus Office 365 wird Microsoft 365. Aber keine Angst: Eure bestehenden Abos laufen ohne Einschränkung weiter und auch der Preis bleibt gleich. Lediglich der Name ändert sich und es gibt im Rahmen der Umstellung noch ein paar Features obendrauf.

Microsoft 365 Family Safety

Microsoft Teams für Familien

Das Kommunikationstool Microsoft Teams wird fortan auch für Privatanwender bereitstehen. Microsoft beschreibt Teams als All-in-One-App zum Chatten und Planen von Aktivitäten mit Freunden und der Familie. Die Software bietet die Möglichkeit zum Verwalten gemeinsamer Kalender, einen gemeinsamen Passwortmanager und integriert auch eine Funktion zur Standortfreigabe im familiären Rahmen. Zudem will Microsoft mit Family Safety in Kürze eine Anwendung bereitstellen, mit der Eltern die Bildschirmzeit ihrer Kinder kontrollieren und Nutzungsbeschränkungen veranlassen können.

Microsoft 365 Teams Fuer Familien

Das neue Microsoft 365 wird vom 21. April an verfügbar sein. Aktive Office-365-Abonnements werden automatisch auf die korrespondierende Version von Microsoft 365 umgestellt. Im Privatbereich wird Office 365 Personal zu Microsoft 365 Single und Office 365 Home zu Microsoft 365 Family. Die Konditionen für die Nutzung bleiben dabei gleich, Microsoft 365 Single ist wie der Name erahnen lässt für Einzelpersonen vorgesehen und Microsoft 365 Family erlaubt wie bislang Office 365 Home die Nutzung mit insgesamt bis zu sechs Personen.

Montag, 30. Mrz 2020, 20:02 Uhr — Chris
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Absolut top. Finde das Angebot richtig gut!

  • Wie verhält es sich dann mit mehreren Accounts auf dem Mac?
    Aktuell geht auf den Mac nur ein Account. Mit den zwei dienstlichen habe ich jetzt schon Probleme….

  • Hoffe das die neue Office App, die Word und Co in einem vereint auch bald für das iPad kommt!

  • Jetzt noch Windows 10 Lizenzen dazu und es ist ein rundum perfektes Produkt.

  • Was passiert mit der Version, ein Nutzer 5 PCs/Macs??

  • Microsoft mausert sich gerade mit Teams zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für WhatsApp.

      • Ja, wir haben es im Betrieb eingefügt. Einige Firmen haben es schon. Projektgruppen, Chatten, Telefonieren, Videokonferenz etc. Da kann WhatsApp nicht konkurrieren, sorry. Zumindest nicht im Businessumfeld

      • Oh ja … dienstlich sowie auch in der Uni.

      • Vom Umfang der Möglichkeiten hat WhatsApp absolut das Nachsehen. Von der Usebility kann Microsoft aber gerne noch eins oben drauf legen. Im Arbeitsumfeld möchte ich Teams nicht mehr missen und es entspricht im Vergleich zu WhatsApp den Datenschutzrichtlinien vieler Unternehmen.

      • Also ich hab es auch mal probiert. Videokonferenz ok, aber in der Freeversion kann man keine gemeinsamen Dateien bearbeiten. Den Cloudspeicher nicht gemeinsam nutzen. Von daher bin ich da weniger begeistert von.

      • Naja irgendeinen Unterschied muss es ja zur Business Version geben. Nachdem auch gerade die Qualität für Videotelefonie bei den Firmen gedrosselt wird aufgrund des Ansturms wegen der aktuellen Homeoffice Epidemie

  • Naja, Xbox Live ist nun nicht dabei, daher umfasst es nur den Office-Bereich, weshalb es mit „Microsoft 365“ nicht allumfassend sein wird. Natürlich erwarte ich kein Gesamtpaket, aber unter den Firmennamen ist das echt so nötig wie ein Kropf.

  • Microsoft 365 gibt es schon länger im Business-Umfeld.

    In den Businessplänen sind neben Office & Co. z.B. auch Windows 10 Enterprise oder diverse Clientzugriffsrechte für Serverdienste enthalten.

    Neu ist hier eigentlich nur, dass MS jetzt die bisherigen Privatuserpläne umbenennt.

  • Also, woran Microsoft ganz dringend arbeiten muss, ist OneDrive. Dieser dienst, und die App, und die Auswirkungen auf dem Desktop, all das ist eine Zumutung sondergleichen.

    • Verstehe ich nicht. Was ist denn da eine Zumutung? Voll integriert im Desktop. Sync funktioniert auch reibungslos.

      • Ich glaube zu verstehen, was er meint: ich habe auch seit Jahren immer wieder Probleme mit Sync oder dem upload größerer Dateien.

  • Family Safety wird unter iOS ohnehin nicht zufriedenstellend laufen. Die Restriktionen seitens Apple werden das verhindern. Siehe Apps wie z.B. auch Screen Time oder Kidslox, die das auch schon mal versucht haben. Sehr schade eigentlich, da Apples Bildschirmzeit auch nichts halbes und nichts ganzes ist..

  • Alle Daten einer Familie in einer App, bei einem amerikanischen Unternehmen ?

    Nicht wirklich.

  • Es sollte langsam mal caldav integriert bzw wieder freigegeben werden. Eine Zumutung dass der iCloud Kalender nicht von mir Outlook synchronisiert werden kann (ohne Umwege)

  • Muss man für die Familienlizenz gemeinsam unter einem Dach leben? Oder können die auch mit unterschiedlichen Apple ID’s verwendet werden?

  • Na dann bekomme ich hoffentlich auch die 6TB Family cloud ;-)

    • Jeder Nutzer der Family-Version hat seinen eigenen 1 TB Speicher

      • Sind dann allerdings nur 5 TB, da 5 Nutzer

      • Es sind insgesamt 6 Nutzer, der Käufer plus fünf Familienmitglieder.

        Nichtsdestotrotz ist es bisher nicht möglich, die gesamten 6TB familienweit zu nutzen. Bspw. wie es bei iCloud gehandhabt wird, wo einzelne User so viel speichern können, wie sie möchten, so lange insgesamt noch ausreichend Kapazität vorhanden ist.

        Bei OneDrive lässt sich die 1TB/Nutzer-Beschränkung derzeit nur mit geteilten Ordern umgehen, was in vielen Fällen nicht wirklich zweckmäßig ist. Im Idealfall wünsche ich mir eine Möglichkeit, das 6TB Speicherkontingent frei verwalten zu können, so dass man frei entscheiden kann ob man einzelnen Nutzern individuelle Limits zuweist.

  • Zumindest als Business Lösung ist Teams derzeit eine Katastrophe. Selten so eine schlechte Performance gesehen. Die Planner Integration funktioniert nur zu 1/10. Eine Migration vom Skype4Business auf das Nachfolge Tool Teams ist nicht möglich, da wird man wieder stundenlang sitzen, um seine gut gepflegte Favo Liste in Teams einzutragen.

  • Jetzt mal ehrlich: Warum sollte ich Teams als Kommunikationsmittel für meine Familie einsetzen, wenn ich sowieso für die nächsten wer weiss wie viele Monate zu Hause mit meiner Familie eingesperrt bin?
    Da kann ich auch einfach normal reden anstatt Teams zu benutzen….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28158 Artikel in den vergangenen 6793 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven