ifun.de — Apple News seit 2001. 38 354 Artikel

Unscheinbare Kamera-Erweiterung

iPad Pro 2020: So sieht der integrierte LiDAR-Scanner aus

Artikel auf Mastodon teilen.
5 Kommentare 5

ifixit war uns noch einen Blick ins Innere des neuen iPad Pro „schuldig“. Die Reparaturexperten haben Apples neues Premium-Tablet zerlegt. Überraschungen gibt es dabei keine, doch könnt ihr einen Blick unter die Haube des iPad Pro werfen, ohne dafür einem selbst gekauften Gerät zu Leibe rücken zu müssen.

An sich unterscheidet sich das Gehäuse nicht großartig vom Vorgänger und wird auch auf die gleiche Weise geöffnet. Von besonderem Interesse ist natürlich die neue Kamera und der erstmals von Apple verbaute LiDAR-Sensor.

Ipad Pro 2020 Kamera Modul Und Lidar Scanner

Was macht der LiDAR-Sensor im iPad?

LiDAR steht für „Light Detection and Ranging“, hier handelt es sich um eine Technologie zur optischen Abstands- und Geschwindigkeitsmessung. Das Ganze ist dann auch mit den Lasergeräten verwandt, die von der Polizei zur Geschwindigkeitsmessung genutzt werden. Im iPad kann der Sensor die Kamera unterstützen und gleichermaßen auch neue Möglichkeiten im Bereich der AR-Anwendungen schaffen. Apple dazu:

Der fortschrittliche LiDAR Scanner ermöglicht Funktionen, die es nie zuvor auf einem mobilen Gerät gab. Der LiDAR Scanner misst den Abstand zu Objekten in der Umgebung in einer Entfernung von bis zu fünf Metern, funktioniert sowohl in Innenräumen als auch im Freien und arbeitet auf der Photonenebene mit Geschwindigkeiten im Nanosekunden-Bereich. Die neuen Depth Frameworks in iPadOS kombinieren die vom LiDAR Scanner gemessenen Tiefenpunkte mit den Daten von beiden Kameras und Bewegungssensoren und werden auf dem A12Z Bionic durch Computervision-Algorithmen für ein tiefgehenderes Verständnis einer Szene erweitert. Die enge Verzahnung dieser Elemente ermöglicht eine ganz neue Klasse von AR-Erlebnissen auf dem iPad Pro.

Erste praktische Anwendung findet der LiDAR-Scanner übrigens in der Maßband App von iPadOS. Die technische Neuerung sollte dafür sorgen, dass die Berechnungen hier nicht nur genauer, sondern auch schneller vonstatten gehen.

iPad Pro 12,9″ 2020: Ein Blick unter die Haube

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Mrz 2020 um 18:59 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • „Arbeitet auf der Photonenebene“

    Ich schmeiß mich weg :D :D :D Das kann meine Taschenlampe auch! Dieses Marketing-Sprech wird immer schlimmer :D

    Off-topic: sind seit iOS 13.4 bei euch auch die Homescreen-Ordner nicht mehr „anklickbar“? Vorher wurden die wie eine normale App immer etwas dunkler beim antippen, seit iOS 13.4 bei mir nicht mehr, aber das rote Kennzeichensymbol am Ordner macht das weiterhin, total inkonsistent.. :S

  • Dann kaufe ich mir doch glatt eine Taschenlampe zum telefonieren und fotografieren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38354 Artikel in den vergangenen 8276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven