ifun.de — Apple News seit 2001. 22 295 Artikel
   

Auflösung und Taktfrequenz: 4K-Bildschirme am Mac betreiben

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

4K-Bildschirme sind noch verdammt teuer, aber im Laufe der nächsten 12 Monate dürfte sich hier einiges tun. Somit empfiehlt es sich, mit dem Kauf eines Computerbildschirms oder auch Fernsehers der neuesten Generation nach Möglichkeit noch ein wenig zu warten. Wer dies nicht kann und dazu noch vorhat, einen solchen Bildschirm am Mac zu verwenden tut gut daran, das von Apple regelmäßig aktualisierte Supportdokument zur Verwendung von 4K-Bildschirmen und TV-Geräten mit Macs im Auge zu behalten.

ASUS-PQ321Q

Wir haben die US-Version verlinkt, da Apple mit den Übersetzungen immer etwas hinterher hinkt und ihr hier stets die aktuellste Informationen findet. Neben allgemeinen Hinweisen zur Kompatibilität wird hier auch auf besondere Eigenheiten einzelner Bildschirme eingegangen, beispielsweise die Möglichkeit, die 4K-Displays Sharp PN-K321 und ASUS PQ321Q mit 60 Hz zu betreiben.

Grundsätzlich unterstützt OS X 4K-Bildschirme mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln am MacBook Pro Retina (Ende 2013) und an dem seit kurzem erhältlichen Mac Pro. Eine Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln ist zwar ebenfalls möglich, hier wird allerdings die Synchronisation der Bildschirme nicht unterstützt.

Mittwoch, 08. Jan 2014, 14:48 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Und wann kommt eeeendlich der passende Display von Apple? Der TB ist ja so alt, dem wächst ein Bart und ist dicker als ein iMac…

    • Da seit USB 3.0 auch bei den Apple-Geräten verfügbar ist, ist das Update des TB-Display überfällig. Der vergleich mit der Dicke des iMacs ist sicherlich vertretbar, aber wenn man keine Bücher unter das Display legen will (oder ne Vesa Halterung nutzt), wird sowieso einen anderen Zweit-Monitor nutzen, denn die Höhen sind unterschiedlich…
      Inzwischen fehlt dem Display TB2 und USB 3. Selbst wenn Apple noch nicht den Schritt bei der Displayauflösung gehen will, könnte man zumindest bei den Schnittstellen nachbessern…

  • Mit welchem Stecker? Kann das MacBook Pro HDMI 2? Die Fernseher haben alle keinen Displayport oder Thunderbold.

    • Es gibt einen HDMI-Adapter von Apple.

      • Bei den TV- Geräten ist interessant, wann entlich mal nennenswert viele Geräte verfügbar sind, die überhaupt HDMI 2 besitzen. Ich kenne da bislang nur einen Anbieter (Panasonic). Die meisten 4K Geräte am Markt werden mit HDMI 1.4 verkauft…
        Ob man mit dem HDMI-Adapter von Apple die HDMI 2.0 Funktion erreicht ist wohl eher fraglich.

  • Die GTX 680MX des Late 2012er iMacs schafft die Auflösung leider schon nicht mehr.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22295 Artikel in den vergangenen 5871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven