ifun.de — Apple News seit 2001. 25 771 Artikel
Abstimmung noch diesen Monat

Artikel 13 und Uploadfilter: CDU-Politiker schließt YouTube-Verbot nicht aus

148 Kommentare 148

Der CDU-Politiker Axel Voss wirft im Zuge der Diskussion um eine Neugestaltung des europäischen Urheberrechts ein mögliches Verbot von YouTube in den Raum. Mit der provokanten Aussage will Voss offenbar seinen Argumenten hinsichtlich der Notwendigkeit von Upload-Filtern mehr Gewicht verleihen.

Im Interview mit der Deutschen Welle ließ Voss verlauten, dass die von ihm geforderten Filter in erster Linie auf Plattformen zielen, die Urheberrechtsverletzungen begehen, wie etwa YouTube.

Wir alle haben rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen. Wenn Sie eine riesige Plattform wie YouTube haben, müssen Sie eine technologische Lösung einsetzen. Jeder hat diese Verpflichtungen. Sie haben ein Geschäftsmodell mit dem Eigentum anderer Personen geschaffen – auf urheberrechtlich geschützten Werken. Wenn es das Ziel der Plattform ist, Leuten den Zugang zu urheberrechtlich geschützten Werken zu ermöglichen, müssen wir darüber nachdenken, ob diese Art von Geschäft existieren sollte.

Die Aussage des Politikers lässt mit Blick auf die Marschrichtung der Befürworter von Upload-Filtern tief blicken. Mit der Drohung eines Verbots im Nacken bleibt den Anbietern nicht viel anderes übrig, als in vorauseilendem Gehorsam lieber zu viel als zu wenig auszusondern.

Die Initiative für Upload-Filter will Glauben machen, dass Urheberrechtsverletzungen ohne eine Neuregelung Tür und Tor geöffnet wären. Dem ist schlicht nicht so. Bereits heute gibt es vielfältige Möglichkeiten, sowohl juristisch als auch im direkten Kontakt mit den Plattformen gegen entsprechende Verstöße vorzugehen. Die konservativen Lager sind mit einer ähnlichen Argumentation wie aktuell bereits mit Blick auf die Einführung des Leistungsschutzrechts in Deutschland grandios gescheitert, haben doch gerade jene Medien, die massive Lobbyarbeit für eine solche Regelung betrieben haben, Google im Nachhinein mit massiven Sondernutzungsrechten ausgestattet.

Video: Das Problem mit den Upload-Filtern erklärt

Via DerStandard / Titelbild: EU-Parlament

Freitag, 15. Mrz 2019, 10:33 Uhr — Chris
148 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ohhh auf die nächsten Wahlen freu ich mich.

  • Wird dann doch Zeit diese gescheiterte EU zu verlassen.
    Hoffentlich folgen den Briten auch noch viele andere Staaten…

    • Damit es ganz Bergab geht?
      Wie soll Deutschland alleine mit den anderen Volkswirtschaften mithalten?!

      • Ohne Youtube bzw. wenn die Leute nicht mehr soviel Zeit im Netz verbringen, können sie ja mehr arbeiten. Dann haben die da oben endlich noch mehr Geld das sie verprassen können..

      • Wie ging es denn vorher!?
        Statt der EU kann man ja wieder eine Wirtschaftsgemeinschaft Gründen.

      • Wie ging es vorher? Was für ein Quatsch! Was man nicht kennt, das vermisst man auch nicht. Oder haben die Leute früher ohne Auto/TV und Internet etwas vermisst, bzw. schlechter gelebt? Nein, denn so etwas kannten sie nicht. Vielleicht vor dem Schreiben erst mal Nachdenken!

      • Du weißt aber schon dass Deutschland die drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt j d die größte in Europa ist oder hast du die letzten Jahre verschlafen. Wir habe nicht mehr die 60er. Für Deutschland wäre es das beste die EU UND DAMIT SAS SINKENDE SCHIFF zu verlassen. Es kostet uns nur Unsummen an Milliarden und nichts anderes. Wir sind nicht Großbritannien.

      • Ging doch früher auch ganz gut. Mit der DM hatten wir auf jeden Fall eine stabilere Währung als den Euro. Also um Deutschland würde ich mir da keine sorgen machen. Andererseits… Können wir einfach Griechenland, Italien und co im Stich lassen? Denke eine gründliche Überarbeitung und Erneuerung der EU mit Sicherung autonomer rechte wäre sinnvoller als ein austreten aus der EU und einem Zerfall der EU.

    • Man man man, sich wegen diesem einen Thema zu wünschen dass die EU scheitert ist schlicht dumm. Man muss auch sehen was uns die EU alles gute gebracht hat! Manchmal wünschte ich mir ein wenig mehr Weitsicht der Menschen!

      • Was hat es denn gutes gebracht außer dem €, der bald crashen wird? Verträge und Vereinbarungen wurden jedenfalls nicht eingehalten, die die Stabilisierung garantieren sollten. EWG ja, Moloch EU nein, zumal mit einem Ischiaskranken Vorsitzenden . Malta hat übrigens das gleiche Stimmrecht wie Deutschland!

      • Den Aquädukt! Und jede Frau kann nachts über die Straße gehen! Und den Wein, oh ja, den Wein!

      • Quecksilberverseuchte Energiesparlampen zum Beispiel ((-:

      • Reinhard, der € wird nicht Crashen. Dies wird schon seit Jahren behauptet und nie ist es passiert.

      • @Reinhard Malta hat NICHT das gleiche Stimmrecht wie Deutschland. D Hat 90(!) Abgeordnete mehr

      • 14 Tage Rückgaberecht bei online Käufen zum Beispiel
        Oder Kostenerstattung wenn der Flieger Verspätung hat
        Oder die Abschaffung der Roaminggebühren

        Weitere Beispiele?

      • Da säßen ja sonst auch alle Maltesen im Parlament.

    • Du checkst schon, dass dann das digitale Fortschrittland Deutschland (haha) die ganze Zeit von Gesetzten von IT-Experten wie Voss oder noch besser Gauland verprügelt wird?!
      Mit der EU hat das gänzlich wenig zu tun sondern damit, dass Typen gefühlt über 60 die Gesetze machen, deren Kinder ihnen erklären müssen wie herum sie ihr Smartphone halten müssen. Aber du kannst daran was ändern: Geh zur EU-Wahl.

    • Wie ich diese einfach gestrickten Gesellen, wie Dich, „liebe“. So kann eigentlich nur jemand reden der in einem friedlichen und vereinten Europa aufgewachsen ist du alle Vorteile von diesem als selbstverständlich erachtet; und keinen Bezug mehr zu der Zeit „davor“ hat.

      Hast natürlich recht: Wenn die gewählten Politiker (die von Dir auch abgewählt werden können, das nur nebenbei), Dir den Zugang unrechtmäßigen zu urheberrechtlich geschützten Inhalten verwehren wollen; dann ist es selbstverständlich nur die logische und allererste Konsequenz, dass wir die Grenzen wieder hochziehen, Zölle erheben und Streitigkeiten in Zukunft wieder mit Militär lösen. Ging ja bisher immer gut aus für uns Deutsche…
      (Bei dem aktuellen Zustand unseres Militärs, können wir froh sein, wenn es Belgien ist, die als erstes einmarschieren. dann müssen wir uns wenigstens nicht an andere Farben der Flagge gewöhnen…)

      Den Brexit haben wir auch nur, weil die Leute nach Strich und Faden belogen worden sind. Sollte der in der nächsten Zeit wirklich kommen, wird man schön sehen können, wie „viel besser“ es denen plötzlich geht.
      Der Großteil der Briten ist mittlerweile erwacht und sehnt sich fast flehentlich, diese Wahl rückgängig machen zu können. Und spätestens, wenn an der Grenze zu Nordirland wieder gekämpft wird, können sich die ganzen Brexit Politiker nicht mehr ohne Angst auf die Straße wagen.

      • Friedlich, vereint. Hahaha…ein Merkel Gläubiger, genau für solche Leute wird § 13 eingeführt, damit die erfolgte gleichschaltung der politisch geführten alten Medien nicht gefährdet wird, sonst könnte das Völk eines Tages selbst anfangen zu denken und das will doch keiner.
        Und ruhig über die Straße gehen dank Politik? Verhöhnung der Opfer die wir täglich durch die geheiligten offenen Grenzen zu beklagen haben. Wenn deine Familie mal dran ist, hälst du noch wohl die andere Backe hin.
        Hauptsache man muss im Urlaub einmal im Jahr kein Geld wechseln, das rechtfertigt natürlich alles was wir aufgeben müssen.
        Ach ja, das einige Europa. Alle sind sich einig; alle gegen Deutschland, dem Finanzierungs-Esel.
        Aber wehe, bei uns gab es mal eine Flut Katastrophe zu Schröders Zeiten; wo war da die einige Eu diese ]>\3–6¥[ Organisation? War nicht zuständig, Deutschland hat nichts bekommen, Hilfskeistungen fließen in Deutschland nämlich nur in eine Einbahnstraße.
        Aber halt, ohne eh hätten wir ja schon längst krieg gehabt. Ach ne, so lange wir jeden und alles bezahlen, wer will uns mit oder ohne auslandsregierung denn angreifen? Komisch die Schweiz schafft es auch ohne Diktatur aus dem Ausland.
        Geheiligt sind die verblendeten wie dieser hier.
        So und jetzt raus mit der Nazi Keule.

      • Schöne blaue Augen hast du.

      • Keine Nazi-Keule aber ich halte dich sehr wohl fuer leicht extremistisch veranlagt.
        Wenn dir zur EU nur Geldwechseln im Urlaub einfaellt, ist das traurig. Wenn du uns weismachen willst, dass du nicht mehr ruhig ueber die Strassen gehen kannst, dann ist das daemlich. Und wenn du die EU als Diktatur bezeichnest, ist das einfach nur dumm.

      • Danke @ Michael. Bin froh, dass ich nicht der einzige mit so einer Meinung bin. Da kann man doch noch etwas hoffen…

      • Also meine Freundin wurde vor ein paar Wochen in Köln fast überfallen. Einigen undercover Polizisten sei dank ist nichts passiert… meine Eltern meinen jenseits vor der Wende gabs sowas nicht. So viel dazu!

      • So jetzt hast du ja lange geschrieben was du nicht möchtest. Jetzt würde mich aber auch mal interessieren wie es denn im Idealfall sein müsste damit du ein zufriedenes, angst- und sorgenfreies Leben führen kannst?

        Oder einfach gesagt, wie würdest du es denn besser machen ?

      • @hango: Meinen Deine Eltern vielleicht die Zeit vor den 50er Jahren? Glaub mir…..Kriminelle, Idioten und Glatzköpfe sind keine Erfindung die es erst nach der Wende gab. Und jetzt schalte deinen Eltern RTL aus…..

    • Du glaubst also, es wäre anders, wenn ein deutscher CDU Politiker in Deutschland etwas sagen würde, als wenn er das im EU-Parlament tut?
      Merkst selbst, oder?

    • Ich liebe solche Diskussionen! Einfach Unterhaltung pur xD

    • Die deutschen sind do dämlich. Die sind noch in der EU wenn nur noch die drin sind. Und selbst dann glaubt man noch daran das es eine super Sache ist.

  • Der Voss kann dann mit seiner Partei weg…

    • Vorallem finde ich die Aussage von Herrn Voss, dass Youtube ihr Geschäftsmodell auf Urheberrechtsverletzungen aufbaut sollte wegen Verleumdung bestraft werden. Der Verwechselt wohl YouTube mit kino.to (oder wie die mittlerweile alle heißen) beziehungsweise schmeißt sie in einen Topf. #Neuland #NieMehrCDU

      • Er sprach nicht von deinen YouTubern die du nun unbedingt verteidigen willst. Aber wozu Kino.to wenn man doch auch oft genug die neuesten Filme bei YouTube bekommt, auch wen man 3 Teile ansehen muss, die als Playlist automatisch ablaufen.
        Fakt ist, es gibt da Raubkopie und das muss weg. Fakt ist aber auch, die sind nicht blöd und verkaufen dies als Grund. Denn die meisten die ich kenne schauen da keine Raubkopien. Sie folgen YouTubern, leichte selbstgemachte Unterhaltungen, offizielles von den Offis und Anleitungen, ob zum kochen, baume oder Probleme lösen. Ich sehe da zwar diesen winzigen Anteil Urheberrechtsverletzungen, aber ich, der kleine Furz, kann ja nicht mal ein aufgenommenes LetsPlay mit Musik versehen, ohne das YouTube automatisch den gesamten Ton raus nimmt. YouTube tut schon reichlich viel, aber es könnte besser werden. Dazu bräuchte es Anpassungen zu Gesetzen, die aber nicht direkt beschneiden. Ich frag mich ja, was ist mit den alten Raab Videos und seinen Knöpfchen, die mypass bei YouTube zeigt? Ab wan ist ein Urheberrecht verletzt? Wenn im Hintergund 3Sekunden eines Songs zu hören sind?
        Die Hetze seitens der YouTuber aber war unangebracht, denen passiert null. Die haben solch sowieso stets genau darauf geachtet. Sie folgen doch nur den Wpnschen derer, die ihnen das Geld zahlen. Und das ist nicht direkt der Zuschauer sondern YouTube selbst.

  • Endlich kommt das Thema in den Medien mal an.

    Ich hoffe Artikel 13 wird noch rechtzeitig gestoppt.

    • Nie im Leben – Der Drops ist bereits gelutscht.

      • Fantastische Energie, nicht. NOCH IST ALLES OFFEN, GEHT ZU DEN DEMOS, GEHT ZU DEN WAHLEN. Uninformierte, grauhaarige Menschen zerstoeren hier Kulturen, von denen diese keine Ahnung haben!

      • Ich gehe nicht zu den Demos da ich für Artikel 11 und 13 bin. Es gibt nicht nur Gegner.

      • Erklär mir mal deine Ansicht bitte Marvin, warum bist du dafür?

      • Das schlimmste an der ganzen Sache ist (imo), das wie beim Facebook-Skandal, Snowden-Skandal, Platzhalter-Skandal etc., ein paar wenige Informierte aufschreien und der 08/15 Holzkopf einfach so weiter macht wie zuvor.

        Hauptsache RTL sendet noch.

        Es ändert sich nichts schlechtes, trotz Protest, wie seit Jahren schon (ich denke der Mauerfall war die letzte große Sache, bei dem Bürger wirklich mit- bzw. gegengewirkt haben).

        Den arabischen Frühling Zähl ich nicht, ist ja nur kurz aufgeflammt und danach wieder verpufft.

    • Marc Perl-Michel
  • So viel Glück haben wir nicht, dass die uns auch einmal was gutes tun.
    (((YouTube))) wird weiterhin euren Verstand verpesten.

    • Also auf youtube gibt es sehr viel Müll, da stimme ich zu. Aber es gibt auch Unmengen an hilfreichen Tutorials von netten Menschen, die gern ihr Wissen teilen. Pauschal von „Verstand verpesten“ würde ich da wirklich nicht reden.

      • Wahre Worte. So ist es. Ich mag YouTube genau an der Stelle. Will ich einen Film sehen, schaue ich dort Trailer und Kritiken. Will ich etwas selbst reparieren, schaue ich es da. Will ich eine Dokumentation zu einem Thema, finde ich sie dort einfach viel leichter, als zum Beispiel auf den Plattformen der Öffis, wo sie ja oft auch zu sehen sind. Meist sogar in besserer Qualität.
        Und dann einfach mal unsinnige Unterhaltung. Fake Zeug von YouTubern, wo so vieles gestellte ist, dass man sich an RTL erinnert fühlt. Mit einem Unterschied, nicht wenige sagen dass sie Dinge fingieren der Unterhaltung wegen. Und dann ist es ehrlich und ich kann es als Unterhaltung akzeptieren oder auch meiden. Wenn mir da ein bekannter YouTuber einreden will er kommt mit Siri oder Alexa nicht klar… Ja dann lache ich nur. Klar ist das gestellt. Aber manchmal mag man einfach auch diese Sicht auf Dinge. Willst, wenn einer sagt, mit Siri Alexa kann ich das Wohnzimmerlicht einschalten, dann kommt der YTer, schließt den Echo an, fragt sich erst mal ob es nun Echo oder Alexa genannt werden will, fragt Danny ich gleich nach dem Licht. Nun schimpft er warum es nicht geht. Aber für mich ist es Kritik mit Humor. Es ist alles nicht so leicht wie es aussieht oder einem verkauft wird. Das ist kein Müll. Das ist „frei Schnauze“ und jeder kann entscheiden ob und wann er es sehen will. Da ist Vielfalt das Stichwort.

    • Bei dir läuft aber auch etwas schief.

  • Politiker denken leider nur bis zur nächsten Wahl,…

    Wobei dies wohl auch nicht mehr zutrifft – sie denken an die eigene Persönlichkeit in der Gegenwart.

    (Okay, nicht alle.)

  • Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte.

  • Das wird daraus hinauslaufen das letztendlich Elkes was nicht der Linken Linie folgt und dem politischen korrektem verboten und entfernt wird. Willkommen in der Meinungsfreiheit, willkommen in der neuen Welrordnung, willkommen in honeckers Vermächtnis

  • Das nenne ich Zensur. Nachdem das ÖR Fernsehen schon seit einigen Jahren Mitteilungen der Regierung als Nachrichten sendet will man neutrale und kritische Berichterstattung verhindern. Dann noch Bargeldabschaffung und man hat eine völlige Kontrolle über die Bürger oder sollte ich lieber schreiben Sklaven? Wehrt euch!

  • Haben die ein Rad ab? Die könne doch nicht einfach riesige Plattformen wie YouTube absägen ohne überhaupt über vernünftigere Lösungsansätze zu verhandeln?
    In Europa gibt es sehr viele Leute die ihr Leben zum Teil auf YouTube aufgebaut haben, dann die Leute die alles mögliche auf YouTube gucken?!
    Oh Mann, wir schießen uns ins eigene Knie weil unsere Politiker schon zubaut und blind sind im Dunkeln zu sehen :/

  • Super, endlich keine YouTube Stars mehr.

    • Ganz wichtig: Es geht um viel viel mehr als nur YouTube. Es geht um alle Plattformen auf denen Inhalte hochgeladen werden und die Älter sind als drei Jahre. Also auch um fast alle Foren, FB, Twitter, Blogs sprich das ganze Internet.
      Die Debatte wird gerne auf YouTube verkürzt und auf die jungen YouTube Heads die sich beschweren. Doch dem ist nicht so!

      Das Internet so wie wir es kennen ist massiv in Gefahr, deshalb heißt es am 23. demonstrieren gehen! Das ist unserer letzte Chance diesen Wahnsinn vielleicht noch aufzuhalten.

      • Nach mir können die ruhig Facebook Instagram Whatsapp und YouTube abschalten. Google bitte nicht vergessen. Auch wenn die CIA nachweislich Unsummen In die Plattformen investiert hat.

  • Sollte das wirklich kommen würde ich mir schon mal Aktien von VPN Dienstleistern kaufen.

    Sieht man mal wieder schön das die Politik nicht für das Volk sondern sich oder die Industrie entscheiden.
    Wie das Volk zeigen doch klar in den letzten Tag auf der Straße was wir wollen!

  • Sorry aber die Politiker checken doch überhaupt nix! I could vomit!! YouTube hat doch schon ein recht gutes System um eben genau diese Copyrightverletzungen zu bemerken!

  • Artikel 13 wird, sofern er so beschlossen wird, das Internet verändern. Hoffentlich beteiligen sich viele Leute an der EU-Wahl im Mai und strafen die altbackenen, von Technik nichts wissenden, Politiker ab.
    Die haben sehr viel Meinung, für so wenig Ahnung.

  • Woher weiß der Filter eigentlich, dass jemand ein Bild von Tange Erna hochlädt, er also eine Urheberrechtverletzung begeht.
    Vollständige Filterung ist schlicht unmöglich.

    • Genau so ist das. Und bevor ich mir Ärger wegen eines zu lockeren Uploadfilter einhandle, filtere ich lieber etwas mehr auch wenn es dadurch nicht mehr alle urheberechsfreie Inhalte ins Netz schaffen. Busserl Schwund ist halt immer.

  • Sehe den „DEXIT“ schon kommen oder „Thursday for Online-Future“
    Bin auf die nächsten Wahlen gespannt..

  • Zumindest für VPN und Tor Nutzung bringt es was. Da können wir dann wieder von den Chinesen was lernen.

  • „Das Internet ist für uns alle Neuland“
    Wie haben eigentlich die meisten von dieser Aussage erfahren? Teils Nachrichten/Zeitungen, sehr viele aber wohl über YouTube.
    Gerade für die jüngere Generation ist YouTube sehr wichtig und ich meine nicht die ganzen Spielvideos, sondern die Nachrichten oder Schülernachhilfe die dort kostenlos angeboten werden.

  • Der Herr hat doch den Bezug zum echten Leben verloren.

  • YouTube ist doch mittlerweile leider größtenteils nur Müll voll mit Werbung von „Influencern“. Kann weg, lool
    Die die am lautesten gegen Artikel13 schreien, sind irgendwelche YTer, welche davon abhängig sind, seltsam.

    • Stimmt, du brauchst es nicht also sollte es verboten werden.

    • Entschuldigung, aber auch hier muss ich mich nochmal melden: youtube ist weit mehr als Influencer und Müll <- das muss man sich ja schließlich nicht anschauen. Aber es gibt Unmengen an hilfreichen Tutorials, in denen nette Menschen ihr Wissen teilen. Darauf würde ich – und sicher auch viele andere – nur ungern verzichten.

      • Hast recht. Auch viele Schüler und Studenten bekommen so gut gefiltert(!) hilfreiche Lernvideos usw. kostenlos angeboten.

    • An der Tatsache dass du noch „lool“ benutzt, lässt sich ja feststellen wie gut du dich mit der Thematik auseinandergesetzt hast und wie gut du mitbekommst was momentaner Stand bei YT und co ist

    • Die sollten sich einen vernünftigen Job suchen. Oh dann muss man ja vor 12 Uhr mittags aufstehen.

  • Leute… Leute… von der Thematik keinen Plan haben, aber Entscheidungen fordern und treffen.
    macht es doch wie Nord Korea… schaltet das Internet für uns Bürger gleich aus.
    man…man…

  • Ich finde das immer so witzig, wenn alte dumme Politiker meinen, sie könnten das Internet irgendwie reglememtieren oder Einschränken :D Die können es ja gerne versuchen mit ihren verboten…VPN regelt das schon. Irgendeinen Weg gibt es immer und nen Land dem das EU Gesetz egal ist auch.

    • Natürlich aber das trifft eher auf uns „Techniknerds“ zu.
      Nicht sexistisch gemeint, aber locker 80-90% der Frauen wissen nicht mal im ungefähren um was es sich bei einem VPN handelt (wie gesagt nicht böse gemeint und Ausnahmen wird’s auch geben). Und auch ein Großteil der männlichen Nutzer wird das kaum kennen geschweige denn sich für YouTube jetzt groß damit auseinandersetzen. Die breite Masse wird dann einfach kein YouTube mehr nutzen und das ist einfach der falsche Weg.

      • Komisch, was ist YT eigentlich. Hab ich noch nie genutzt, einfach keine Zeit dafür, nutze sie lieber sinnvoller
        …..werde ich es vermissen? Habe ich was verpasst?

      • Du musst ja auch nicht jeden Dienst nutzen damit dieser eine Existenzbegründung hat. Ein sehr großer Teil der YouTube Nutzer wird sich da sehr drüber aufregen wenn YouTube erstmal komplett oder in der jetzt bekannten Form weg ist. Leider wird’s dann zu spät sein.

      • Kommt drauf an was du magst – auf YouTube findest du ja fast alles.
        Guckst du gerne Nachrichten findest du auch auf YouTube viele informative Kanäle zu Themen die es nicht ins Fernsehen schaffen.
        Lernst du gerne dazu, egal was? Auch da hilft YT
        Wie gesagt, man findet dort alles, auch die oft (meist zurecht) verrufenen LetsPlays usw, die in vielen Augen nur Zeitverschwendung sind.
        Ja diese Ansicht kann man haben, aber man sollte erst gucken was YouTube sonst noch alles bietet!

  • Leider werden bei den Wahlen wohl viele Bürger ihr Kreuz bei den nicht so schönen Möglichkeiten machen.

    Schlimm, dass die CDU alles daran setzt die AFD zu stärken.

    Ich für meinen Teil bin sowas von glücklich, dass ich nicht mehr in der EU lebe.

    • Was hat das mit der AFD zu tun? Es gibt eine viel bessere Alternative. Die Piraten! Ohne die EU Abgeordnete der Piraten gäbe es keine Informationen und keinen Gesetzestext der veröffentlicht worden wäre.

  • Ich glaube es gibt momentan wichtigeres für die Politik zu entscheiden, wie sich über so ein Schwachsinn Gedanken zu machen.

    • Der Schwachsinn hat mehr Umfang als die meisten glauben.
      Und ich stimme dir zu, es gibt viele andere wichtige Themen – jedes auf seine Art – aber auch bei den anderen kommen oft ja eher fragwürdige Ergebnisse (bspw woher einige Grenzwerte kommen – viele sind ohne Sinn)

  • Sind wir jetzt in China oder Russland, woe bestimmte Webseiten verboten werden? Die solen sich mal in Brüssel nicht wundern, was DAS für ein Echo geben kann.

  • „Sie haben ein Geschäftsmodell mit dem Eigentum anderer Personen geschaffen – auf urheberrechtlich geschützten Werken.“

    Bei YouTube gibt es also keine selbst produzierten Videos, nur urheberrechtlich geschützte Werke? Was ist das denn für ein unsinniger Satz? Er suggeriert, dass der Großteil der Videos auf YouTube einen urheberrechtlich geschützten Ursprung haben bzw. hatten.

    Ich sehe es eher als Kollateralschaden, dass auch geschützte Werke den Weg zu YouTube finden. Es dürfte auch für die meisten User kaum ersichtlich sein, ob sein Video gegen irgendwelche Urheberrechte verstößt. Und ich unterstelle einfach mal, dass sich kaum jemand dem Rechtsrisiko freiwillig aussetzt das mit dem Upload eines solchen Videos zwangsläufig einhergeht.

    • Also ich ginde sowohl die Forderung als auch den Satz ok.
      hier treffen doch beide Extreme aufeinander: „Internet & Information für alle und pfeif auf Irheberrechte“ versus „Eigentum muss geschützt werden, auch Kreatives“
      Nun, vielleicht liegt die Wahreheit im Kompromiss, aber da Google (news) oder youtube (Filme, Musik) sich sehr umgern bewegen, weil jedes bisschen Einschränkung Geld kostet (Werbung, Nutzerdaten) muss die Konsequenz aufgezeigt werden: komplett abschalten.
      Das hat weder was mit EU noch Brexit noch Wahlen zu tun, das ist in jeder Branche ähnlich.

    • Wenn du ein Video von deiner Katze auf YouTube hochlädst, unterliegt es deinem Urheberrecht. (Was du so gesehen an YouTube abtrittst)
      Ergo haben alle Videos ein Urheberrecht.

      Also stimmt die Aussage schon, dass das Geschäftsmodell darauf beruht.

      • Man kann kein Urheberrecht abgeben. Das ist immer beim Urheber. Lediglich kann man ein Nutzungsrecht erteilen.

  • Führt die schei**e ein oder lässt es einfach, ständig diese Diskussionen/Abstimmungen und am Ende ist der Bürger der rangenommene. Von wegen Demokratie. Schei** Politiker.

  • How to: Wie man aus #NiemehrCDU bald ein #NiemehrEU macht. by Axel Voss

    Also, langsam sollte man doch dahinter kommen, dass man mit den ganzen Artikeln diejenigen, die eigentlich immer am stärksten für die EU eintreten, die sich von der Generation her als Europäer verstehen, und nicht vorrangig als Deutsche, Spanier, Franzosen, etc., bei denen macht man sich den Ruf kaputt und schürt Ablehnung gegen diese Artikel (11, 12, 13) und die Ablehnung der EU den kritischen Punkt überschreiten könnte.

    Es gibt ja schon etliche EU-feindliche Parteien in den verschiedenen Staaten, wenn man aber durch solche Aktionen das Potential von Anti-EU Bewegungen noch vergrößert, denn ich glaube nicht, dass es viele der Jungen Menschen und der Erwachsenen bis ca. 35, die neumal die Hauptnutzer von YouTube sind, mit diesen Artikeln und vor allem bei einem Drohenden Verbot von YouTube, die EU weiter positiv Bewerten.
    Und dies gibt es so ja nicht nur in Deutschland, sondern auch in den anderen Ländern, in denen die Anti-EU Stimmungen wesentlich weiter verbreitet sind, wie Italien, Spanien und den ganzen Osteuropäischen Staaten, und wenn dort die Stimmung gegen die EU durch solche Aktionen weiter kippt, könnte sowas sehr schnell auf andere Länder Übergreifen, ziemlich sicher sogar, wenn es tatsächlich zu einem Verbot kommen sollte.

    Weiterhin war auch einer der Gründe für den Brexit, dass ein Großteil von den Personen, die für den Austritt gestimmt haben, das Gefühl hatten, dass die EU einfach über alles hinweg entscheidet und es den Leuten ein Gefühl gab, dass sie nicht mehr wirklich mitbestimmen dürfen, was die EU Entscheidungen und daraus folgend die Entscheidungen für das Land betrifft.

    Und mit einem solchen Vorgehen, wie dem bei Artikel 13, wo es etliche Petitionen dagegen gibt, eine sogar mit fast 5 Mio Unterzeichnern, und die EU und der Voss keinerlei Anstände machen, von Ihrer Linie abzurücken, ja fast schon die Gesetze noch weiter zu verschärfen, und man das Gefühl hat, dass der Artikel durchgesetzt werden soll, um den Leuten zu beweisen, wer das Sagen hat, in einer Jetzt-erst-Recht-Haltung, wie man sie eigentlich nur von bockigen Kinder kennt. Auch das abwertende Gefasel über Bots, und so weiter, helfen nicht gerade um den entstehenden Eindruck der mangelnden Demokratie und der Volksnähe der EU entgegen zu wirken, sondern gießen eher noch Öl ins Feuer.

    Man kann schon fast sagen, mit jedem Schritt in Richtung Artikel 11, 12, 13 schaufelt sich die EU ihr Grab noch tiefer, bis sie das Grab so tief geschaufelt hat, dass es zusammenstürzt und die gesamte EU unter sich begräbt. Und mit jeder Verschärfung und solchen Aktionen, wie der Androhung des Verbots von YouTube, wird die Schaufel am Bagger immer größer, sprich sich die negative Auswirkung auf die EU immer schneller vergrößert.

  • Ich betrachte die Einrichtung der Uploud-Filter als Stasi 2.0, jedoch betrachte ich ein totales Verbot von youTube als Faschismus.

  • Es sind demnächst Wahlen, also liegt es doch an uns, weiterhin eine solche Politik zu unterstützen oder hat sich per Wahlzettel dagegen auszusprechen. Sprecht doch in Eurem Bekannntenkreis darüber, macht es publik…..und dann geht vorallem zur Wahl! Hier darüber zu schreiben und sich aufzuregen wird die Verantwortlichen nicht bewegen, ihre Handlungsweise zu ändern. Erst ein Machtverlust bewirkt eine Innehalten und ein Überdenken!

  • Ach ja, die cdu. Immer ganz vorne mit dabei wenn es darum geht, das Leben der Menschen einzuschränken.

  • Wer braucht YT ist doch nur ein Zeitfresser, und ein Portal für Selbstdarsteller. Für Bildung gibt es bessere Plattformen, die Kosten aber vielleicht Geld.

    • Als freier Bildungslieferant ist YouTube sehr gut WENN man die beschissenen Kanäle von denen unterscheidet, die ihre Daten mit Quellen belegen. Die 2. Kanäle kann jeder Schüler kostenlos nutzen, besagte nicht-kostenlose Seiten bieten weniger Umfang und sind oft zu teuer für das was sie bieten.

  • Ich lese hier irgendwo, dass die EU auch viel Gutes getan hat. Das muss ich entschieden zurückweisen. Die negativen Aspekte, die bekannt sein dürften, will ich hier nicht alle aufzählen. Ein Satz nach dem 2. WK, der häufig als Entschuldigung galt lautete: Hitler hat schließlich Autobahnen gebaut und Arbeitsplätze geschaffen usw. Dabei wird heute verdrängt, das der 2. WK mit all seinen Auswirkungen 60 Millionen Menschen das Leben gekostet hat und davon waren alleine 26 Millionen Sowjets. Deutschland schränkt immer mehr die freie Meinungsäußerung ein, mit der Hoffnung, dass die Medienkonzerne mit dem Rasenmäher jegliche Opposition im Keim ersticken. Um das in den Griff zu bekommen drohen Strafen für den Einzelfall von 50 Millionen EURO. Darauf sattelt die EU noch eins drauf.

    • Ok, du bestreitest zunächst pauschal, dass die EU Vorteile gebracht hätte, bzw. bringst das auf das Niveau der Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen im 3. Reich, sagst dann aber die Nachteile seien so bekannt, dass du sie nicht benennen müsstest. Und dann bringst du einen irrsinnigen Vergleich mit dem 2 Weltkrieg und der Sowjetunion.
      Sorry, das ist sehr plumpe, populistische Rhetorik.
      Ob die EU Nachteile hat liegt sicher im Auge des Betrachters, denn viele Nachteile für einen sind Vorteile für den anderen, so funktionieren nun einmal solche Gestaltungen. Und manche vordergründigen Nachteile sind Voraussetzungen für Vorteile. Ja, wir zahlen z.B. Mehr in den EU-Haushalt ein, als wir an Subventionen etc. aus dem Haushalt bekommen. Das ist auch im Sinn des Ganzen, so bekommen andere Länder entsprechend mehr. Ja, da versickert immer noch zu viel in korrupten Taschen, aber ohne die „Entwicklungshilfe“ könnten wir nicht unsere schönen Produkte nach Spanien, Italien, Griechenland etc. etc. verkaufen. Die EU ist unser größter Absatzmarkt und sichert hierzulande die Arbeitsplätze und unsere Wirtschaft insgesamt.
      Auch die oft belächelten Standardisierungsvorschriften (krümmungsgrad der Gurke) werden nicht aus Gedöns beschlossen sondern dienen der Vereinfachung des grenzüberschreitenden Handels und wiederum : vom Handel in der EU profitieren wir am meisten. Selbst an den (durchaus riskanten) Krediten an Griechenland haben wir Deutsche prächtig Zinsen verdient.
      Vom Vorteil des wohl bisher längsten Frieden in Europa (zumindest im großen Ganzen), der nur durch die politische Integration möglich war möchte ich gar nicht weiter ausführen.
      Und dann sind da noch die „kleinen “ Dinge: keine Roaminggebühren, keine Grenzkontrollen beim Reisen, demnächst grenzüberschreitendes Streaming, problemlos Dinge im Ausland bestellen und per Post erhalten, ohne Zollformalitäten, Entschädigungsleistungen bei Flugverspätungen, überhaupt: ein hoher Standard beim Verbraucherschutz, auch wenn ich z.B. Im EU-Ausland Urlaub mache….

      Aber wie gesagt, das sind im Verhältnis nur kleine Dinge, viel wichtiger sind die grundsätzlichen wirtschaftlichen Vorteile. Ohne EU wären wir längst nicht so gut wirtschaftlich aufgestellt und würden bei weltweiten Verträgen noch viel mehr über den Tisch gezogen.
      Warum wohl haben die USA (auch schon unter Obama übrigens) die EU immer wieder wirtschaftlich zu torpedieren versucht (ich erinnere nur an die Ratingsagenturen bei der Griechenlandkrise)
      Aber ok, wer nach dem Brexit ich der Austritt Deutschlands fordert, ich habe einen Tipp: Warum if halber Strecke anhalten: in Deutschland ging die scheiße doch erst richtig mit dem Kaiserreich los (1. Weltkrieg, Hitler, 2. Weltkrieg….) also zurück zu den Zeiten vor dem deutschen Bund, hin zu den Kleinstaaten des „heiligen römischen Reichs“ mit Grenzkontrollen alle paar hundert Kilometer. War doch eine „lustige“ Zeit

  • Hier geht es nicht um Urheberrechtsverletzungen, die sind gesetzlich bereits genügend geregelt, sondern um Kontrolle, Einschränkung von Freiheiten und Überwachung!!!

  • Ich hätte nichts gegen eine Schließung von YouTube.
    Seit 8-9 Jahren besteht der Content zu 95% aus Quatsch.
    Vorher gab es noch haufenweise Leute die der Sachen willen Content produziert haben.
    Heut ist nur noch clickbait in der perversesten Form Tagesordnung.
    20 Jährige lassen sich den Allerwertesten vergolden und schaffen keinen Wert.
    Ich vermisse etwas die rohe, native Art der content Produktion.
    Vielleicht liegt es auch an der pre DSL, Smartphone Zeit, wo nicht jeder Depp Zugang zu diesem Internet hatte und scheinen Gedankenschmalz in die Welt posaunen konnte.

  • Politiker haben Angst vor der Wahrheit über sich selbst. Mit dem Uploadfilter kann man das alles herausfiltern. Wir sollten diese Politiker abschaffen

  • Auf die Gefahr hin, dass diese Frage untegeht:
    Das hieße, das Video dort oben dürfte ifun auch nicht mehr einfach so einbinden, oder?

  • Wählt die Partei DIE PARTEI! Sie ist sehr gut!

  • Ja freue mich dann auch auf die nächsten Wahlen – you Tube verbot man kann es auch extrem übertreiben!!!!

  • Das ist wie Fremdenhass, nur Online. Schotten wir halt ab vom Rest der Welt und denken wir sind die größten. Dabei sind wir schon lange im großen Umfang nur noch Konsumenten.
    Technisch gesehen, hängen wir anderen Industrieländern weit zurück.
    Metallverarbeitung, dass können wir. Nur lässt sich allein damit keine Digitale Revolution schaffen.

    Sollen doch YouTube, Wikipedia und co. von sich aus die Tore für uns dicht machen. Dann gehts zurück in die Steinzeit und die Preise für Lexikas usw werden explodieren.

  • Dann sollte man den Herren Politikern mal die Drohung mit dem (Bundes-) Verfassungsgericht in den Nacken setzen, gefolgt mit dem Damoklesschwert namens Wahlen, Stichworte z. B.: Meinungs- und Informations-(beschaffungs-) Freiheit.

    Die Macht geht vom Volke aus – und das sind letztlich: wir alle.

    • …da glaubst du doch nicht wirklich selber dran. Die Macht geht von den Großbanken, Großkonzernen und den Lobbyisten aus. Das vom Volk irgendeine Macht ausgehen würde, ist RTL2 Alibi-Rabulistik um die Massen bei der Laune zu halten.

      • bolle, daß die Macht vom Volke ausgeht, steht zumindest schon einmal im Grundgesetz.

        Was ich aber sagen wollte/möchte, ist, daß wir User/Verbraucher (auch) der Politik, Konzernen, Banken, usw. deutlich machen sollten, was wir wollen, diesbezüglich auch selber für unsere (Grund-) Rechte kämpfen müssen. Diese sehe ich hier nämlich in Gefahr: erst You-Tube-Verbot, dann vielleicht auch Verbote von weiteren Internet-Informationsplattformen, dann werden Zeitungen drankommen, usw., usw., usw. . Ähnliches gab es doch schon einmal – z. B. in der DDR.

        Unser sozialer demokratischer Bundes- und Rechtsstaat basiert auch auf der Informationsfreiheit. Wehret den Anfängen.

        Wer kämpft, kann verlieren – wer nicht kämpft, hat verloren.

      • @momotaro… alles hehre Ziele welche ich auch auf der Straße verteidigen würde und schon habe. Ich stamme aus der Generation welche damals in Leipzig für eine Abschaffung des SED Regimes auf die Straße gegangen ist. Jedoch wurden die meisten rückblickend verarscht. Wir haben ein Regime gegen ein anderes getauscht. Wir haben nach wie vor keine direkte Demokratie sondern ein sogenanntes Repräsentativsystem in dem die jetzige Politkaste nach Gutdünken entscheiden kann wie sie möchte ohne mit unmittelbaren Konsequenzen rechnen zu müssen. So ne Legislatur kann schließlich dauern und wenn man als Voll-Politikversager abgewählt wird?…na und…man muss nur 2 Perioden durchhalten und hat einen Pensionsanspruch der einer Putzfrau die Tränen in die Augen treiben würde. Wahre motivierte Volksvertreter mag es vielleicht noch in der Kommunalpolitik geben. Aber spätestens auf Landesebene ist der Politadel schon soweit abgehoben und realitätsfern, dass man sich als Normalsterblicher schon fragen muss, wessen Poltik diese Popanze eigentlich vertreten.

    • Es gibt genügend Alternativen zu allen großen Plattformen innerhalb der EU. Man sollte vielleicht zusehen dass man solche Plattformen als Wirkliche Alternativen zu Google etc. Finanziert und aufbaut, statt Milliarden für anderen Quatsch auszugeben den niemand braucht. Weil es nicht gemacht wurde, sieht man ja wo wir stehen. Ohne den Amerikanerin geht digital fast gar nichts und hier sollte die E U mal ansetzen und zusehen dass die geldr an europäische Suchmascjinen wie DuckDuckGo oder Quant oder oder oder fließen.

  • eelay: Ich lese Deine Antwort auf Michael mit Erstaunen. Du beschimpft und beleidigst ihn. Aber wie waren gleich Deine sachlichen Argumente, Michaels Thesen zu entkräften? Nur auf Leute zu schimpfen, die nicht Deiner Meinung sind, bringt doch nichts. Da müssen Fakten her und wenn das eine oder andere Argument vielleicht nicht vom Baum geholt ist, müsste man ggf. Korrekturen vornehmen. Deinen Beitrag wertet jeder AfD-Wähler, als Beleg, dass Du nur nachbrabbelst, was gerade Mainstream ist und einfach nur Denkende mundtot machen willst. Naja, das hat ja auch Jahrhunderte durch die Kirchen super funktioniert…übrigens bin ich absolut für die EU, das Angy aber immer und überall die Spendierhosen anhat, halte ich für falsch. Sachliches Beispiel: Es gibt Länder, die weigern sich Flüchtlinge aufzunehmen, finden es gut, dass die Last von Deutschland getragen wird und bekommen gleichzeitig Riesen Summen von der EU und damit zum größten Teil aus Deutschland. Ich würde die Kosten für den Anteil der Flüchtlinge, die bei einer gerechten Verteilung bei denen sein müssten, von deren Subvention abziehen. Wahrscheinlich sind hier Leser, die selbst aus den letzten Sätzen meine rechte Gesinnung ableiten können wollen. Früher hätten diese Leute mich bestimmt als Ketzer bezeichnet. In diesem Sinne….

  • Was ist denn mit dem los? Soll seine geistigen Ergüsse für sich behalten, die stehen eh nicht unter Urheberrecht!

  • Noch nie hatte Deutschland Politiker die sooo weit von der Realität weg sind…

  • HaHa die CDU oder wer auch immer die gegen YouTube sind schaufeln sich alle ihr eigenes Grab !!! Denkt lieber nach was ihr da tut . Ich sage euch es wird zu keinem verbot kommen … das kann sich keine Partei leisten… ;-)

  • Kritischer Konsument

    Die CDU macht definitiv Politik für die Bürger. ;-)

  • Was ist denn mit einigen Mitforisten los? So wenig Geschichtsverständnis? Auf die Frage, was die EU so gebracht hat, kommen hier antworten wie „nichts“? Es mag ja vieles zu kritisieren sein und sicher ist die EU reformbedürftig, aber mit ihren Vororganisationen hat sie unter anderem ein über 60jähriges friedliches Zusammenleben der jeweiligen Mitglieder sichergestellt. Wenn das nichts ist, weiß ich auch nicht…

  • YouTube und Google sollen einfach für ihre Straftaten zahlen und zwar nicht zu knapp.

  • Ich finde es echt schade. Diese ganzen Einschränkungen. Zukunft sieht da anders aus. Input Input Input. Statt es moderner zu gestalten … zurück in die Vergangenheit :(

  • Was ist mit dem?
    Man sollte Politiker ohne Verständnis moderer Technik verbieten. Selbst wenn das Gesetz durchgewunken wird, sperrt YouTube halt den Zugang für EU-Bürger und fertig. Wie vernarrt und unintelligent kann man sein?

    • Immer mehr Content Provider werden außerhalb der EU ziehen und das wird der Wirtschaft innerhalb der EU schaden.

      Mit dem Artikel 13 wird keiner der kleinen Content Anbieter mitspielen. Es kommt wie bei der DSGVO anfänglich, europäischen Usern wird die Tür vor der Nase zugeknallt und fertig

  • Stefan B. aus H.

    Christlich Digitale Unwissenheit.
    Diese Partei und Ihre Vertreter werden immer schlimmer. Lobbyisten zuhören und ihre Wünsche von den Lippen ablesen zu können, scheint als Qualifikation für hohe Ämter ausreichend.

  • Ich finde es genau richtig, Upload Filter zu haben: wie sonst soll garantiert werden, dass Urheberrechte Anderer beachtet werden?
    Alles Andere wäre etwa so, wie dem Bäcker Semmeln klauen, sie jemand anderem geben, der sie zwei Straßen weiter dann verkauft. Wäre das richtig? Nein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25771 Artikel in den vergangenen 6421 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven