ifun.de — Apple News seit 2001. 30 264 Artikel

Eufy-Kameras deutlich attraktiver

Arlo startet HomeKit-Kamera „Essential Indoor“: Eufy bleibt attraktiver

24 Kommentare 24

Die als Netgear-Tochter in den Markt gestartete Smart-Home-Marke Arlo wird morgen mit ihrer neuen Essential Indoor Kamera in den europäischen Markt starten und diese zum 1. April zur Vorbestellung für Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz anbieten. Die Innenraum-Kamera wird für 129 Euro angeboten – eine Vorbestellung bei Amazon ist bereits möglich.

Essential Indoor Camera Arlo

Mit HomeKit aber ohne lokalen Speicher

Arlos neue Essential Indoor Kamera erweitert die Familie der Essential-Produkte und soll für die Nutzung des von Apple bereitgestellten HomeKit-Standards vorbereitet sein.

Ist ein 2,4 GHz WLAN vorhanden, lässt sich die Essential Indoor Kamera per Kabel mit Strom versorgen und direkt darin einbinden. Einmal aufgestellt, erfasst die mit einem Standfuß ausgestattete Kamera dann ein Sichtfeld von 130 Grad und filmt mit einer Auflösung von 1080p. Eine Verschlussklappe kann die Kameralinse im inaktiven Zustand komplett abdecken.

Arlo Essential Indoor

Das kabelgebundene Modell benötigt im Heimnetz grundsätzlich keine Basisstation. Diese muss allerdings aufgestellt werden, wenn die Arlo Essential Indoor Kamera ihr Bildmaterial nicht nur in der Cloud, sondern auch lokal speichern soll. Auf eine SD-Karte, wie etwa die deutlich günstigeren Modelle von Eufy verzichtet das neue Arlo-Modell leider. Und überhaupt: Für die Nutzung des Cloud-Speichers verlangt der Hersteller, ein laufendes Abo für die hauseigene SMART-Sicherheitsplattform.

Nutzer, die nicht bezahlen, erhalten lediglich Push-Mitteilungen und den Zugriff auf den Kamera-Live-Stream. Nur Anwender die bereit sind mindestens 2,79 Euro (für eine Kamera) beziehungsweise 8,99 Euro (für zwei bis fünf Kameras) im Monat auszugeben, können im „Smart Premier“-Abo auf Aufnahmen der letzten 30 Tage zugreifen.

Produkthinweis
Arlo Essential Überwachungskamera für den Innenbereich, 1080p, 2-Wege-Audio, Paketerkennung, Bewegungserkennung &... 130,00 EUR

Eufy-Kameras deutlich attraktiver

Hier erscheinen uns die Indoor-Kameras von Eufy deutlich attraktiver. Die HomeKit-Modelle sichern ihre Videos nicht nur lokal, sondern können auch RTSP-Streams für Netzwerkspeicher anbieten, senden Push-Nachrichten und kosten lediglich ein Drittel des von Arlo veranschlagten Preises.

Produkthinweis
eufy Security Indoor Cam 2K Plug-In Überwachungskamera für Innenbereiche, mit WLAN-Funktion, Personenerkennung,... 35,99 EUR
Produkthinweis
eufy Security Indoor Cam 2K Überwachungskamera für Innenbereiche, Plug-In Schwenk-Neige-Sicherheitskamera,... 44,99 EUR
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
31. Mrz 2021 um 10:41 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ich habe mir auf eure Empfehlung hin auch die Pan & Tilt gekauft und nutze diese ausschließlich über Homekit (in der eufy App deaktiviert). Ein Punkt der mit besonders gut gefällt ist die die Tatsache, dass die Kamera im ausgeschalteten Zustand die Linse nach oben fährt und damit versteckt ist. Das gibt einem (zumindest gefühlt) ein Stück weit mehr Privatsphäre :) ! Schade ist allerdings, dass auf das Motion Tracking verzichtet werden muss da Homekit dies aktuell nicht unterstützt (außer die eufy App läuft parallel).

  • Wenn Eufy denn dabei guten Support haben würde. Schon zig mal den Support angeschrieben und ein paar mal gar keine Reaktion und einmal mit Walktroughs die 1:1 aus der Hilfe der App kopiert waren (welche ich natürlich vorab schon Step by Step zigfach probiert habe).

    Kriege die Homebase 2 nicht mehr nach dem Reset eingerichtet. Nach dem man den Code gescannt hat und der Signalton ertönt, geht es nicht weiter. Manuell eingeben funzt auch nicht. Das gesamte System ist so nicht nutzbar. Toll wenn man dann keine Hilfestellung vom Unternehmen bekommt. Die Base alleinig retoure schicken über Amazon geht auch nicht. Nein dann müsste ich das gesamt Paket zurück schicken dafür. Was heisst ich müsste komplett unters Dach klettern und die funktionierenden Kameras wieder umständlich abmontieren, nur damit ich einen Austausch der Homebase in letzter Konsequenz realisieren kann.

    Also Kundenservice geht irgendwie anders:(

  • Was mich bei den Eufy cams abschreckt ist, dass sie, trotz HomeKit Secure Video Unterstützung, in der eufy App mit Account installiert werden müssen. Selbst wenn man sie in HomeKit angemeldet hat, muss die Eufy installiert sein, sonst funktionieren sie nicht. Das ist nicht gerade vertrauenswürdig. HomeKit Secure Video ist doch dafür da, dass keine Dritten Zugang zu meinen Kameras und meinen Aufnahmen hat. Da Kauf ich lieber die 3 mal teuere eve oder Logitech cam mit HomeKit. Oder versteh ich hier was falsch?

    • Ist doch garnicht so.
      Meine sind im CCTV VLAN und haben keinen WAN Zugriff. Anbindung mittels HomekitSecureVideo und entsprechenden Multicast Policies.
      Du brauchst die App nur am Anfang für Firmware Update + HomekitSecureVideo dann kann die weg.

  • Ich habe vor jeder Kamera eine fernschaltbare Steckdose von einem anderen Hersteller, sodass ich mir sicher sein kann, dass „aus“ auch aus ist bei den Kameras …

  • Irgendwie trau ich diesem eufy Zeugs nicht. Ich hab irgendwie immer schiss das der stream nach Asien weitergeleitet wird

    • Schlimmer wäre es mir wenn der stream an meine Nachbarn geht in Asien können die ruhig zu gucken das ist weit genug weg ha ha

    • Angeblich kann man ja die eufyapp nach Installation und Übertragung in HomeKit ganz löschen, dann könnte es nicht mehr nach China funken. Ich hab mir mal 3 Eufy cams bestellt und Probier es aus.

      • Die App hat doch damit überhaupt nichts damit zu tun. Wenn dann findet man das in den Kameraeistellugen auf die du nicht zugreifen kannst.

      • Wenn ich die Kamera in der Eufyapp deaktiviert, die App deinstallieren, kann die eufycam trotzdem noch nach Asien funken?

      • In der it ist alles möglich aber nicht alles wird gemacht

      • @Felix
        Du kannst die Eufy Security App deinstallieren und du weißt trotzdem nicht was die Kamera macht! Ich empfehle solche Kameras nicht für sensible Bereiche im Innenraum. Du hast keine wirkliche Kontrolle was im Hintergrund abläuft. Ich habe auch eine für den Eingangsbereich Außen. Sollte da jemand zusehen stört mich das nicht. Preis-Leistung der eufy ist Top mit der Personenerkennung.
        Meine anderen Cams im Innenbereich laufen alle ohne Hersteller. D.h. Dyndns oder feste IP Adresse und Portweiterleitung von Außen auf die Kamera. Da hat niemand Zugriff auf die Kameras außer ich. Ist kein einfaches Thema wenn man da nicht so tief drinsteckt (beruflich). Grüße

      • Ich hab mit eine picam gebaut, die über homebridge als HomeKit cam fungiert.

        Was nutzt du denn als Client? Oder machst du das auch über HomeKit?

  • Haben 2x Eufy Cams für draußen und 2x Eufys Pan&Tilt für drinnen u.a. als Babyphone. Die Indoorcams verlieren regelmäßig den Kontakt zum Router/Repeater bzw. melden sich da an, wo sie am wenigstens Bandbreite bekommen. Ich kann sie leider nicht fest manuell einem Repeater zuweisen ohne das Fritzbox Mesh aufzulösen, oder hat da jemand Erfahrung?

    • Das mag am FritzBox Mesh liegen. Ich hab ein ähnliches Problem mit einer Logitech Circle2. Immer wieder Aussetzer im WiFi.
      Das ganze Fritz Mesh scheint ein ziemlicher Mist zu sein. Hab schon ein UniFi UBM bin aber noch nicht dazugekommen umzustellen.

  • Bei Arlo wird es besonders ärgerlich wenn man mehr als 5 Cams in Betrieb nehmen will. Die Basis verweigert sich und selbst wenn man das freundlich angebotene Abo bucht werden es nicht mehr Cams die ich nutzen kann. Finde ich reichlich widersinnig…

  • ich muss sagen, dass ich bislang der total Ring-Fan bin…. nun hab ich bei der Verisure Alarmanlage eine Arlo Außen-Cam dabei gehabt und ich bin extrem ueberrascht ueber die Qualitaet der Cam und die Funktionen und Nutzung der App.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30264 Artikel in den vergangenen 7116 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven