ifun.de — Apple News seit 2001. 37 172 Artikel

Schlüssel in der Wallet

Aqara A100: HomeKit-Türschloss mit Apple-HomeKey-Integration

Artikel auf Mastodon teilen.
31 Kommentare 31

Es wird noch ein Weilchen dauern, bis wir die ersten mit Apples HomeKey-Integration kompatiblen Türschlösser auf dem deutschen Markt sehen. Zwar lassen sich vorab sicherlich Angebote aus Übersee importieren, doch sind diese wenn überhaupt, dann nur bedingt für den Einsatz hierzulande tauglich. Dennoch schadet es nicht, einen Blick auf den aktuellen Entwicklungsstand zu werfen.

Zu den ersten von Apple nicht nur für HomeKit zertifizierten, sondern auch in die Apple Wallet integrierten Lösungen gehört das Aqara Smart Door Lock A100. Der Smarthome-Anbieter bewirbt sein Türschloss mit sage und schreibe neun verschiedenen Öffnungsmethoden, dazu zählt nicht zuletzt auch ein mechanischer Schlüssel für den Fall, dass die Batterien oder sonst eine technische Komponente versagen.

Aqara A100 Schloss Homekit

Neben einer klassischen HomeKit-Anbindung und damit verbunden auch der Bedienung per Home App oder Siri, wie wir es von hierzulande erhältlichen Lösungen wie dem Linus Smart Lock von Yale, Tedee oder Nuki kennen, lässt sich das Aqara A100 auch mit einem in der Apple Wallet hinterlegten digitalen „HomeKey“ öffnen. Einmal in der Wallet auf dem iPhone oder der Apple Watch hinterlegt, wird an der Tür automatisch der richtige Schlüssel präsentiert und man kann diese einfach mithilfe von NFC-Kommunikation entsperren. Eine inoffizielle Vorschau unter der Verwendung der Apple Watch findet sich in diesem Video.

Aqara Produkte Mit A100

Als weitere Öffnungsmethoden neben iPhone oder Apple Watch hat das Aqara A100 beispielsweise einen Fingerabdruckscanner integriert und unterstützt das Öffnen mit Zifferncodes, die sich flexibel auch per App beispielsweise nur für eingeschränkte Nutzung vergeben lassen.

Eine nette Idee ist auch die in das Ziffernfeld integrierte „Ich bin weg“-Taste, mit deren Hilfe man beim Verlassen der Wohnung schnell und unkompliziert eine Automation oder dergleichen starten kann.

Aqara bietet das HomeKit-Türschloss A100 noch nicht zum Verkauf an. Der ebenfalls mit HomeKit kompatible Vorgänger Aqara N100 ist auch als EU-Version zu Preisen um die 280 Euro erhältlich.

11. Jan 2022 um 17:23 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Niemand in Deutschland der bereits eine Haus/Wohnungstür hat baut sich das Ding im Nachhinein ein. Der Einbau ist aufwändig und Bohrungen etc. sind nicht standardisiert. Mir gefällt das Ding und die Funktion grundsätzlich, aber niemand würde seine teure Tür mit diesen Maßnahmen modifizieren. Schaut euch mal den Einbau auf YouTube an.

    • Es wäre schön wenn du dir nicht das recht rausnehmen würdest für mich zu sprechen. Denn ich würde genau das tun.

      • dann ist deine Eingangstür wohl eher preiswert. In meine Eingangstür für einen 5-stelligen Betrag werde ich keine Löcher bohren

      • Ich sehe es leider ähnlich wie Christian, unsere Tür ist auch eine Sicherheitstür und lag bei knapp 7k. Keine Chance, dass ich daran irgendwelche Bohrungen vornehme. Ein Standard wäre schön…

      • Wo bitte verwehre ich dir dieses Recht? Es ist meine Meinung in der Sektion Kommentar. In keiner Mietswohnung wird dieses Schloss zu montieren sein. Sogar bei Eigentumswohnungen können die anderen Eigentümer einen Strich durch die Rechnung machen, weil das Erscheinungsbild im Hausflur einheitlich sein sollte. Ja ja, bei einigen wird das kein Problem sein. Also bleiben nur noch Hausbesitzer. Wer einige tausend Euro für ne Tür ausgibt wird sich sicherlich kein nicht stardisiertes Ding einbauen, dass in wenigen Jahren keine Software etc. mehr bekommt. Andere Beschläge und Kassetten werden sicherlich mit den Löchern und Ausfräsungen kolorieren. Achtung, meine Meinung!

      • @Christian: Ist deine Tür den von dir gezahlten Preis nicht wert? ;-)

      • Auch bei Eigentumswohnungen können andere Eigentümer nix machen. Sie können nur mitbestimmen beim äußeren Erscheinungsbildes des Gebäudes – nicht jedoch bei deiner Wohnungstüre.

        So zumindest in AT.

        Und ich als Wohnungseigentümer werde mir das A100 in meiner Sicherheitstüre einbauen – außer EVVA ist schneller.

      • @Pslyrunner
        Bei uns in DE ist das anders. Was hatten wir schon für Theater an den Versammlungen. Einer hat sich ne andere Türklingel an die Wohnungstür gemacht, der andere nen metallenen Knauf statt das Standard weiß. Ein anderer hat sich ein Regal für die Schuhe raus gestellt etc. Nur Theater. Bei Wohnungen die so vor 90er oder etwas älter sind, da ist das kaum ein Problem und alles schön individuell. Aber danach ist alles so standardisiert und sogar der Flur muss einheitlich sein. So zumindest bei unseren Objekten und meine Erfahrung (muss man ja hier deklarieren).

      • Das Problem ist nicht das Baujahr, sondern die Trennung in Gemeinschafts- und Sondereigentum. Die Türen und Fenster sind da geteilt; die Innenseite gehört zur Wohnung, die Außenseite aber zum Gemeinschaftseigentum. Auf der Innenseite kannst du also tun, was du willst.

      • Ich sage auch nicht dass es das Baujahr ist. Nur bei älteren Wohnungen hat sich die Sache verselbstständigt und da gibt es kaum Probleme wenn jeder macht was er will. Das war die Aussage. Deine Erklärung ist völlig richtig. Und deshalb geht das oben vorgestellte Schloß nicht mal einfach so in Mehrfamilienhäusern wenn da harte Bürokraten wohnen oder Eigentümer sind. Im Prinzip bestätigst du damit meine Meinung für die ich kritisiert wurde.

    • @Mike Danke, daß Du für uns die Entscheidung triffst. Wir sind ja alle nicht in der Lage für uns selbst abzuschätzen, ob wir bereit sind die Mühen auf uns zu nehmen. Bitte sag uns doch, welches Schloss wir benutzen sollen.
      Mal ehrlich, AQARA stellt ein Schloss vor. Es ist ein SmartLock, daß sich auf 9 verschiedene Arten öffnen läßt. Davon ist eine noch die althergebrachte Schlüsselvariante. Das alles ist doch schon mal toll!
      Das Video habe ich noch nicht gesehen, aber ich gehe davon aus, daß Deine Aussage stimmt. Es ist aufwendig zu installieren. Ob es zu aufwendig und vielleicht auch zu invasive ist, die Entscheidung fällt der Interessierte Käufer sicherlich gerne für sich selbst.
      Das Schloss ist hierzulande auch noch nicht zu kaufen und wird vermutlich erst im Laufe des Jahres hier erhältlich sein. Sofern ich das dem Artikel entnehmen kann.
      Bestimmt ziehen die Mitbewerber nach und werden die HomeKey Funktion auch für ihre Produkte, möglicherweise sogar mittels Softwareupdate, zur Verfügung stellen.
      NUKI läßt sich relativ problemlos installieren, weshalb ich da auf das von mir gemutmaßte Softwareupdate hoffe.

      • Ich treffe für niemanden eine Entscheidung. Es ist meine Meinung. Ich habe ein paar Objekte und weiß wie der Hase in Gemeinschaften läuft. Ich bin gerne auf eure Erfahrungen mit dem Schloss gespannt. Gerne könnt ihr es auf YouTube vorstellen und hier verlinken. Zu kaufen gibt es schon via Banggood und Aliexpress.

    • Das war ein, nämlich mein, Kommentar und keine verbindliche Ansage. Schlimm dass man jetzt auch hier wohl einen Disclaimer vorschieben muss. Es war ein Kommentar! und Meinung. Ich habe das Schloss in Malaysia in einem Store schon in der Hand gehabt.

      • Dann schreib „ich würde nicht“ und nicht „niemand“

      • Da hast du vollkommen recht. Ich habe das einfach salopp gesagt. Ich wusste nicht dass das so auf die Goldwaage gelegt wird. Bzw. habe ich gar nicht damit gerechnet dass das so bierernst genommen wird. Aber nochmals: ich finde das Schloss gut. Mir gefällt das ganze. Aber für mich floppt es weil es eben nicht Standard in der Befestigung ist.

      • Also ich würde mir es evtl. Kaufen und montieren für meine Brandschutztür zur Garage . Da diese Tür mehr als oft nicht abgeschlossen ist . Und das wäre eine mega Ergänzung. Daher bin ich auf der Suche nach sowas aber mit wlan und Apple HomeKit ! Ohne zusätzliche Geräte . Bis jetzt kommt da nur NUKI Pro in frage . Und das finde ich völlig überteuert für diese einfache Variante und Lösung.

  • Weniger ist manchmal mehr.

    Nur mit Homekit / Apple + Schlüssel würde ich es in Erwägung ziehen als zweite Tür (Wohnungstür).

    Aber mit PIN-Feld und irgendwelchen Android-Optionen nicht.

  • Haustüren in Deutschland sind mal gut und gerne 20 Jahre und mehr verbaut. Das Schloss hat keine Normgröße. Wenn ich das Aqara einbaue und es nach ein paar Jahren als Ersatzteil nicht mehr lieferbar ist habe ich mir meine ganze Haustür dafür ruiniert.
    Was genormtes passt danach nicht mehr rein.
    Für mich wäre es definitiv nichts.

  • Ich habe diese Jahr das N100 verbaut und bin total überzeugt von dem Schloss.
    Es funktioniert tadellos und man soll es nicht glauben, der Einbau hat nur eine std gedauert.
    Hoffentlich kommt der Homekey mittels Firmware Update

    • Super. Hast Du es dokumentiert so dass man es anschauen kann? Hattest du in deiner Tür schon vorher eine nicht genormte Kassette und schon große Ausfräsung an der Zarge? In dem Fall hast du auch keine Tür die oben und unten nochmals mit einem Zapfen schließt? Gerne ein paar Infos mehr.

      • Hallo Mike, meine Tür besteht aus Aluverbund Werkstoff und Besitz oben und unten jeweils drei zusätzliche Schließzapfen.
        Das N100 hat auch hierfür eine Aufnahme, die auch funktioniert.
        Ich musste ein wenig Dremeln und Bohren , war aber halb so wild.
        Leider hab ich es nicht dokumentiert.
        Auf YouTube hätte ich wahrscheinlich, damit einenge Klicks generieren können.

  • Das Schloss gefällt mir optisch ganz gut und ich suche ein Ersatz für mein Nuki 2.0 Combo. Da wird es aber vermutlich lange nichts vergleichbares geben! Wenn ich das Nuki abbaue sieht man keinerlei Rückstände oder Bohrlöcher!
    Bei dem Aquara A100 (mir entschließt sich der Unterschied nicht zum N100) müssen Löcher in die Tür gebohrt werden – ein Nogo für mich! Außerdem würde ich an meiner Haustür an der Außenseite keine Klinke wollen! Ich müsste die Seite mit Kaypad nach außen machen, ist das überhaupt wetterfest?

  • Aquara: Das sind leider Chinesen.
    Also weiter warten auf so ein Schoß von einem anderen Hersteller.

  • …Mike, du weißt halt einfach wie der Hase läuft. Alle anderen sind halt doch nur Amateure. Schönen Abend zusammen :-)

    • Na klar weiß ich wie der läuft. Bin im Jahr mehrfach an Eigentümerversammlungen. Da wird bei allem widersprochen. In was für einer Anlage wohnst du dass es nicht so ist? Wie kommst du auf den abwertenden Vergleich dass andere Amateure sind? Hast einfach mal behauptet. Auch für dich: es ist meine Erfahrung und Meinung. Ahja, und wenn die Gemeinschaft das im Flur nicht sehen will viel Spass beim Rückbau. Hast halt ein paar Löcher in der Tür. Dir einen schönen Tag :)

  • Ein Schloss ist nur so sicher wie die unsicherste Öffnungsmethode.

    Ich bin skeptisch gegenüber dem Ziffernblock. Viele Nutzer werden als Alternativeeinen Code aus 4-6 Zahlen wählen, was 10.000-1.000.000 Möglichkeiten ergibt.
    Wenn man durch Fingertapsen auf der Hochglanzoberfläche oder durch Abnutzung nach mehreren Jahren erkennt, welche 4-6 Tasten da gedrückt werden, reduziert sich die Anzahl der Kombinationen allerdings drastisch.
    Und sowas kann auch leicht ausspioniert werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37172 Artikel in den vergangenen 8071 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven