ifun.de — Apple News seit 2001. 38 001 Artikel

Als Bierstadt vorgeschlagen

Aptos statt Calibri: Microsofts neue Standard-Schrift ist da

Artikel auf Mastodon teilen.
52 Kommentare 52

Satte 15 Jahre hat Microsoft in seinen Office-Dokumenten auf die Calibri-Schriftart als vorgeschlagenen Standard gesetzt – jetzt wird Calibri durch seinen Nachfolger ersetzt. Der neue Standard-Font trägt den Namen Aptos und wurde von Microsoft in den Office-Applikationen des Unternehmens jetzt über die Cloud verfügbar und damit problemlos auswählbar gemacht.

Aptos Small 2000

Als Bierstadt vorgeschlagen

Was jetzt mit dem Namen Aptos versehen ist, wurde noch 2021 unter der Bezeichnung Bierstadt präsentiert. Damals stellte Microsoft mit Bierstadt, Grandview, Seaford, Skeena und Tenorite fünf neue Schriftarten vor, die das Zeug zum neuen Standard-Font hatten und bat die Community um Feedback.

Dieses ist offenbar relativ eindeutig ausgefallen und hat Bierstadt bzw. Aptos zur neuen Universal-Schriftart werden lassen, die neue Office-Dokumente nach Neuinstallationen automatisch kleiden wird.

Aptos Large 2000

Laut Microsoft wurde bereits am vergangenen Freitag mit der Bereitstellung der neuen Standard-Schriftart begonnen, die fortan in Word, Outlook, PowerPoint und Excel zum Einsatz kommen wird.

Mehrere Schriftgewichte verfügbar

Aptos wurde als Sans-Serif-Font von dem Typographen Steve Matteson gestaltet und präsentiert sich als warmer, weitgehend neutraler Font im Stil der Humanist Sans-Serif-Typefaces.

Aptos Schrift 2000

Office bietet Aptos in mehreren Schriftgewichten an. Neben Light, Display und Regular sind auch Varianten in SemiBold, Bold, Display Bold, ExtraBold und Black in der Schriftenauswahl erhältlich.

Wer sich einen ersten Eindruck der neuen Standard-Schrift abholen möchte, kann diese mit laufendem Office-Abonnement direkt in Microsofts Bürosoftware-Paket aktivieren und zum Verfassen eigener Texte nutzen. Gestalter Steve Matteson äußert sich in Microsofts Blogeintrag zur neuen Schriften-Familie.

Aptos Office Schrift

19. Jul 2023 um 08:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Ja. Mount Bierstadt ist ein Berg in den Rocky Mountains. Benannt nach dem Landschaftsmaler Albert Bierstadt.

    • Das wurde nur gewählt wegen dem Namen.
      Deshalb haben sie die Schriftart bestimmt auch umbenannt :)

    • Also ich habe fest in Erinnerung, dass der Name mit dem Wiesbadener Vorort Bierstadt in Verbindung gebracht wurde, und nicht mit einem Mount Bierstadt oder einem Albert Bierstadt.

      Letzteres klingt für ein amerikanisches Unternehmen natürlich logischer.

      Lustig, wie sich die Stories bei solchen Sachen unterscheiden.. ich recherchier dann mal, bin mir aber zu 100 % sicher, dass das damals hier in Wiesbaden so rumerzählt wurde und sogar in der lokalen Presse war, weil man so stolz war. *lol*

      • Also, Ergebnis der kurzen Recherche: Scheint logischerweise tatsächlich nichts mit Wiesbaden zu tun zu haben, man war aber damals wegen des Zufalls stolz und hat sich erhofft, dass der Vorort dadurch bekannter wird.

        Dann scheine ich das falsch in Erinnerung gehabt zu haben oder es gab tatsächlich Leute, die das so rumerzählt haben. Ist ja schon wieder ein bis zwei Jahre her. :D

  • Helvetika, Univers und Aptos sehen für mich 1:1 gleich aus.

    • Ja es ist mehr oder weniger sinnlos. Etwas enger das ganze, aber lässt sich ebenso lesen wie andere
      Bei den 1000 Schriften mit allen Varianten wies man eh nicht mehr was man nehmen soll

    • Nach deiner Logik sind dann quasi alle Schriftarten gleich. Lol

      • Guten Morgen, nach deiner Logik ist ja eh jeder doof :) wenn du dir meinen Kommentar noch mal durchliest und dir den Artikel durchliest, wirst du feststellen: dein Kommentar ist ziemlich sinnbefreit, da ich einen kleinen Teil der gezeigten Schriftarten genannt habe und du daher absolut daneben liegst.

      • Du erkennst nicht einmal den Unterschied der Schriftarten und unterstellst mir ein sinnbefreiten Kommentar. Geh mal zum Optiker!

      • Tut mir leid aber nach den 5. mal ansehen erkenne ich klare Unterschiede. Oh Gott was für ein Spinner. Haha

    • Als Typograf sehe ich sehr viele Unterschiede, aber das ist natürlich ein anderer Blick, den ich habe.

      • Ich auch und ich bin kein Typograf. Ist halt ein Kommentar der sich als Ahnungslos outet. Liegt ja voll im Trend.

      • Die offene Darstellung der eigenen Unzulänglichkeiten ist in Zeiten des Internets leider zu einer eigenen Disziplin geworden, in der viele User sehr gerne brillieren mögen. Und sie tun es auch mit einer grandiosen Art der Selbstdarstellung und -überschätzung!

      • Geil!! Darf ich den Text kopieren??

      • sollen sich jetzt nur noch Gelehrte über Dinge austauschen dürfen?

        Die Betrachtungsweise ohne geschultes Auge kann man ja jemandem der der Meinung ist, dass die Unterschiede nicht oder gar nur marginal vorhanden wären, nicht vorwerfen?

        Auch andere, die etwas wissen, nehmen sich und ihr Wissen oft sehr wichtig und fühlen sich allein nur dadurch anderen überlegen, während sie möglicherweise andere Defizite haben (dürfen).

      • @Rikibu iOS ist halt ein universal geleerter. Hat von nix ne Ahnung muss aber zur Kompensation andere dumm von der Seite anmachen. Aber auch nur dann, wenn er nicht vorm Bahnhof rumlungern kann

      • Ich habe halt zwei Augen. Anscheinend andere auch. Andere trinken zu viel Alk und hetzen über Inder. Nicht wahr Dick?

      • @Ribuku: Nein, es sollen sich nicht nur Gelehrte austauschen. Aber offensichtlichen Unfug erzählen und sogar noch stolz drauf sein, andere beleidigen, wenn man drauf hingewiesen wird, das gab es vor dem Internet nicht. Da saßen die Dorfdeppen in der Kneipe und keiner scherte sich um sie. Heutzutage brüllen sie ihr Unwissen in die Welt und andere Gleichgesinnte wiederholen es.

  • Genauso langweilig und allerwelt wie die San Francisco von Apple. Wiedererkennungswert gleich Null.

  • Wiesbaden-Bierstadt hätte es gut gefunden zu internationaler Aufmerksamkeit zu kommen. Wir haben übrigens auch ein Bier, das Bierstadter Gold ,o)

  • Mir gefällt dass man in der Font das kleine l (L) von einem großen I (i) und einer amerikanischen I (1) unterscheiden kann XD

  • @readaktion: Welche Schriftart benutzt ihr denn hier auf der Website für und für den Blog?

  • Gute Wahl. Ich habe Bierstadt auch schon für diverse Word Vorlagen benutzt, weil sie einfach die flexibelste Schrift ist und trotzdem zeitlos wirkt.

  • wird die Schrift in o365 schon mitgeliefert?
    oder muss man die nachinstallieren?

  • Wenn, dann hätte man einen Condensed-Stil mit entwerfen müssen. Wäre super praktisch bei allen Tabellen… So ist es eine vertane Chance. 5 fette Varianten braucht kaum einer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38001 Artikel in den vergangenen 8214 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven