ifun.de — Apple News seit 2001. 21 674 Artikel
"Meet me at Apple"

Apples Zukunftsvision: Die „Gen Z“ trifft sich im Apple Store

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Es sind kleine Sätze wie der folgende von Cupertinos Retail-Chefin Angela Ahrendts, die wahrscheinlich mehr über das Selbstverständnis und die Ambitionen des iPhone-Konzerns preisgeben, als die halbstündigen Konferenzgespräche Tim Cooks mit Anlegern und Investoren, denen sich stets im Anschluss an die vierteljährlich bekanntgegebenen Quartalszahlen beiwohnen lässt.

Warten Apple Store

Im Gespräch mit dem amerikanischen Fernsehsender CBS kam Ahrendts auf einen branchenweit zu beobachtenden Trend zu sprechen: Immer mehr Technologie-Konzerne kümmern sich um den Aufbau eigener Filialgeschäfte; wie unter anderem der Aufbau der Amazon Go-Kette unterstreicht.

Für Apple, wo in den vergangenen Monaten unter Hochdruck an einer kompletten Neugestaltung der eigenen Shops gearbeitete wird, formuliert Ahrendts nun ein Mantra, das auch andere Geschäftsgebiete Apples maßgeblich beeinflussen dürfte:

I’ve told the teams: I know we’ve done a really, really great job if the next generation, the Gen Z, says: „Meet me at Apple. Did you see whats going on at Apple today?“

via @Storetellee

Dienstag, 25. Apr 2017, 8:39 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Seit wann sind diese Stores denn wieder im Fokus? Selbst bei Release neuer Hardware wird doch nur noch über das Internet verdickt, die Stores bekommen erst später Ware?!

    • Und woher hast du deine Info? Ich weiß nämlich zufällig sehr sicher, dass die Info falsch ist

      • zB die letzten iPhone-Releases waren immer nur für Vorbestellung. Erst am Tag darauf gab es die im Store auch so zu kaufen…

      • Ich kenne es auch nur so, daß am Tag der Auslieferungen eine gewisse Menge im Store verfügbar ist. Natürlich sind die schnell weg und es dauert lange bis neue Ware für alle verfügbar ist. Aber es gibt sie immer noch!

      • zufällig – sehr sicher … aha

        schon mal einen produktlaunch von apple verfolgt … die internet besteller bekommen die ware, da hat der store noch nicht mal aufgesperrt.

        also bitte mässige dich mit deinen zufälligen falschinformationen aka fake news

      • . . . das war vielleicht früher so, aber seit der AppleWatch waren Schlange stehen und warten vorm AppleStore, auf das neue iDevice nicht mehr gewünscht oder möglich. Punkt. . . . es waren halt keine neuen Produkte vorrätig, oder die wurden nich an Laufkunden die spontan im Store vorbeischauten verkauft . . .

      • mässige du bitte mal deinen umgangston, rattler!

    • Jep! Wenn Apple das ernst meinen würde, dann gäbe es neue Hard- und Software, die auf der Keynote vorgestellt wurde, direkt am nächsten Tag in den Stores zu sehen. Auch würden sie ihre Pro-Partner (die „Apple“-Stores in Gegenden führen wo Apple selbst keine eigenen hat) zeitnah mit Ware beliefern.

      Dem ist aber ganz offensichtlich weiterhin nicht so.

      • Ja, lustig ist auch das vieles was auf den letzten Keynotes unter Tim Cook am Hard- und Software vorgestellt wurde, noch 6 bis 12 Monate auf sich warten ließ. . . oder bis heute noch nicht da ist oder funktioniert ;-) . . . willkommen zurück bei Windows ;-)

      • Ist vor allem witzig, dass sie Burberry verlassen hat, das selbe unternehmen, das es fertig bringt, seine Waren am gleichen Tag der Vorstellung in den Verkauf zu bringen.

      • Ein Tag nach einem Presseevent kannst du keine neuen Produkte im Store haben. Denn dann müßten die Produkte bereits zum Zeitpunkt der Ankündigung im Lager sein und mehrere Tage vorher verschickt werden. Das ist logistisch nicht machbar und war auch noch nie so.

      • Na, da bist du wohl falsch informiert.

  • In meiner Stadt hat ein Store den nicht allzu charmanten Beinamen „WLAN-Strich“.
    Ich weiß nicht, was ich in einem Store sollte, außer was kaufen oder alle paar Monate die neusten Produkte angrabbeln.

    • einen kaffee trinken, wenns den so ein vernünftiges konzept gäbe, wie ich es bereits vor langem ersinnt hätte.

      aber hey – angela bekommt millionen und macht den job ja viel besser – sie hat einfach die lässigen sprüche drauf!

      • Sven-macht-die-Welt-besser

        Sowas funktioniert nicht… egal ob Gravis in seinen grösseren Stores (mit dem Cafe Einstein) oder im Outdoobereich Globetrotter oder sogar Mediamarkt (oder war es Saturn?) mit sinen Cafebars…
        Eine Lounge könnte nur funktionieren, wenn sie völlig entkoppelt von den Produkten ist… Wer geht schon für nen kaffee in ein Kaufhaus, Technikmarkt, usw…

        ich weiss aber was du meinst… und finde die Idee einer keinen Cafe-Bar nicht schlecht um evtl. Wartezeiten zu überbrücken usw… aber anlocken wird man damit niemand

    • Ja, das mit den WLAN-Geiern ist wirklich unschön. Vielleicht sollte mN nach Ladenschluss das WLan auch ausschalten.

  • Für mich spielen die Geschäfte keinerlei Rolle mehr. Die Mitarbeiter nerven mit ihrem pseudoreligiösen Gesabbel, es gibt unsinnige unnötige Wartezeiten auch bei kleinsten Fragen und an der Genius-Bar arbeiten meist nur Mitarbeiter, die die Standard-Tips geben oder keine Hilfe sind. Das ist meine persönliche Erfahrung.

    • Meistens hast Du recht, aber wie immer gibt es Ausnahmen. Ist wohl auch ein Problem der vielen neuen Mitarbeiter.
      Und die Kursveranstalungen sind in den meisten Fällen brauchbar.

      • Die Leute an den Genius bars sind meiner Meinung nach keine Techniker, sondern Leute die Reperaturen Verkaufen. Mehr als die standard Wartungstools durchlaufen lassen und sagen öh das weiß ich auch nicht können die bei komplexeren Angelegenheiten auch nicht

    • Das kann ich so nicht unterschreiben. Die meisten sind recht firm und kennen sich aus. Es gibt sie, aber nur sehr selten, die Pseudo-Fachleute. Sie stehen aber immer in der Ausstellung und kommen gerade frisch aus den Schulungen. Nur einmal war das auch einer mit Knopf im Ohr. Gerade die Genius kennen sich immer ganz gut aus.
      Es mag natürlich sein, daß es auch schlechte gibt, wo nicht. Deine Aussage kann ich unterstreichen, wenn es um Reseller Ketten geht. Gerade bei Gravis hatte ich schon oft echte Pfeifen! Aber seit wir unseren Store haben, werde ich immer gut beraten und bei jedem Problem konnte ein Genius helfen. Selbst letztes Jahr bei meinem weißen MacBook wg. der defekten Netzwerkbuchse. Wegen nostalgischen Gefühlen hatte ich zum Schluß sogar 3 blaue Schlümpfe um mich, die in den Erinnerungen schwelgten.
      Natürlich kann nicht jeder alles wissen, aber da wird ggf. ein Kollege gefragt. ;-)

      • oh, das ist toll . . . leider hatte ich in den letzten 10 Jahre kein Glück mal jemanden zu finden . . . weder im Apple Store, noch an der Genius Bar, noch über die Hotline . . . dann frage ich immer: …wie machen Sie das denn bei Ihrer AppleWatch ? . . . wenn dann antworten kommen wie: . . . „…oh, ich habe keine AppleWatch, aber ich habe gelesen das das so geht“ . . . „…Ich benutze die Aktivität App auf mein iPhone selber nicht“ . . . MacBook, AppleTV, AirPlay, TimeCapsule usw. . . . ich weiß nicht wie das in anderen Ländern ist, aber hier bei uns ist das schon sehr sehr traurig . . . so als wenn man als Veganer/in beim Metzger bio Rindersteaks verkauft und erklärt soll wie man die auf einem Weber Gasgrill am besten Medium/ Englisch, Grillt . . . geht garnicht nicht, oder ?

        ;-)

      • Ich breche gleich vor Lachen zusammen! Eher das traurige Gegenteil ist der Fall. „GENIUS“???? Echt jetzt??? Die letzeten dieser „Art“ hatten null Ahnung vom Mac und glänzten durch Abwesenheit jeglichen Wissens – mehr als irgendwelche vorgefertigten Tools starten oder auswendiggelernte Phrasen und Problemstellungen konnten diese Gestalten nicht. Und ich bin schon öfters in den zweifelhaften Genuss dieser Dilettanten gekommen.
        Wahrscheinlich wird bei Apple nicht nach Wissen sondern nach möglichst freakigem Aussehen eingestellt.
        Fundierte Hilfe bekommt man eben nicht im Applestore sondern beim Händler seines Vetrauens.

      • @localhost: Auf den Berliner Store trifft das definitiv zu!

  • Sven-macht-die-Welt-besser

    Ekelhaft! einfach ekelhaft!

    Und evtl. sollte sich Ahrendts auch mal mit der Generation Z beschäftigen… abgesehen von den Jahrgängen 95-2010, sind es digital natives… die aber nach K. Hurrelman, anders als sie sinnsuchende Y Generation, die Umwelt und Gesellschaft politisch zu verändern und nicht durch materielle Reichtümer sondern Anerkennung getrieben wird…
    Abgesehen davon, dass das natürlich noch Variablen sind, da die Zukunft ja immer nur mit einer gewissen Wahrscheinkichkeit betrachtet werden kann (auch wenn das für die Z-ler eine gute Prognose wäre/ist), wäre es abartig, wenn sich diese Generation in reinen Konsumtempeln trifft… und es wäre bezeichnend für das Versagen der Generationen vor ihnen.

    Und Apples bestreben danach, wäre das komplette Gegenteil von einem Unternehmen, welches sich ja auch immer als „weltverbessernd“ präsentiert.

    Ein Witschaftskonzern, der zur Anlaufstelle und zum Treffpunkt für eine Generation wird, liegt ganz in einer Linie der grossen SciFi Autoren des letzten Jahrhunderts…

    und irgendwie will mir Apples eigener 1984-Werbespot da einfallen… nur eben, dass Apple nicht dazu beiträgt das jemand ausbricht, sondern das genaue Gegenteil.

    Abgesehen von dieser kranken Vorstellung, bin ich aber recht zuversichtlich, dass dem nicht so sein wird…. dazu ist Apple schon jetzt nicht mehr interessant genug für diese besagte Generation.
    Und realistisch betrachtet werden u.a. die Chinesischen Konzerne wohl in einigen Jahren wesentlich mehr Einfluss haben, als Apple heute.
    (wobei da auch viel an der aktuellen Entwicklung in Nordkorea (und am Ende damit Asien insgesamt) hängt…

    • genau – netter versuch – wenngleich ein wenig verworren – aber gefällt mir.

      die china menschen werden der nächste hype … die bereiten sich da gerade ganz gross vor – und die sind auch so viele …

  • OffTopic, ist das Bild vom Store in Hannover?
    In der Mitte der große sollte Gregor aus dem Business Team sein, der immer wieder unten als Manager mit arbeiten darf.

  • Das ist das CentrO. Sieht man an den Säulen im Bild. Die hat der Store Hannover nicht.

  • Sie liegen ja recht zentral, da macht es ja Sinn sich DAVOR zu treffen :)

  • Klar, ich treffe mich mit meinen Freunden im Apple Store. Wozu?
    Sinn und Zweck eines Apple Stores habe ich eh bis heute nicht verstanden.
    Apple verkauft in diesen Stores Produkte, die keinerlei Beratung erfordern, die jeder seit Jahren online bestellt, …
    Also treffe ich mich mit meinen Freunden an einem unnützen Ort, um einen auf dicke Hose zu machen, oder was?
    Kranke Welt.

  • Das ist die Ankündigung:
    Apple übernimmt als nextes StarbuX
    :-X

  • Ich muss sagen mich schockiert immer wieviel Platz so ein Apple Store einnimmt. In Hamburg am Jungfernstieg fühlt sich alles so weiträumig und leer an. Wenn da wenigsten ein paar Pflanzen und Sitzbänke oder so einstehen würden, aber warum sollte man sich an riesigen Tischen treffen? Ich werde auch weiterhin bestellen. Der Service ist online und am Telefon auch besser als vor Ort im Store.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21674 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven