ifun.de — Apple News seit 2001. 29 725 Artikel

Apple-Ladengeschäfte außen vor

Apples Rückgabezeit für Weihnachtseinkäufe endet am Freitag

38 Kommentare 38

Am Freitag endet Apples verlängerte Rückgabezeit für Weihnachtseinkäufe. Wir hatten ja schon im November darüber berichtet, dass die großen Versandhändler ihre Rückgabebedingungen in der Vorweihnachtszeit lockern. Apples Regelung besagt, dass alle im Apple Online Store gekauften Artikel, die zwischen 10. November und 25. Dezember 2020 ausgeliefert wurden, noch bis zum 8. Januar 2021 zurückgegeben werden können.

Falls ihr also noch ein Weihnachtsgeschenk oder einen Fehlkauf aus dem besagten Zeitraum rumliegen habt, und euch bislang nicht zum Einleiten der Rückgabe durchringen konntet, ist es spätestens jetzt an der Zeit, die Sache in Angriff zu nehmen. Ausführliche Infos zum Ablauf hält Apple hier parat.

Apple-Ladengeschäfte akzeptieren verspätete Rückgabe

Eine Sonderregelung gilt aktuell auch für die Apple-Ladengeschäfte in Deutschland. Normalerweise gilt hier ein Rückgabezeitraum von 14 Tagen. Kunden, die vor der Corona-Schließung der deutschen Apple Stores am 14. Dezember dort eingekauft haben und einen Artikel zurückgeben wollen können warten, bis die Geschäfte wieder geöffnet sind.

Apple Store Covid 19

Laut Apple verschiebt sich die Rückgabefrist bis zum Ende des Lockdown, somit kann man Produkte, die man in einem Apple Store gekauft hat, innerhalb von 14 Tagen nach der Wiedereröffnung der Apple-Ladengeschäfte zurückgeben.

Wann dies der Fall ist lässt sich derzeit noch nicht absehen. Die aktuelle Maßnahmen wurden zunächst bis Monatsende ausgedehnt. Ob die Ladenschließung darüber hinaus geht, bleibt abzuwarten.

Amazon mit verlängerter Rückgabezeit bis 31. Januar

Zu guter Letzt noch die Infos zu Amazon. Der Versandhändler zeigt sich mit Blick auf die Rückgabe von in der Vorweihnachtszeit gekauften Artikeln noch eine Stange kulanter als Apple. Den aktuellen Rückgabebedingungen zufolge können hier die meisten Artikel, die zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2020 geliefert wurden, noch bis zum 31. Januar zurückgegeben werden.

Mittwoch, 06. Jan 2021, 16:01 Uhr — Chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • ??? Der Rückgabefrist liegt doch Ende Januar Ober bin ich blöde??

  • Ich werde leider meinen Mac Mini M1 zurücksenden müssen. Ein Arbeiten ist damit unmöglich, immer wieder bricht die Bluetooth Verbindung zu meiner MagicMouse oder dem Keyboard ab.
    Der Support kann mir bei diesem Problem nicht helfen.

    • Lieber ein so als ein schrecken ohne Ende. Ich habe gerade meine MAC Mini im Service da ist ein USB Port defekt. Erst hat es geheissen das Gerät wird weil erst einen Monat alt wird komplett umgetauscht jetzt wird das Innenleben getauscht, wobei da ja nur zwei Teile drin sind.

    • Der Macbook Air meiner Frau ließ sich trotz aller Tips nicht mehr anschalten. Das Display bleibt schwarz. Apple ist das Problem bekannt und das Notebook wird getauscht. Anscheinend bin ich nicht der einzige.

  • Bei Amazon kann man aktuell die Ware nur bis Ende Januar zurückgeben, wenn diese noch neu und unbenutzt ist, bzw. steht bei denen sogar unausgepackt…

  • Tja, ich habe am 24.12. einen iMac bestellt. Dann innerhalb von 4 Stunden storniert, weil mir die entsprechende Konfiguration doch nicht gefallen hat, aber das Geld ist noch vorgemerkt, und damit blockiert. Es nervt, Apple! Und nein, sonst habe ich nie Probleme mit der KK, und wenn ich bei anderen Anbietern storniere, klappt auch alles.

    • Apple ist eben etwas göttliches, die wissen schon was das beste für den Kunden ist. Entweder du gibts das Geld bei denen aus oder eben gar nicht. Ist wie mit der Ex Freundin die einem die neue nicht gönnt…

  • Konnte gerade vor 2h ohne Probleme mein MacBook Air M1 im Apple Store (CH) zurückgeben (gekauft am Tag der Erscheinung). Hab mich einfach nicht an diese Schweizer Tastatur gewöhnen können :(

    • Immer diese Käsekrümmel zwischen dem ä und ö, nervig odr?

    • Was ist mit Schweizer Tastatur gemeint??

      • Gute Ideen @ Michael & Siri, schlussendlich wars aber „nur“ das andere Tastaturlayout. Ich bin das Deutsche (insbesondere die nicht aufgedruckten Sonderzeichen) einfach schon zu sehr gewöhnt, als dass ich da nochmal von vorn anfangen möchte.

      • Wir Schweizer haben eine andere Tastatur als Deutsche und Österreicher. Bsp. Haben wir auch andere Tastenbelegung. So fehlt bei uns das „esszett“ oder auch die Euro Taste. (Ich hoffe die Eurotaste fehlt noch solange ich lebe…) Ich hatte mal das selbe Problem mit einer Deutschen Tastatur. Ist halt so wie man es lernte damals im Maschinenschreiben in der Schule oder in den 90er auf den Macs

      • Dass die Schweizer (8 Mio Leutchen) eine eigene Tastatur bekommen, hat mich schon immer amüsiert…

        Man kann davon halten, was man will…

        ^^

      • Sollte dem geneigtem Käufer nicht vorher bewusst sein, dass die Aufdrucke des schweizer Tastaturlayout nicht dem eigenem Nutzungsverhalten entsprechen? Und mal ganz im Ernst, der Rest ist nur Software. Darauf einfach ein deutsches Layout zu nutzen sind drei Mausklicks. Und wer blind tippt benötigt sowieso nicht zwingend irgendwelche Aufdrucke, solange das Raster ident ist. Deswegen ein Gerät zurückzugeben ist irgendwo auch ein wenig dreist.

      • Da muss ich dich enttäuschen. Unser Land hat vier offizielle Landessprachen, Würde man Englisch noch dazu nehmen als inoffizielle Sprache sogar fünf. Der Anteil an deutschweizer „Leuchten“ ist also höchsten bei ca 5 Millionen. Die Französische ist auch nicht die selbe… die italienische weiss ich nicht. Grischun-Rumantsch gibt es keine Tastaturen. Aber immerhin sind wir „Leuchten“ und die Apple / (I)Os Dichte ist in ganz Europa nicht höher!Anteil iOS in der Schweiz 46.7% Bis 2019 sogar noch über Android… im Mac Markt habe ich keine Zahlen gefunden, aber auch überdurchschnittlich. Wobei CH Tastaturen gibt es nicht nur für Mac… und immer daran denken „Wo wurde das www erfunden?“ Antwort. Schweiz, Genf. Tim Berners-Lee…

      • @iHörnchen: du willst mir nicht ernsthaft weismachen, dass die „Welschen“ auch noch ne eigene Tastatur bekommen sollten?!?
        Nur weil sie statt quatre vingt dix nonante sagen?
        Und wie du richtig sagst, Deutschschweizer sind sogar nur 5 Mio!
        Wo kommen wir hin, wenn jeder Dialekt seine eigene Tastatur bekommt?!?

        In Österreich wird auch die deutsche Tastatur genutzt, obwohl sie Jänner und heuer sagen.

      • Ach ja… die 4. Landessprache ist Romantsch (Rätoromanisch)… auch dafür eine Tastatur? Da sind’s glaube ich 60’000…

        Siehst du, wo das hinführt?

        :-))

      • Ich war sogar der Meinung das die „Welschen“ eine eigene Tastatur haben. Stimmt nicht, mea Culpa. Aber bei Wiki steht warum Lichtenstein und wir andere Tastaturen haben.

        In der Schweiz und in Liechtenstein wird aufgrund der Mehrsprachigkeit die für den französischen, deutschen und italienischen Zeichensatz angepasste Schweizer QWERTZ-Tastaturbelegung verwendet. Luxemburg verwendet in den öffentlichen Verwaltungen und Schulen die Schweizer QWERTZ-Tastaturbelegung

      • Ich habe nachgeschaut und die „Welschen“ haben keine eigene Tastatur…Mea Culpa.
        Bei Wiki steht jedoch warum „wir“ eine eigene haben.

        In der Schweiz und in Liechtenstein wird aufgrund der Mehrsprachigkeit die für den französischen, deutschen und italienischen Zeichensatz angepasste Schweizer QWERTZ-Tastaturbelegung verwendet. Luxemburg verwendet in den öffentlichen Verwaltungen und Schulen die Schweizer QWERTZ-Tastaturbelegung

      • @mypointofview: Stell Dir vor, dass es für Island auch ein eigenes Tastaturlayout gibt – mit allen isländischen Sonderzeichen. Und hier leben, sagen wir mir 340.000 Personen, wobei nur ein kleiner Teil davon sich auch wirklich mit einer Mac-Tastatur beschäftigt. Aber ich finde, dass doch viele Menschen Macs (die tragbare Varianten) nutzen … LG aus Reykjavík.

  • Mein M1 MacBook Pro gebe ich nicht mehr her. So geil das Ding :)

  • Habe gerade meine beiden HomePod Minis zurückgeschickt und hoffe, die Kohle ist schnell wieder zurück. Was ein Fehlkauf. Siri ist viel zu leise. Erst ab Lautstärke 50 kann man sie auch gut verstehen. Spielt man dann aber Musik, ist diese viel zu laut, da reicht Lautstärke 20-30 dann völlig aus. Immer wieder über den Tag die Lautstärke anpassen zu müssen, ging uns hier allen auf die Nerven.

    • Also schade für dich, aber ich habe auch 3 minis und die laufen alle problemlos und siri ist immer gut zu verstehen!

    • Der einfache Befehl bei einer laufenden Siri-Sprachausgabe lautet: „Hey Siri, sprich lauter“. Das wäre die Lösung gewesen.

      • Das geht nicht! Warum behaupten das hier immer alle? Wenn man das sagt, geht die allgemeine Lautstärke rauf. Es gibt KEINE Unterscheidung zwischen Musik und Siri Lautstärke auf den HomePods.

      • WIE IST DIE LAUTSTÄRKE
        Die Läustärke steht auf 10 %

        WIE IST WETTER
        Das Wetter in …

        SPRICH LAUTER
        OK ICH HABE DIE LAUTSTÄRKE ERHÖHT

        WIE IST DIE LAUTSTÄRKE
        Die Läustärke steht auf 20 %

        Timo hat absolut recht, man kann die Lautstärke nicht nur für Siri ändern. Habe das jetzt hin und her probiert, es ist nicht möglich.

    • Die eigene Unwissenheit aufs Gerät schieben. Krass.

      • Stimmt doch was Timo und Hubert sagen. Zeig mir ein YT-Video wo vorgeführt wird, dass es möglich ist, und ich glaube es. Aber bis dahin vertraue ich lieber mit und meinen Anstrengungen. Man kann Siri nicht unabhängig von der Musik-Lautstärke ändern.

  • Bei mir geht auch alles zurück. Wow-Effekt blieb aus.

  • Ich hab auch nen spitzen Fall mit Apple aktuell:

    iPhone 12 hat eine Reihe Pixelfehler von oben nach unten. Wenn ich jetzt beim Apple Care Support anrufe quatschen die mir ein Ohr ab ala Apple Care + Fall und es kostet dies und das. Klasse allerdings bin ich noch in den ersten 6 Monaten der Gewährleistung und ich bin nicht bereit dafür auch nur einen Cent zu zahlen…

    Sowas würde sich im Laden viel angenehmer klären lassen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29725 Artikel in den vergangenen 7031 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven