ifun.de — Apple News seit 2001. 26 339 Artikel
Trotzt Qualitätsoffensive

iPad-Apps auf dem Mac: Apples Projekt „Marzipan“ weiter im Zeitplan

6 Kommentare 6

Trotz der eingeläuteten Qualitätsoffensive für die Betriebssystem von iPhone, iPad und Mac soll Apples Projekt „Marzipan“ weiter im Zeitplan liegen und noch im laufenden Jahr – dann wohl im Rahmen der WWDC-Entwicklerkonferenz im Sommer – präsentiert werden.

Iphone App

Dies gibt Ina Fried zu Protokoll, die erst gestern exklusiv auf Axios über Apples strategische Neuausrichtung berichtete. Demnach wolle sich der Konzern bei den für 2018 erwarteten System-Updates auf macOS 10.14 und iOS 12 nicht auf neue Funktionen sondern auf mehr Stabilität, weniger Fehler und ein Plus an Performance konzentrieren.

Mac und iOS-Apps näher beieinander

Das Apple-Projekt mit dem Codenamen „Marzipan“ bahnte sich erstmals im vergangenen Dezember seinen Weg an die Öffentlichkeit – ifun.de berichtete – und soll eine der größten Architektur-Änderungen Cupertinos an der Funktionsweise von macOS- und iOS-Anwendungen markieren.

So soll Apple zum Start der anstehenden Betriebssystem-Aktualisierungen für Mac (macOS 10.14), iPad und iPhone (iOS 12) im Herbst 2018 den Einsatz von iOS-Anwendungen auf dem Mac ermöglichen.

Wie genau Apple die Neurungen umsetzten will ist jedoch noch völlig unklar. Während auch Ina Fried derzeit wieder anführt, dass Apple iOS-Anwendungen auf dem Mac laufen lassen will, geht die Entwickler-Community eher davon aus, dass Apple neue Frameworks anbieten wird, mit deren Hilfe iOS-Entwickler ihre Applikationen mit wenig Mehraufwand auch zu macOS-Anwendungen ausbauen können. Irgendwo dazwischen wird die Wahrheit wohl liegen.

Aber was auch immer Apple vorhat – trotzt der Qualitätsoffensive soll das Projekt weiter im Zeitplan liegen.

Apple’s push for performance and security improvements over new features will also apply to this year’s Mac software, but one key feature remains on the roadmap for 2018: The ability for Macs to run iPad apps.

Mittwoch, 31. Jan 2018, 18:17 Uhr — Nicolas
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Macht total sinn

    Day one, tweetbot, 1password, etc kannst alles 1zu1 am mac verwenden ohne native mac app

    Day one sind die files in icloud, die fotos auch – fuer solche apps ist das ideal

    Auch das ui ist perfekt fuer den mac und trackpad

    • iOS Apps sind für den Touchscreen entwickelt. Bei allen Macs und MacBooks distanziert sich Apple ganz klar von der Touchscreen-Technologie. Es ist demnach ziemlich unwahrscheinlich, dass Apple die Verwendung von iOS Apps ohne weiteres auf dem Mac ermöglicht. Ein Framework ist da wahrscheinlicher.

  • Ich mach nen Kniefall, wenn Sie es flüssig hinbekommen. Trau mich kaum mir vorzustellen, welche Musik und Grafik Apps ich simultan auf dem Mac einsetzen könnte… -8-;/

  • Ich würde mir einen Ansatz ähnlich Samsung DeX wünschen, das war für mich sogar das Killer-Feature vom S8. Die Leistung für alltägliche Aufgaben haben die Geräte mittlerweile.

  • Könnte auch auf eine „sandboxartige“ Lösung hinauslaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26339 Artikel in den vergangenen 6515 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven