ifun.de — Apple News seit 2001. 21 748 Artikel
Bildmarke in Hong Kong erweitert

Apples Marken- und Patentanträge deuten in Richtung „intelligente Brille“

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Wenngleich man Patent- und Markenanmeldungen nicht zwangsläufig auch als Beleg für entsprechende Produktankündigungen sehen darf, interessant sind die Details diesbezüglich doch immer wieder. So manifestiert sich Apples zunehmendes Interesse in den Bereichen Virtual und Augmented Reality nun auch zunehmend in diesen Dokumenten.

Eye Tracking Smi

Bilder: SensoMotoric Instruments

Einem Bericht der auf Patentangelegenheiten spezialisierten Webseite Patently Apple zufolge erweitert das Unternehmen entsprechende Schriften bereits seit dem Frühjahr um entsprechende Zusätze. Jüngstes Beispiel ist die Anmeldung der Bildmarke iCloud in Hong Kong, auch diese wurde um die Erwähnung von beispielsweise „smartglasses“ oder „virtual and augmented reality displays“ ergänzt.

Dergleichen könnte natürlich rein vorbeugend und ohne konkrete Pläne geschehen, wahrscheinlicher ist allerdings, dass Apple hier tatsächlich etwas im Schilde führt. Augmented Reality als neuer Schwerpunkt war im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC kaum zu übersehen und da stellt sich die Frage, ob die Nutzung entsprechender Anwendung direkt auf dem iPhone oder iPad der Weisheit letzter Schluss ist. Patently Apple verweist zurecht auf das von Apple gegen einen iMac oder ein MacBook mit Touch-Bildschirm angeführte Argument, dass die damit verbundene Armhaltung alles andere als ergonomisch sei. Dergleichen lässt sich sicher auch behaupten, wenn man sein iPad für die Nutzung von AR-Apps ständig in Augenhöhe halten muss – und damit hätten wir ein ernstzunehmendes Argument für eine „intelligente Brille“ oder ein entsprechendes Headset aus dem Hause Apple. In dieses Bild passt dann auch die Übernahme des deutschen Eye-Tracking-Spezialisten SMI.

Freitag, 07. Jul 2017, 18:05 Uhr — Chris
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • was hat cook doch mal dahergelabbert?
    google glass sei die falsche richtung?

    man muss apple an dem messen was sie liefern, nicht was sie immer runterbeten.

    das einzige was ich momentan noch gut finde, ist das iphone SE und das ipad mini.
    vom rest bin ich nicht (mehr) zu überzeugen.

  • Mal wieder ein typisches Beispiel für den aktuellen Apple-Trend (sofern es denn auch so kommt):
    Apple war mal ein Innovations-Vorreiter. Aktuell hängt man solchen Sachen aber teils Jahre hinterher.

    • Nun ja wenn du Developer wärest und dich mit ARKit auseinander gesetzt hättest, würdest du das nicht sagen. ARKit ist mit das innovativste was Apple in den letzten Jahren rausgebracht hat. Nicht nur das Tracking grandios gut ist, die Schnittstellen sind so einfach, dass vermutlich im Herbst der App Store mit tausenden AR Anwendungen geflutet wird. Damit haben sie mal so nebenbei die vermutlich führende Rolle bei Augmented Reality übernommen.

    • so weit kann der oliver das thema nicht überblicken.
      wenn er nur nicht alles gleich veröffentlichen würde…

    • Noch dazu: welche Innovationen meinst Du?
      Apple hat (oft) vorhandenes angesehen, gefragt was man besser machen kann und dies dann getan.

      • Die Frage wird sein, ob dieses AR-Zeugs nur sinnlose Anwendungen hervorruft (Beispiel Pokémon) oder ob außer ganz netten Anwendungen, die man dann zum Ausprobieren ein-, zweimal nutzt, nachhaltig Sinnvolles kommt.
        Ehrlich gesagt, kann ich mir bisher nichts Vernünftiges vorstellen, schon gar nicht mit einer doofen Brille in freier Wildbahn auf dem Kopf.

      • Muhahahahaha… Besser gemacht? Ja, vor 10 Jahren…
        Seit dem eher umgekehrt. smart TV: nicht besser gemacht; iOS: nicht besser gemacht; MacOS: nicht besser gemacht; MacBooks: nicht besser gemacht; iWatch: nicht besser gemacht; usw usw.

        Weder bei der Hardware noch bei der Software macht Apple seit Jahren irgendwas besser… Nur nach

      • @Sven
        das Ding heißt immer noch Apple Watch und nicht iWatch….

  • Was mir immer wieder auffällt, ist, dass Apple ein gutes Gespür für den richtigen Zeitpunkt für bestimmte Produkte hat. Klar, die erste Generation neuer Produkte ist meistens zu vernachlässigen, aber insgesamt bis ich sehr gespannt, was da noch auf uns wartet.

  • Max, ich gebe dir völlig recht. Das wird die nächste große Innovationswelle. Unvorstellbar, was man damit alles revolutionieren kann. In 2-3 Jahren wird man sich fragen, wie das vorher war. Apple wird vermutlich federführend sein. Toll, freu mich darauf!

  • Na hoffentlich gibt es auch eine Version für Brillenträger :D

  • Einfaches AR-Beispiel:

    Virtuelle Wohnungseinrichtung.
    Mit der App des Möbelhauses die Möbel vor dem Kauf schon in der Wohnub sehen und umstellen, drumherum laufen usw.
    Das wäre schon Mehrwert. Die heutigen Anwendungen schaffen das nicht ansatzweise richtig.

  • Ein anderes einfaches AR Beispiel „Beim Laufen“:
    Geschwindigkeit/Pace, Herschlag, Distanz, etc einfach in das Sichtfeld einblenden.
    Vielleicht auch noch die gewünschte Route als Navigation, usw…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21748 Artikel in den vergangenen 5784 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven