ifun.de — Apple News seit 2001. 37 971 Artikel

Wohl technische Probleme

Apples AR/VR-Brille: Im Sommer wird’s wohl noch nichts

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Wer schon immer daran gezweifelt hat, dass Apple in Kürze mit einem Mixed-Reality-Headset auf die Bühne tritt, darf sich zunächst als bestätigt sehen. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg war mit seinen guten Kontakten zu Apple bislang einer der Hauptlieferanten von entsprechenden Informationen. Jetzt rudert Bloomberg zurück und lässt verlauten, dass Apple seine Planungen wohl aufgrund von technischen Problemen verschieben müsse.

Tim Cook Aple Park

Bloomberg beruft sich dabei einmal mehr auf mit der Angelegenheit vertraute Personen und betont, dass Apple die Produktankündigung ursprünglich bereits für die Entwicklerkonferenz WWDC im Juni geplant habe. Nicht vorhersehbare Probleme seien nun allerdings dafür verantwortlich, dass Apple die Ankündigung möglicherweise bis zum Jahresende oder gar bis ins kommende Jahr 2023 verschieben müsse.

Apple habe aktuell nicht nur Probleme mit der Wärmeentwicklung der Geräte, sondern stehe auch mit Blick auf die Kameras und die Software selbst vor kniffligen Aufgaben. Bloomberg erinnert damit verbunden an bereits ältere Berichte, denen zufolge Apple ursprünglich überlegt hatte, die Hauptrecheneinheit der Brille in ein zusätzliches externes Gerät zu verlegen und die Daten drahtlos zu übertragen. Dieser Idee habe allerdings Apples damals noch aktiver Chef-Designer Jony Ive widersprochen, der sich mit einem zusätzlichen Gerät und den damit verbundenen Umständen nicht anfreunden konnte.

Konkrete Anwendungsbereiche fehlen noch

Die Spekulationen um Apples Einstieg in dieses Segment sind vielseitig. Teils ist von einem Mixed-Reality-Headset die Rede, das AR und VR gleichermaßen unterstützt, andererseits wird auch über zwei separate Produkte von Apple in dieser Kategorie spekuliert. Eines haben allerdings alle bisherigen Gedanken diesbezüglich gemeinsam: Apple wird zwar nachgesagt, an entsprechender Hardware zu arbeiten, was man letztendlich dann aber damit anfangen will, lassen sämtliche Berichte offen.

An der Börse sieht man derartige Pläne vor allem mit Blick auf die Weiterentwicklung der Apple-Aktie. Das Unternehmen erfreut sich zwar weiterhin besten Wachstums, doch wird mehr und mehr auch der Einstieg in neue Produktbereiche erwartet – zuletzt ist dies vor nunmehr sieben Jahren mit der Apple Watch geschehen.

14. Jan 2022 um 18:13 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Heisst es seit 4 oder 5 Jahren, dass sie kommt, und jedes Jahr heisst es „heuer noch nicht“. Wird wohl die nächste Airpower…

  • Das glaube ich nur bedingt… Warum? Das was Apple sicher kann ist Marketing, da macht denen kaum wer was vor. Jetzt wird schön posaunt, es gibt Probleme, das funktioniert nicht, usw, der Wettbewerb hält sich zurück und dann WHAMM hauen sie das Teil raus. Hat beim iPod nano (dieser ganz kleine 1cm breit, 3cm lang) auch schon funktioniert. Braucht niemand, haben wir nichts in Arbeit, alle machen nichts und wer haut den ganz plötzlich raus….

  • Seit dem Roman von Ready Player One, und später dem Film, forschen die Konzerne mit Hochdruck daran, die nächste digitale Wollmilchsau, nach SteveJobs‘ 2007, zu veröffentlichen.
    Die Frage ist nur wer macht das Rennen…
    Meta, (die haben schon mal mit Metaverse den ersten Schritt zur Oasis gemacht), Apple, Oracle, Microsoft oder wer ganz anderes…

  • marius müller westerwelle

    Ich setz mich dann mal in mein apple car und hol die grad aus der Garage in Cupertino… :D

  • Naja die Idee die Recheneinheit zu verlegen klingt nicht verkehrt lass doch das iPhone in der Tasche die Arbeit verrichten und gleich per wlan an die Brille senden

  • Da jetzt erstmal die neue PSVR kommt, passt mir das gut, 2 in einem Jahr brauch ich auch nicht :-) Nächstes Jahr dann noch besser ist doch gut :-)

  • Sie kommt, sie kommt nicht. Phuu … Was für ein Qualitätsjournalismus, wenn solche Nachrichten veröffentlicht und verbreitet werden.
    Bitte auf solche Glaskugelnachrichten verzichten. Oder sollen wir nun die kommenden Jahre wieder lesen, dass die Brille kommt, oh doch nicht, sie kommt im Sommer, nein im Winter uswusf.

  • Sowas macht Sinn, wenn es eine Sehkorrektur ohne Optiker anbietet. Sozusagen immer 120 % Sehkraft.

  • Das war ja klar und es wird auch bestimmt erst 2024 oder so was werden. Allerdings, wenn sich sowas durchsetzt sehe ich schon in 5-10 Jahren die meisten Menschen gar nicht mehr in der Realität leben, sondern es wird ne zweite Welt/digitales Leben geben. Die Filme Ready Player one oder Gamer machen es vor, mal sehen was dann aus der echten Welt wird

  • Es gab Zeiten, da wäre Apple der erste Anbieter eines nativen VR-Systems gewesen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37971 Artikel in den vergangenen 8210 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven