ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

"Bis 31. Januar runterladen"

Humble Choice: Abo-Umstellung lässt Mac-Nutzer im Regen stehen

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Humble setzt mit Blick auf sein Spieleangebot künftig ausschließlich auf Windows. Die bisherigen Zugriffsmöglichkeiten werden gestrichen und vom 1. Februar an soll es Humble Choice als einziges Abo-Modell geben. Zum Monatspreis von 10 Euro erhalten Abonnenten dann jeweils zehn neue, von den Betreibern ausgewählte Spiele, die sie unbegrenzt nutzen können.

Humble Mail

Was der Anbieter in seiner Ankündigung als Vereinfachung und Verbesserung beschreibt, sorgt letztendlich aber auch dafür, dass Mac- und Linux-Nutzer künftig außen vor bleiben. Der von Humble angekündigte neue Games-Launcher wird sich ausschließlich unter Windows verwenden lassen.

Für bestehende Humble-Abonnenten mit einem Mac oder Linux-Rechner kommt die Mitteilung überraschend und setzt diese zudem unter Druck. Per E-Mail werden die Nutzer darauf hingewiesen, dass die Mac- und Linux-Versionen der Spiele nur noch bis zum 31. Januar verfügbar sind. Will man die Titel weiterhin spielen, so besteht die Möglichkeit, die für das jeweilige Konto verfügbaren Spiele noch bis zu diesem Stichtag herunterzuladen. Immerhin besteht diese Option – möglich wird dies dadurch, dass die von Humble angebotenen Spiele auf Kopierschutz verzichten, und sich somit auch lokal speichern und offline spielen lassen.

14. Jan 2022 um 16:45 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist das nicht irgendwo klar? Windows basiert gibt es extrem viel mehr spiele. Auf Dauer ist man dann als Anbieter voll eingeschränkt

  • Bin zwar Windows Nutzer, finde ich aber echt die falsche Entscheidung. Mac und Linux werden bestimmt nicht weniger. Das sollte mal unterstützen. Hab mich bisher nicht getraut auf Linux umzusteigen.

    • marius müller westerwelle

      Für den täglichen Bedarf gibt es da auch absolut keinen Grund für.

      • Immer diese Foristen die meinen, dass andere ihre Rechner genauso, wie sie selbst gebrauchen. Für „täglichen Bedarf“ derer, die Ihre Computer für Bürotätigkeiten brauchen bietet Linux ausgereifte, benutzerfreundliche und sichere Umgebungen.

      • marius müller westerwelle

        Auf jeden Fall. Nur sind diese auch immer noch nicht zu 100% kompatibel zu Microsoft Office. Bürotätigkeiten meinte ich dabei noch nicht mal.
        Und du scheinst meinen Kommentar missverstanden zu haben…
        Klar kannst du linux für alles andere auch nutzen, nur lohnt sich der Aufwand der Einarbeitung halt nicht wenn du bereits Windows hast. Es ist dann ne Spielerei/Hobby (welches ich selbst auch gerne betreibe). Mehr aber auch nicht. Solange man keine spezialanwendungen hat würde ich keinem linux empfehlen, da die umgewöhnung unnötig ist.

  • Konnte mir die ganzen Leidensgeschichten mit Spiele am Mac nicht mehr geben.
    Bin erst mit bootcamp und nun mit streamer Abo von Shadow vollends zufrieden am MacBook zu gamen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven