ifun.de — Apple News seit 2001. 33 743 Artikel
   

Apple Watch: Anwenderberichte zur Akkulaufzeit und weitere Details

181 Kommentare 181

Im Vorfeld des für Montag angekündigten Apple-Events werden neue Details rund um die Apple Watch bekannt, darunter auch konkrete Angaben zur Akkulaufzeit. So soll Apple die interne Stromversorgung der Uhr weiter optimiert haben: Mittlerweile könne man mit 5 Stunden aktiver Nutzung kalkulieren und ein gewöhnlicher Tag mit typischer Nutzung soll laut den Quellen der amerikanischen Webseite 9to5Mac kein Problem sein.

Dies deckt sich mit Informationen, die uns aus erster Hand zugespielt wurden: „Ich war überrascht, dass der Akku den ersten Tag durchgehalten hat, obwohl ich gerade da besonders viel mit der Uhr gespielt habe“. Unsere Quelle machte weiter darauf aufmerksam, dass der Energiesparmodus der Uhr automatisch aktiviert wird, sobald die Akkuladung unter 10 Prozent sinkt. Danach ist es nur noch möglich, die Uhrzeit abzulesen.

Den Informationen von 9to5Mac lässt sich dieser „Power Reserve Mode“ über eine Kurzinfo-Anzeige zum Ladestatus auch manuell aktivieren.

apple-watch-ladegeraet

Zur Ladezeit des integrierten Akkus liegen derzeit noch unterschiedliche Angaben vor. Laut 9to5Mac wurden für eine vollständige Ladung bei mehreren Testgeräten zwischen 4 und 5 Stunden gemessen, das US-Magazin TechCrunch spricht dagegen von rund 2 Stunden. Auch dieser Artikel zitiert Quellen dahingehend, dass die Akkulaufzeit locker für einen vollen Tag ausreiche. Der Akku des iPhone wird durch die permanente Verbindung zur Uhr ersten Erfahrungsberichten nicht nennenswert belastet.

Zur Funktion der integrierten Herzfrequenzmessung liegen inzwischen ebenfalls erste Erfahrungsberichte vor. Die Herzfrequenz werde dem Anschein nach korrekt gemessen und die Anzeige des aktuellen Wertes über das zugehörige Kurzinfo-Fenster erscheine ohne nennenswerte Zeitverzögerung. Neben der Herzfrequenz- und Akkustandsanzeige seien folgende „Glances“ (Apple nennt diese Mini-Apps hierzulande „Kurzinfos“) auf der Uhr installiert: Fitness-Statistiken, Aktivität, Uhr, Wetter, Karten, Einstellungen, Kalender und Musik.

apple-watch-faces-700

Zur Musik-App ist zu erwähnen, dass laut Apple Songs auch direkt auf der Uhr gespeichert werden können und die Apple Watch damit unabhängig vom iPhone als Musikplayer genutzt werden kann. Dafür sowie für die Systemsoftware und andere Anwendungen stehen zumindest auf den derzeit im Testlauf befindlichen Uhren wohl 8 GB Speicher zur Verfügung.

Die Übertragung von Musik auf die Uhr erfolgt ebenso wie die meisten Konfigurationsvorgänge mithilfe der sogenannten iPhone Companion App vom iPhone aus. Mit dieser Anwendung lassen sich auch der Home-Bildschirm der Uhr konfigurieren oder Apple-Watch-Erweiterungen zu Apps von Drittanbietern installieren.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Mrz 2015 um 09:31 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    181 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    181 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33743 Artikel in den vergangenen 7514 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven