ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Debüt in Londoner Privatklinik

Apple Vision Pro: Erster OP-Einsatz, erste Gesundheitsanwendungen

Artikel auf Mastodon teilen.
49 Kommentare 49

Chirurgen einer britischen Privatklinik haben Apples Datenbrille erstmals während einer Wirbelsäulen-Operation eingesetzt und die Apple Vision Pro dabei zur logistischen Unterstützung des OP-Teams verwendet.

Krankenhaus Vision Pro

Wie die Daily Mail meldet, kam die Apple Vision Pro im Londoner Cromwell Hospital zum Einsatz. Der anwesende OP-Koordinator habe die Chirurgen mit der Apple Vision Pro dabei unterstützt, den Eingriff vorzubereiten, den Fortschritt der Operation zu verfolgen und die richtigen OP-Instrumente zu wählen.

Das Team hätte sich dabei auf eine Augmented-Reality-Darstellung der Apple Vision Pro verlassen, was eine präzisere und effizientere Durchführung des Eingriffs erlaubt hätte.

OP-Koordinator Suvi Verho bezeichnet den Einsatz der Apple Vision Pro als „bahnbrechend“. Die Brille würde menschliche Fehler eliminieren und Vermutungen durch Fakten ersetzen. Die Operation selbst wurde bereits vor zwei Wochen durchgeführt – der Bericht aus England (wo die Apple Vision Pro offiziell noch gar nicht erhältlich ist) jedoch erst jetzt veröffentlicht.

Apple zeigt Gesundheitsanwendungen

Zeitgleich übrigens, mit einem neuen Eintrag in Apples Newsroom, in dem der Konzern auf mehrere neue Anwendungen für die Datenbrille eingeht, die allesamt aus dem Gesundheitsbereich kommen und unter anderem das Planen von operativen Eingriffen und das Sichten von Gesundheitsdaten vereinfachen sollen.

Welche Einsätze die Apple Vision Pro dabei genau im klinischen Umfeld übernehmen könnte, demonstriert Apple in mehreren Videos, die Anwendungen zur OP-Koordination und zur Verwaltung von Krankenhausdaten im Live-Einsatz zeigen.

Auch wenn weder die hier zusammengetragenen Applikationen noch die Apple Vision Pro in Deutschland erhältlich sind, lohnt sich der Blick auf die eingebetteten Videos. Die qualitative Güte der Appliaktionen können wir zwar nicht bewerten, visuell machen die Vision-Pro-Applikationen für den Einsatz im Krankenhaus jedoch einen sehr futuristischen Eindruck.


12. Mrz 2024 um 19:12 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Der Ultraschall Hersteller U-key hat auch ne AR Brille auf Android Basis…. Portables Ultraschall und AR sind ne geile Kombination

  • Solche Beiträge braucht die „Brille“ auch dringend. Der Mehrwert beim Privat-Nutzer hält sich sehr in Grenzen. Konnte sie neulich in den USA ausprobieren, war zuerst außergewöhnlich, weil ich sowas in der Art noch nie selbst „in der Hand“ hatte, eine Dauernutzung halte ich aber nicht für sinnvoll, bequem auf dem Kopf, kurzweilig, aber insgesamt gefühlt unangenehm.

    Antworten moderated
  • Für mich wird Chirurgie immer ein Hobby bleiben. (Torsten Sträter)

  • Jetzt weiß man auch warum Pro und warum so teuer. Wenn das funktioniert, ist das doch wirklich super.

    Antworten moderated
  • Na da sind die Hater aber stumm. Habe jetzt eigentlich ganz andere Kommentare hier erwartet. Aber nun denn. Apple zeigt auf wo es langgehen kann und auch wird. 3,5k sind ein Witz für medizinische Geräte. Und weit ab von den Anwendungen die hier gedacht wurden. Kino Nutzung etc. Alles langweilig, und reizt die Brille nicht im Ansatz aus. Wer sagt jetzt noch, ne Occulus Rift oder ne Playstation VR kann das selbe wie das Gerät von Apple? Tellerrand und so. :D

  • Sehr hilfreich, wenn in der Vision Pro die persönlichen Interessen des zu operieren Patienten eingeblendet werden. :-)

    • In dem Bsp.bild geht’s um ein 12-jähriges Kind: Wenn der Arzt bei der Visite/vor der OP mit dem Menschen über dessen Interessen/persönliche Themen im Gespräch eine persönliche Verbindung aufbauen kann (nicht DURCH die Brille hindurch, vielleicht auf dem Tablet…) – halte ich für zwischenmenschlich sehr sinnvoll; abseits von Dienstleistungs-„mach mich gesund“-Erwartung.

  • Das ist ein Pro Gerät.
    Pro bedeutet nicht Po*hub zu gucken und Netflix sich reinzuziehen.
    Die ganzen Hater, ist mir zu teuer, Apple dreht durch bei Preisen, Wucher, usw. Können einpacken.
    Diese Brille wird bahnbrechende Ergebnisse und gewaltige Fortschritte in vielen Bereiche erzielen. Vorausgesetzt die Hardware wird weiter verbessert (längere Laufzeit, geringeres gewicht, noch höherer Komfort) und die Software einzelner Bereiche wird ordentlich aufgebohrt.
    Man denke an Ingenieure, Architekten, Designer die in Echtzeit Änderungen am Projekt durchführen.
    Und im Profibereich ist 4 oder 5k ein Witz und ist an einem Tag wieder verdient wenn es läuft.

    • Leider leider laufen die Pro-Cad/Cam-Softwarelösungen nicht auf MacOS. Das wäre einfach zu geil. Super schnelle Hardware auf dem Rechner und dann diese Brille.
      Ich drücke mir mal selbst die Daumen, dass Dassault, PTC und so weiter bald ein Einsehen haben werden.

      Vermutlich aber eher nicht :-(

    • Vollkommen richtig, das gilt im Grunde auch für jedes Werkzeug. Wenn geile Markenprodukte (Mafell, Mirka, Festool…) mit Baumarktramsch verglichen wird. Selbst im Hobbybereich vergällen schlechte Tools gleich die Freude, daher kann ich den Begriff „Einsteiger xy“ nicht mehr hören.

      Antworten moderated
  • Ich denk die Brille ist in unseren Breitengraden noch nicht erhältlich?

    Antworten moderated
  • Apple IPhone 15 PRO Max. Darf ich jetzt keine pornos mehr schauen?

  • „Die Brille würde menschliche Fehler eliminieren“

    Zyniker On: und durch die der Brille ersetzen.

    Antworten moderated
  • wie kann das gehen wenn es die vision pro bisher nur in den usa gibt und us importe ausserhalb der usa mehr oder weniger nutzlos sind?!

  • Wie steril kann man die Brille denn putzen? Vertragen die Materialien die ständige Reinigung?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8270 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven