ifun.de — Apple News seit 2001. 22 132 Artikel
iMac kein Zweitbildschirm für den Mac

Apple: Target-Display-Mode für den iMac kehrt nicht zurück

Artikel auf Google Plus teilen.
28 Kommentare 28

Als Bildschirm-Synchronisationsmodus , oft auch „Target Display Mode“ genannt, bezeichnet Apple die Möglichkeit, den Bildschirm eines iMac als externen Monitor für einen anderen Mac nutzen. Die in diesem Jahr vorgestellten iMac-Modelle unterstützen diese Funktion nicht.

Imac Thunderbolt 3

Apple hat den Target Display Mode ursprünglich im Jahr 2009 eingeführt. Damals ließ sich der 27-Zoll-iMac über Mini DisplayPort mit einem anderen Mac verbinden und per Tastenkombination als Monitor für diesen aktivieren. In der Folge unterstützten die iMacs bis ins Jahr 2014 hinein diese Funktion. Der Ende 2014 vorgestellte iMac Retina 5K konnte dann allerdings nicht mehr als Zweitbildschirm verwendet werden, der Grund war schlicht und einfach die Tatsache, dass für die hohe Auflösung des Bildschirms eine einfache Thunderbolt-2-Verbindung nicht ausreichend war. Apple hat die Funktion in der Folge schlummern lassen.

Mit der Einführung von Thunderbolt 3 stehen nun wieder deutlich höhere Übertragungsraten zur Verfügung, der Bildschirm-Synchronisationsmodus kommt aber dennoch nicht zurück. Apple stellt die Funktion für die aktuellen iMac-Modelle nicht bereit und plant auch für die Zukunft nichts dergleichen. Dem amerikanischen Mac-Blog AppleInsider gegenüber teilte das Unternehmen mit, dass man auch für die Zukunft nicht vorhabe, die Funktion erneut bereitzustellen.

Montag, 19. Jun 2017, 9:52 Uhr — Chris
28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie immer: Gewollt. So verkaufen sie mehr Bildschirme.

  • Das ist nicht gut! Das wäre mal wirklich ein echter Mehrwert. Nun müssen mindestens 2 Monitore auf den Schreibtisch… Da wird soviel im Detail entwickelt, aber an den Basics scheitert es dann bzw. liegen die Prioritäten aus meiner Sicht falsch!

  • Tja, Apple möchte momentan einfach keine Macs mehr verkaufen. Schade!

    Die Anschaffung eines 3 tausend Euro Geräts, welches in 2 Jahren veraltet ist und nichtmal mehr als Display dient, kann ich für mich jedenfalls nicht rechtfertigen.

    • @ Felix: Du tust so als würde man die iMacs nach zwei Jahren wegschmeißen müssen, weil sie nicht mehr funktionieren.

      • weil ich mit VR arbeite, Unreal Engine 4 benutze und genrell viel code im Laufe meines Tages compile. Ich will schnell und bezahl auch Geld dafür aber da gibt es Grenzen und ich vergleiche natürlich was für komponenten ich im PC-Handel so für den Preis beokmme und ja da ist er in 2 Jahren eraltet weil selbst heute die schnellste GTX 1080 ti an ihre Genzen kommt, wenn es darum geht players unknown battlegrounds oder bestimmte Flugsimulatoren zu rendern, geschweige denn in VR oder 4K. Und ja, ich verwende auch immer noch ein Mac Book Pro von 2014 und bin mega zufrieden aber hab trotzdem die meiste Zeit meinen PC laufen mit hackintosh drauf. Deswegen hätte ich auch gern display mode. Das Teil ist einfach mal ein schickes Display!!! keine Frage.
        Ich will nur die Basics, und dazu gehört retina! 27″ mit 5K das bekomm ich grade nur bei Apple, abgesehen von diesem LG Screen den sich niemand ins wohnzimmer stellen will wegen dem komischen Rand.

        @noyoulikeme bitte nicht mehr ohne retina!

    • Warum sollte ich ein 3.000€ Mac in 2 Jahren als Display benutzen und nicht lieber verkaufen?

    • Paaaaaaaaaaaaanic!!!!!! Mein iMac ist ein Modell 2012!
      … und funktioniert immer noch zufriedenstellend. Muss ich ihn jetzt wegschmeißen???

      Mein iMac hat ’nen 3.4er i7, 32GB RAM und FusionDrive … ok ein Retina Display wäre schön, aber man kann def. auch ohne arbeiten … Wer sein Gerät egal ob Mac oder PC beim Kauf nicht ärmlich ausstattet, übersteht locker die nächsten 2-3 Geräte-Generationen.

  • Echt schade.. Mein late 2012 sollte eigentlich genau diese Aufgabe erfüllen, wenn ein neuer ins Haus flattert.

  • Das ist ja schon seit einigen Jahren teilweise das Verständnis von „Fortschritt“ bei Apple: das weglassen von Funktionen und Möglichkeiten.

  • Richtig Kundenfreundlich. Jetzt funktionieren also Apple Produkte schon untereinander nicht mehr.

  • Zu der Thematik habe ich eine Frage!

    Ich habe einen 27″ iMac Mitte 2010 auf meinem Schreibtisch stehen und dazu ein MacBook Air Anfang 2015. Kann ich das Macbook einfach mit einem Mini Displayport Kabel an meinen iMac anschließen und diesen dann als zweiten Monitor verwenden?

    Liebe Grüße

    Marcel

    • Klar, das geht ohne Probleme. M.M. Nach geht auch der Target Mode weiterhin, dann aber nur mit vergleichbaren Displays 5K zu 5K beispielsweise! und dann natürlich auch nur mit tb 3! Die Supportseiten von Apple beschreiben dieses Szenario auch so:
      https://support.apple.com/de-de/HT204592
      Habe selbst einen 27-5K mit einem 27-iMac Late 2009 mit minidisplay-Kabel verbunden. Die Auflösungen der 2 Displays sind zwar unterschiedlich, aber für den Büroalltag, Pläne, Arbeitsvorlagen oder Verträge etc. ist das Top! Ich arbeite viel mit Plänen die meist zw 25 und 45 MB groß sind. Das geht auch mit dem standalone 2009 noch gut. Betriebssystem immer als clean install, das hilft ungemein.

  • Mag ja sein, dass Apple dafür intern gute Gründe hat. So ganz ohne Informationen kommt sich der Nutzer aber irgendwie verschaukelt vor. Würde Apple zumindest mitteilen, warum man sich so entschieden hat, wäre der Unmut vermutlich geringer.

  • Ich mag nun für meine Meinung gescholten werden, aber ich fand den Modus noch nie wirklich praktisch: Um den Modus zu aktivieren, muss der Rechner vollständig hochgefahren sein. Das heißt ich betreibe einen „Monitor“ bei welchem in Hintergrund sinnlos ein vollständiger Rechner Strom verbraucht und durch den „Dauerlauf“ auch nicht besser wird. Ich glaube es ist insgesamt wirtschaftlicher sich für diesen Zweck einfach einen zweiten Monitor dazu zu kaufen.

  • Ich finde das sehr schade. Hatte schon vor einiger Zeit vor einen iMac zu kaufen um in auch als Display zu benutzen, für einen zweiten Windows PC denn ich noch Parallel nutze. Leider fehlt es mir an genug Platz um zwei Displays hin zu stellen. Die Hoffnung war dass das wieder mit Thunderbolt 3 eingeführt wird. Dann muss ich jetzt auf das Update vom Mac mini hoffen und diesen dann unters Display stellen. Schade das Apple so eine richtig gute Funktion gestrichen hat und nicht mehr bringen wird.

  • Hallo, ich wollte mal fragen, ob jemand schon mal eine HDMI-Grabbingkarte wie die Elgato Game Capture HD 60S genutzt hat, um ein Bild eines anderen Rechners (in meinem Fall ein PC) auf dem (i)Mac darzustellen und ihn damit doch als externen Monitor zu nutzen?
    Das müsste ja eigentlich gehen, die Frage ist nur:
    1. Wie schnell ist das, gibt es da Verzögerungen wenn man die Maus bewegt
    2. Welche Auflösung sind da möglich, nur fix 1920 x 1080 oder auch andere Auflösungen?
    Ok, laut dem hier, auch geringere:
    https://gaming.help.elgato.com/customer/en/portal/articles/1646379-supported-resolutions-for-elgato-game-capture-hd60?b_id=362

    Danke für Feedback, ob dieser Hoffnungsschimmer funktionieren kann, oder ich doch einen Monitor statt eines neues iMacs kaufen muss…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22132 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven