ifun.de — Apple News seit 2001. 27 551 Artikel
Neue Videos und Webseiten-Gastspiel

Apple startet Werbeoffensive für Apple Arcade

25 Kommentare 25

Apple rührt dieser Tage massiv die Werbetrommel für Apple Arcade. In den USA vereinnahmen die Helden einiger im Rahmen des Spieleabos verfügbaren Spiele sogar die Startseite von apple.com für sich.

Apple Arcade Sonic

Ob iPhone, MacBook Pro, iPad, Apple TV oder AirPods. Für jede aktuell auf der Apple-Webseite präsentierte Produktkategorie ist eine Animation hinterlegt, die Spielfiguren aus Apple Arcade mit einbezieht. Im Beiprogramm hat Apple dann noch zwei neue Videos veröffentlicht, ein gut eine Minute langes allgemeines Promovideo sowie ein kürzeres, nett umgesetztes Gameplay-Video von Oceanhorn 2.

Apple Arcade ist (wir lassen das ältere Apple Music mal außen vor) bislang der einzige neue Abodienst, mit dem Apple rund um den Globus und somit wohl auch nennenswert Geld verdienen kann. Der Erfolg von Apple News+ wird abgesehen von der nur regionalen Verfügbarkeit eher angezweifelt und für Apple TV+ dürfte derzeit noch lediglich ein geringer Nutzerkreis Geld bezahlen.

Apple Arcade: Neue Videos im Februar

Montag, 03. Feb 2020, 12:59 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Leider gibts bei Arcade nur Spiele für Kleinkinder…

    • alexanderhorner

      Find ich nicht. Spiele jedoch nicht so gerne am Handy also ist Apple Arcade trotzdem nichts für mich.

    • Das stimmt nun wirklich nicht. Oceanhorn, What the Golf, Mini Motorways, Sayonara usw. sind alles keine Spiele für Kleinkinder.

    • Leider ist Arcade ein Aboprogramm – und bereits damit (für (Kunden wie) mich) ein absolutes NO GO.

    • Dem muss ich auch zustimmen. Zur Weihnachtszeit ausprobiert unter anderem wegen dem Lego Spiel. War auch ganz nett, mehr auch nicht. Sicherlich gibts 1-2 Perlen aber wir hatten so ca. 30-40 Spiele durchprobiert, und keines davon hielt uns in lange in Atem. Rayman der selbsttsändig einfach nur rennt hat uns schnell gelangweilt, da es immer dasselbe Spielprinzip war. Auch Frogger ist eher Flop. Alte Zeiten hin oder her, auch hier immer das gleiche Prinzip was vor zig Jahren sicherlich ok war, aber hier wirkte es eher wie schnell zusammengeschusterter Code ohne großen Anspruch, hauptsache Lizenztitel. Der Probemonat wurde nach weihnachten noch vor Ablauf gekündigt und es besteht null Anreiz dem ganzen einen neuen Versuch zu geben. Hatte deutlich mehr erwartet, da es ja schliesslich fortlaufend Geld kostet.

  • Also außer Ocanhorn 2 hab ich noch kein gutes Spiel gefunden.

  • Versucht mal die Bradwell Conspiracy. Die war klasse

  • „No way out“ fesselt mich gerade ganz gut an den Mac. Übrigens das erste und bislang einzige Spiel auf dem MBP.

  • Ich bin leider auch überhaupt kein mobile Gamer. Somit geht das ganze Games-Thema auch total an mir vorbei. Aber das Take over ist echt hübsch gemacht.

  • Ich habe das Abo in der Probezeit gekündigt, bisher bin ich nicht überzeugt davon. Hatte mehr gute Spiele für Apple TV erhofft und auch welche die man zu zweit auf der Couch spielen kann. Naja, vielleicht braucht das noch seine Zeit.

  • Spiele weder auf den PC noch IPhone/IPad oder sonstige Geräte daher ist Arcade für mich total uninteressant … da nutzt auch die beste Werbung nichts

    • Ich spiele viel auf meinem iPad Pro 2018, Eagle – und benötige dennoch keinen Apple Arcade. Weder heute, noch morgen. Daran wird auch jedwede Werbung überhaupt nichts ändern.

  • Wirken alle grafisch extrem simpel und schnell zusammengecodet.

  • Abo war Mist, ist Mist, bleibt Mist.

    Werbung kann hieran überhaupt nichts ändern.

    Apple: Abo?: NEIN DANKE!!!

    • Warum sollte ein Abo denn Mist sein? Nein, da bin ich nicht auf deiner Seite. Apple Arcade ist super und bezahle es gerne. Und an iFun: bitte ein Abo für eure App!

      • Marvin, Abo ist Mist, weil damit für ein und dieselbe Leistung (Lizenz an einer App) mehrfach, bzw. sogar mehrfach regelmäßig, bezahlt werden soll.

        Apple Arcade ist ein Abo-Dienst.

        Um zu spielen, ist dieser absolut überflüssig. Es gibt mehr als genug Einmal-Bezahlspieleapps, und mittlerweile auch iPads mit 1 TB (Terabyte = 1000 Gigabyte) Speicherplatz.

        Deshalb gehe ich hier sogar noch weiter, Marvin: Abo ist Abzocke des Kunden.

      • @Steve Was heißt denn Abzocke? Jeder kann doch selbst entscheiden, ob er für die Auswahl an Spielen die 5€ im Monat zahlt. Wird ja absolut niemand gezwungen.
        Ich verstehe, wenn es dir das Geld nicht wert ist, aber dann sprich das doch bitte nicht allen anderen ab.

      • @Melvin: Abzocke heißt Abzocke, alias „zu teuer“. Es kommt (mir) hierbei nicht darauf an, wie andere Abos sehen/ihr Geld ausgeben, sondern, wie das Angebot im AppStore generell gestaltet wird. Bis vor kurzem gab es im AppStore kein Abo-Modell, Melvin. Dies wurde durch den Konzern Apple eingeführt, welcher sich hierdurch Mehreinnahmen von uns Kunden/Usern verspricht, in Form von wiederkehrenden Zahlungen für ein und dieselbe Leistung.

        Gerne versuche ich das für Dich noch einfacher auszudrücken, Melvin: Einmalzahlung ist billiger/preiswerter als Abonnement (Mehrfachzahlung).

        Ich spreche niemand anderem ab, sein Geld für Abos auszugeben (oder gar sonstwie zu ver(sch)wenden), denn es geht dabei nicht um meine Mittel – also unterlasse bitte derartige Unterstellungen, Melvin. „Der Ton macht aber die Musik“, sprich, Apple versucht, mit der Etablierung eines teur(er)en Abomodells uns User zu schröpfen.

        Eben diesbezüglich lege ich den Finger in die Wunde. Immer wieder. Auch, wenn dies Apple (und vielleicht Dir) nicht gefallen mag.

        Denn ich mag keine Abzocke.

    • Dann sollte Netflix auch zu machen, da es ein Abo ist? Filme und Serien kann man ja auch einzeln kaufen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27551 Artikel in den vergangenen 6702 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven