ifun.de — Apple News seit 2001. 29 702 Artikel

Patentantrag zeigt Details

Apple sieht Kombi aus Touch Bar und Trackpad als Option

14 Kommentare 14

Apples „Touchscreen-Trackpad“ ist sicher Zukunftsmusik, dürfte aber jetzt schon kontrovers diskutiert werden. Wäre ein im Trackpad von Notebooks oder externen Tastaturen integrierter Bildschirm ein Zugewinn?

Apple Touch Bar Im Trackpad

Das Thema kommt aufgrund einer Veröffentlichung der amerikanischen Patentbehörde auf. Apple will sich das Konzept für eine „in eine Tastatur integrierte unterstützende Textanzeige“ schützen lassen. Die Beschreibung des Geräts macht deutlich, dass es sich dabei um einen Hilfsbildschirm handeln soll, auf dem ähnlich wie auf der Touch Bar zusätzliche, im Kontext zur aktuellen Benutzung des Computers stehende Infos angezeigt werden.

Die weiteren Details machen legen nahe, dass Apple hier eine Erweiterung unter Beibehaltung des aktuellen Funktionsumfangs seiner Trackpads vor Augen hat. So wird erwähnt, dass das zusätzlich integrierte Display wie bereits aktuelle Trackpads gesondert auf kräftigen Druck reagiert oder haptisches Feedback übermitteln kann.

Apple Trackpad Patent Externe Tastatur

Der Patentantrag wurde zwar jetzt erst veröffentlicht, liegt allerdings schon ein ganzes Weilchen bei den Behörden. Eingereicht wurde der Antrag am 12. April 2016, also wenige Monate bevor Apple das MacBook Pro 2016 als erstes Gerät mit integrierter Touch Bar vorgestellt hat.

Ein solches Konzept muss sich natürlich keinesfalls auf die Verwendung in Notebooks beschränken. Apple zeigt im Patentantrag auch die Integration in externe Tastaturen, denkbar ist darüber hinaus natürlich auch die Umsetzung in Form eines separaten Geräts, quasi ein Magic Trackpad mit Bildschirm. Doch wie immer beim Blick auf die Patentanträge großer Unternehmen gilt: Die Existenz eines solchen Konzepts ist längst keine Gewähr dafür, dass das Ganze auch irgendwann umgesetzt wird.

Mittwoch, 11. Mrz 2020, 10:41 Uhr — Chris

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • igitt!

    schon die touchbar war so eine sinnlose neuerung…

    • Ich weiß nicht, wer sich sowas ausgedacht hat. Beim Arbeiten gehören die Hände auf die Tastatur und die Augen gucken auf den Bildschirm.
      Als Spielerei mag das ganz nett sein. Produktiv ist es sicher nicht.

      • Es ist ein Patent auf eine Idee! Es heißt nicht, dass das auch so umgesetzt wird ^^

    • aber wenn touchbar, dann bitte unterhalb der tastatur. finde die idee, das mit dem trackpad zusammenzulegen, gut.

  • Gab es schon 2003 bei Toshiba Satellite Notebooks und war mega gut!

    Touch-Pad parallel mit Display für Taschenrechner-App, Num-Block, Unterschriften und lustige Animationen von springenden Delfinen

  • Gibt es in einigen ASUS Modellen.

  • Ich finde die Idee gut.
    Der erste Gedanke war jedoch: Und wieder ein Teil, das anfällig ist, den Preis in die Höhe treibt und zu Ärger führen wird.
    Wenn die Wärmeableitung bei MBs so bleibt, dann wird das Teil direkt über Hitzequellen liegen und den Minibildschirm innert kürzester Zeit rösten oder verblassen lassen und bei etwas zu starker Feuchte an den Rändern wird er ganz unbrauchbar – Kinder können einem so viel geben :)

    KISS ist bei Apple schon lange kein Thema mehr. Nur sollten Features auch funktionieren.

  • Bildschirm in jede Taste oder flächendeckend als Tastatur mit taptic-engine (keine Lücken, wo Dreck rein kommen kann mehr) macht für mich mehr Sinn. So kann man Sonderzeichen, versch. Tastatur-Layouts (bspw. qwertz oder qwerty, …), Emojis oder was auch immer bei Bedarf anzeigen/einblenden lassen.

  • aber bitte mit apple-pencile support als kleines Grafiktablet

  • So wie die touchbar im 16″ soll ist mit physischer esc ist optimal.
    Ich möchte kein display im trackpad haben. Sonwie das trackpad aktuell ist mag ich es lieber als eine maus.
    Lieber wieder den apfel zum leuchten bringen und mehr akku leistung.
    Glaub da hat jeder user etwas von.

    • Herr Kaffeetrinken

      Von einem leuchtenden Apfel haben meiner Meinung nach vor allem Poser was. Ich finde es affig.

      • Was hat das mit „Posen“ zu tun? Es war schlicht und ergreifend ein optisches Alleinstellungsmerkmal. Ich finde das heute noch schön.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29702 Artikel in den vergangenen 7028 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven