ifun.de — Apple News seit 2001. 31 399 Artikel
   

Apple Quartalszahlen: Die wichtigsten Punkte aus dem „Conference Call“

14 Kommentare 14

Gestern Abend hat Apple die Ergebnisse des dritten Quartals im Geschäftsjahr 2013 bekannt gegeben. Besonders gefreut hat sich Apple-Chef Tim Cook über den Rekordumsatz von 31,2 Millionen iPhones, verglichen mit dem Vorjahresquartal sind das 5 Millionen Geräte mehr (wir berichteten).

confcall

Zudem hat Apple im zurückliegenden Quartal 14,6 Millionen iPads verkauft, im Vergleich zu 17 Millionen im Vorjahresquartal. Das Unternehmen hat 3,8 Millionen Macs verkauft, verglichen mit 4 Millionen im Vorjahresquartal. Inwieweit die Rückgänge hier eine vorübergehende Erscheinung sind, weil viele Kunden auf neue Geräte warten oder eine Marktsättigung eintritt, bleibt abzuwarten. Zumindest auf dem Computermarkt kämpfen alle Hersteller mit rückläufigen Zahlen.

Im anschließenden „Conference Call“, einer Fragerunde, bei der sich die Apple-Führungsetage Journalisten und Analysten stellt, kamen noch ein paar interessante Punkte auf den Tisch.

  • Apple freut sich sehr über den 20-prozentigen Zuwachs bei den iPhone-Verkäufen. Neben dem iPhone 5 sei man auch mit den ebenfalls noch erhältlichen Modellen 4S und 4 gut im Geschäft.
  • Das iPad ist für 85,3 Prozent des in den USA und Kanada von Tablets verursachten Internetverkehrs verantwortlich.
  • Mit 7 Prozent Rückgang lagen die Verkaufszahlen des Mac immer noch höher als die internen Erwartungen. Der Computermarkt sei im Vergleichszeitraum um 11 Prozent geschrumpft, so gesehen habe der Mac gar Marktanteile gewonnen.
  • Apple-Produkte feiern große Erfolge an Schulen. In Los Angeles sollen nächstes Jahr alle 660.000 Studenten ein iPad erhalten. In Maine können Schulen wählen, welche Produkte sie für ihre Schüler anschaffen und 94 Prozent kaufen Apple-Produkte.
  • iTunes fährt steigende Gewinne ein. Knapp 4 Milliarden Dollar im letzten Quartal, das sind 25 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
  • Apple zählt mittlerweile 320 Millionen iCloud-Konten, 900 Milliarden iMessages, 120 Milliarden Fotos und 8 Billionen (12 Nullen hinten dran!) Push-Nachrichten.
  • Apple hatte zum Quartalsende 408 Ladengeschäfte weltweit, 156 davon außerhalb der USA. Im Durchschnitt sieht jeder einzelne Apple Store 16.000 Besucher pro Woche.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Jul 2013 um 08:06 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    14 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31399 Artikel in den vergangenen 7299 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven