ifun.de — Apple News seit 2001. 29 435 Artikel

Daten sind 30 Tage sicher

Apple One: iCloud-Speicherwarnungen irritieren Anwender

39 Kommentare 39

ifun.de-Leser Marcus hat uns eine E-Mail mit angehefteter Frage weitergeleitet, auf die wir aus dem Stegreif leider auch keine Antwort parat haben. Dennoch möchten wir die von iCloud verschickte Speicherwarnung gerne an alle anderen Nutzer durchreichen, die sich in einer ähnlichen Situation wiederfinden und ebenfalls ein Fragezeichen vor der Stirn haben.

Speicher Apple One

Der Reihe nach: Marcus verfügt über den 2TB großen iCloud-Speicherplan und nutzt davon aktuell 287 GB. Anfang des Monats erfolgte dann die Buchung von Apple One mit 200 GB Speicher. Um diese Option überhaupt angezeigt zu bekommen, musste der 2 TB Speicherplan auf 200 GB herabgestuft werden. Die Buchungsoption für Apple One wurde erst anschließend eingeblendet.

Wechsel von 2TB auf 400GB (200GB+200GB)

Nun steht der 2 TB Speicherplan kurz davor auszulaufen – morgen ist es soweit – um anschließend auf die 200GB zu wechseln. Entsprechend werden im aktuellen Fall noch 2,2 TB verfügbarer iCloud-Speicherplatz angezeigt.

Diese Anzeige sollte morgen dann auf 400 GB wechseln, da zu den 200 GB von Apple One die 200 GB aus dem zusätzlichen iCloud-Speicherplan hinzugezählt werden. Eine offizielle Option, deren Buchung Apple seinen Apple One-Kunden mit zusätzlichem Speicherhunger aktiv empfiehlt. Und 400 GB sollten bei der aktuellen Nutzung von 287 GB mehr als genug sein. Trotzdem flatterte die folgende E-Mail ein, die wir aus dem Englischen übersetzt haben:

Lieber Marcus,
wie angefordert, wird Ihr iCloud-Speicher am 19.11.2020 auf 200 GB heruntergestuft. Sie verwenden derzeit jedoch 287 GB.

Wenn Sie nichts unternehmen, bevor die Herabstufung wirksam wird, werden die Backups auf iCloud gestoppt, und Anwendungen können keine Dokumente mehr auf iCloud speichern. Sie können entweder Speicherplatz freigeben oder Ihr Downgrade abbrechen, um Ihren aktuellen Speicherplan für ein weiteres Jahr beizubehalten.

Um diese iCloud-Funktionen ohne Unterbrechung weiter nutzen zu können, können Sie Ihr Downgrade abbrechen, indem Sie einen anderen Speicherplan auswählen:

  • 1. Gehen Sie auf Ihrem iOS-Gerät zu Einstellungen > [Ihr Name] > iCloud > Speicher verwalten oder iCloud-Speicher. Wenn Sie iOS 10.2 oder früher verwenden, gehen Sie zu Einstellungen > iCloud > Speicher.
  • 2. Tippen Sie auf Mehr Speicher kaufen oder Speicherplan ändern.
  • 3. Wählen Sie einen Plan aus, tippen Sie dann auf Kaufen und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Daten sind 30 Tage sicher

Marcus hat daraufhin Kontakt mit dem Apple Support aufgenommen, der sich seinerseits auch nicht hundertprozentig sicher war, was morgen passieren wird, dafür aber beruhigen konnte. Auch ohne etwas zu unternehmen, sind alle iCloud-Daten weitere 30 Tage sicher und werden nicht gelöscht.

Speicher Verwalten

Wir tippen aus dem Bauch darauf, dass Apple Edge-Cases wie den geschilderten Fall bei der Implementierung von Apple One schlicht übersehen hat und die neuen Speicher-Kapazitäten morgen greifen und entsprechend angezeigt werden. Dennoch können per E-Mail zugestellte Speicherwarnungen verwirren. Solltet ihr bereits Erfahrungen gesammelt haben freuen wir uns über einen Hinweis in den Kommentaren.

Support-Einträge zum Thema

  • #HT211659: Apple One abonnieren
  • #HT211784: Was geschieht mit deinem iCloud-Speicherplan, wenn du ein Apple One-Abonnement abschließt?
  • #HT201318: iCloud-Speicherplan-Upgrade ausführen

Mittwoch, 18. Nov 2020, 19:22 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe die gleiche Mail die Tage erhalten. Bei mir war es heute soweit und das Downgrade von 2TB auf 200gb hat gegriffen. Gab wie erwartet trotz der mehrmaligen Warnmails keine Probleme und habe jetzt 240 von 400gb belegt.

    • lorem.ipsum [the.original]

      Die Multiplizierei funktioniert nicht bei mehreren Apple IDs. Als wenn für Käufe und Cloud eine andere benutzt wird. Dann wird der Cloud Speicher nicht multipliziert.

  • Oha spannend, exakt genau so habe ich es auch gemacht. Meine 2TB laufen am 26.11. aus.

  • Werden nach 30 Tagen eigentlich ALLE Daten gelöscht?

  • Hab mit Apple Musik Probleme ! Hab mein Abo gekündigt Family und hab Apple One Family gebucht .Dann wurde mir angezeigt am 15.11. Abo Beendet und Musik geht am 30.11 in Apple one über also hab ich 15 Tage kein Apple Musik ! Ist mir auf gefallen das auf einmal am 15.11 kein Zugriff hatte auf Musik aber Apple ohne hab ich gleich wie es raus kam das Family Abo gemacht und mein eigenständiges gekündigt!Versteh das nicht?????

    • wow. ich hab’s jetzt mehrfach gelesen und muss gestehen: ich versteh auch nix!

    • Sehr kryptisch formuliert, aber ich verstehe was du meinst. Buche einfach wieder Apple Music, der zu viel gezahlte Betrag wird dir in den Folgemonaten gutgeschrieben. Apple Music wird am Monatsende dann automatisch in Apple One migriert und das Apple Music Abo läuft dabei automatisch aus.
      Enjoy.

      • Einfachere Lösung: Apple One kündigen und neu abonnieren. Dann ist man aus dem Probemonat raus und im kostenpflichtigen Abo. Hängt damit zusammen, dass man Apple Music bereits kostenfrei getestet hat und zwei kostenfreie Abos nicht vorgesehen sind. Das war das Ergebnis eines langen Telefonats mit dem Support.

      • Dir Erfahrung habe ich auch gemacht, musste Apple Music noch für einen Monat buchen.

      • Ich hatte das gleiche Problem und habe über die Problemlösung im App Store die Buchung reklamiert und mir wurde eine Rückerstattung gebucht und ich hatte im Vorfeld auch schon eine Probe Abo von Apple Music. Selbiges passiert gerade mit dem Speicherplan.

  • War ebenfalls genau in derselben Situation. 285 GB von 2,2 TB (2 TB + 200 GB aus Apple One). Hatte auch auf 200 + 200 umgestellt. Ebenfalls 2x mal die emails erhalten. Funktioniert aber seit dem Downgrade am 14.11 ohne Probleme. Es werden die 400 GB angezeigt.

  • Für mehr als eine HomeKit Secure Kamera braucht man aber weiterhin das 2TB Abo richtig? 400 GB würden mir sonst auch reichen…

  • Ich habe die Mail auch bekommen, allerdings auf deutsch und noch etwas unverständlicher :

    Deiner Anfrage entsprechend wird dein iCloud-Speicher am 24.11.2020 auf 200 GB heruntergestuft. Du verwendest derzeit jedoch [?].

  • Apple Support ist bei Abos miserabel informiert!!!

  • Wollte Apple one machen da ich Google home habe & Apple Music nicht Unterstützung gibt. Habe ich Spotify 9,99€ + iCloud 200GB 2,99€= 12,98€ das passt

  • Hier bitte mal GENAU nachlesen:

    https://support.apple.com/de-de/HT211784

    Wer von einem 200GB Plan auf Apple One mit 200GB umsteigt hat nur während der 1-monatigen Testphase 400GB, dann wir der einzelne iCloud-Speicherplan gekündigt. (Siehe mittlere Abschnitt „Wenn Apple One genauso viel iCloud-Speicher umfasst wie dein aktueller Speicherplan“)

    Wer also mehr als 200GB aber weniger als 400GB braucht, sollte zumindest temporär wieder die 2TB buchen (ja, sinnloses abwählen und neu buchen – nur weil Apple zu doof war, Apple One auch bei Usern mit 2TB anzuzeigen) und diesen nachträglich aktiv auf 200GB herunterstufen. Nur dann hat man wohl auch wirklich 400GB.

    • +1 wenigstens einer der richtig lesen kann

      • Ich frage mich nur, warum ich mir die Mühe mache, diesen Link und die Erklärung zu posten, wenn danach noch mindestens 10 weitere gleichartige Fragen auftauchen.

        Lesen scheint wirklich nicht mehr das höchste Bildungsgut zu sein.

  • Uff… ne danke, hab ich keine Lust drauf.

  • Bei mir das Gleiche incl des Fragezeichens in Klammern… brauche derzeit knapp über 200Gb.

    „Deiner Anfrage entsprechend wird dein iCloud-Speicher am 19.11.2020 auf 50 GB heruntergestuft. Du verwendest derzeit jedoch [?].
    Wenn du vor dem Downgrade keine Maßnahmen ergreifst, werden deine Geräte nicht mehr auf iCloud gesichert und deine Apps werden keine Dokumente mehr in iCloud sichern. Du kannst entweder mehr Speicherplatz verfügbar machen oder dein Downgrade stornieren, um deinen derzeitigen Speicherplan für ein weiteres Jahr zu behalten.“

    Morgen bin ich schlauer, aber wie Andere bereits schreiben scheint es ja kein Problem zu sein.

  • Bei mir exakt der gleiche Fall, inkl. Warnungsmail.

    Hab jetzt 400GB. Nix passiert. Alles i.O.

  • Als Fam. mit 2TB dann wechseln auf 200GB alle werden aus dem Speicher Pool geworfen. Echt toll, dann beim Buchen von weiterem Speicher wird nur 2TB angeboten.

  • Also bei mir war es etwas anders, da ich 200 GB gebucht hatte. Ich habe nach der Umstellung eine Mail erhalten, dass ich meinen Speicher auf 5 GB zurückgesetzt hätte, in den Einstellungen wurden mir aber weiterhin 200 GB angezeigt. Ich habe auch diverse Abbuchungen und Gutschriften wegen der Umstellung auf One erhalten, also bei mir bisher alles im normalen Bereich. Deshalb habe ich das auch als Standardmail interpretiert, aus dem System heraus. Habe allerdings auch keine Mail erhalten, dass meine Daten noch 30 Tage erhalten bleiben.
    In eurem Fall würde ich die Daten sichern und abwarten, bzw. mit dem Support sprechen auch wenn das nicht immer funktioniert.

  • Dumme Konstellation bei mir. Hatte 2GB auf heute gekündigt. Phone und mac haben nur noch 5GB angezeigt. AppleOne hat irgendwie nicht gegriffen -> musste nochmal 200gb buchen und jetzt ist irgendwie alles kaputt

  • Meint ihr wirklich „multipliziert“? Kann ich mir echt nicht vorstellen.

  • Off-Topic:

    „Für Ihre FRITZ!Box 7490 ist das neue FRITZ!OS 07.21 verfügbar.“

    • Gibts doch schon seit mindestens 25.9.2020

    • Lad sie dir lieber nicht, das Update ist eine einzige Katastrophe. DNS-over-TLS funktioniert nicht. Wenn man die WLAN-Geschwindigkeit über die entsprechende App von AVM misst, bricht das ganze Netzwerk zusammen. Meine Gesprächspartner hören mich nur noch abgehackt am Telefon. Nach Aktivierung von WPA3 kann ich nicht mehr auf meinen per Kabel verbundenen 1750E Repeater zugreifen (auch ohne WPA3 existiert das Problem, aber komischerweise dann nur sporadisch, manchmal dauert der Aufruf der Web-Oberfläche nur ewig) . Vermutlich ist irgendwas mit der Priorisierung der Datenpakete im Heimnetz irgendwas kaputt, anders kann ich mir das nicht erklären.

      Nach einem Downgrade auf 7.19 ist dann alles wieder in Ordnung. Ich habe danach sogar nochmal das Update durchgeführt, ohne vorher ein Backup einzuspielen und sofort wieder dieselben Probleme.

      Und da meine beschriebenen Probleme auch so auf zwei weiteren FritzBoxen auftreten und das sogar andere Modelle sind als meine, behaupte ich einfach mal, dass dieses Update der letzte Murks ist.

      AVM hat daran ja auch nur 1 Jahr lang rumgewerkelt. Ich versteh echt nicht, was so viele positives an AVM finden. Ich finde deren Kommunikations- und Update-Politik einfach nur grausam. Umso trauriger, dass ich eingestehen muss, dass AVM trotzdem noch der beste Anbieter im Routersegment ist, was Updates und Preis-/Leistung angeht.

  • Ich habe das FamilienONEAbo mit 200GB, vorher hatte ich 50 GB, vor einer Woche erhielt ich die Nachricht, meine 5GB!wären aufgebraucht. Der Server bei Apple sollte weniger rauchen :-)

  • Dann versuche ich jetzt hier mal mein Glück und bitte höflich um Hilfe, wenn möglich.

    Ich habe ebenfalls die 2 TB Version der iCloud und würde gerne Apple One nutzen. Wie ist da der Ablauf, wenn ich die 2 TB brauche und das dazu buche? Zahle ich die 2 TB voll weiter? Vergünstigungen gibt es da nicht, oder? Also Apple One mit 2 TB z.B.?

    Ich bin unsicher irgendwas zu buchen – aber wenn alles 30 Tage sicher ist, kann man das ja vielleicht mal wagen. Oder?

    Danke!

  • Nachtrag: Ich kann Apple One auch als 2TB iCloud User buchen. Ich schreibe das, weil einige es wohl nur mit 200 GB angezeigt bekamen.

    Hab ich dann 2,2 TB und zahle beides, also One und die iCloud?

  • 200 Gb für eine Familie anzubieten ist dreist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29435 Artikel in den vergangenen 6982 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven