ifun.de — Apple News seit 2001. 29 381 Artikel

Bereit für iOS 14 und macOS 11

Apple Music: Neue Beta-Webseite mit „Listen Now“

7 Kommentare 7

Gerade haben wir uns noch damit beschäftigt, wie Apple dem offenen Web immer mehr den Rücken kehrt. Ist es hingegen im Interesse des Konzerns, kann Cupertino jedoch nicht nur Apps, sondern auch Webseiten bauen. Ein gutes Beispiel ist die Browser-Version des Musik-Streaming-Dienstes Apple Music.

Apple Music Sidebar

Diese steht zwar erst seit dem vergangenen September zum Online-Zugriff von all jenen Geräten aus zur Verfügung auf denen Apples Music-Apps nicht erhältlich sind, macht seitdem aber eine gute Figur und ist nahezu auf einem Niveau mit den Funktionen der nativen Streaming-Applikationen.

Für die erste Version der Online-Ausgabe von Apple Music benötigte Apple geschlagene vier Jahre, zukünftige Erweiterungen scheinen nun etwas schneller ausgerollt zu werden. So hat Apple die Web-Version des Spotify-Konkurrenten nun um eine aktualisierte Beta-Version ergänzt, die sich über den Weblink beta.music.apple.com/de/ aufrufen lässt.

In der aufgefrischten Benutzeroberfläche hat nun auch der personalisierte „Listen Now“-Bereich Einzug gehalten, der die „For You“-Sektion ablöst und von Apple mit iOS 14 und macOS Big Sur auf im Herbst auf allen Geräten ausgerollt wird. Zudem hat Apple die Icons ausgetauscht und mehrere farbliche Veränderungen vorgenommen, so dass das Beta-Portal den Darstellungen unter iOS 14 bzw. iPadOS 14 gleicht.

Apple Music Screenshot

Zahlende Apple Music-Abonnenten können jederzeit zwischen Beta- und Standard-Version des Web-Portals hin und her springen und müssen sich dafür lediglich zwei Links merken:

Zur Erinnerung: Apple Music im Web hat seine initiale Betaphase erst im Frühjahr 2020 für Beendet erklärt. Werkelt seitdem aber kontinuierlich am Ausbau des Angebotes. Auch bei der Apple Music-Darstellung in der Apple Music-App auf dem Mac handelt es sich um eine Web-Version, die während der Nutzung der App dynamisch geladen wird.

Mittwoch, 12. Aug 2020, 10:09 Uhr — Nicolas
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Inzwischen wurde wohl auch die Grenze der Titel-Anzahl in Playlisten überarbeitet, die in der Web-Version angezeigt werden? Ich meine mich erinnern zu können das da bisher eine Grenze von 100 galt. Jetzt werden endlich alle meine Liste komplett angezeigt.

  • Das ganze bitte noch für iMessage, dann ist alles gut.
    So muss man nicht immer auf der Arbeit sein iPhone raus holen.

    • There is a Watch for that!
      Or an iPad
      Or a MacBook

      Ich als dein nicht Chef würde sagen: lass dein iPhone ruhig auf dem Tisch liegen, dann verschwendest du keine Arbeitszeit damit, wenn du dein Handy wo auch immer ständig raus Holst. ;-)

      • Also die Watch ist zum Nachrichten schreiben ja nicht wirklich eine Alternative, höchstens bei sehr einsilbigen Standardantworten.
        Und ob man das Macbook oder iPad auf der Arbeit mit der privaten ICloud verknüpfen darf, sei auch mal dahingestellt. Bei uns ist das mit der geschäftlichen ICloud verknüpft und dann wars das mit privater iMessage. Daher fände ich das im Browser durchaus ein wichtiges Feature.

      • @Andreas: Das ist möglich und wahrscheinlich auch in deinem Fall richtig. Deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass er sein privates iPhone von mir aus gerne auf dem Schreibtisch liegen lassen darf.
        Ändert ja nichts an der Tatsache, dass wenn der Mitarbeiter sein iPhone aus der Hosentasche kramt oder via Browser private Nachrichten schreibt und somit nicht arbeitsrelevanten Themen während der Arbeitszeit nachgeht. Das handhabt aber jedes „Unternehmen“ anders.

        Aber die Diskussion geht in die falsche Richtung.

        Ich persönlich benötige keine Browserfunktion für iMessage. Aber da sind wir zum Glück unterschiedlicher Meinung. :-)

  • Ich muss sagen, die Web-Musik-Seite funktioniert überhaupt nicht. Die Titel brechen oftmals einfach ab und es wird der nächste Titel gespielt. Schlimmer ist nur noch, dass die Wiedergabe nach einigen Titeln einfach aufhört. Der Play-Button scheint auch gar nicht zu funktionieren, ich muss dann meistens die Seite aktualisieren oder ein andere Playlist auswählen.

    • Die Erfahrungen inklusive Fehlermeldungen bei abspielen von diversen Playlists habe ich auch gesammelt. Da ich die Funktion aber bisher nur auf der Arbeit und somit hinter eine sehr sehr strengen Firewall nutzte, habe ich keine Referenz ob dies in einem freierem Netz besser läuft. Getestet habe ich es bisher nicht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29381 Artikel in den vergangenen 6974 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven