ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Oliver Schusser geht nach Cupertino

Apple Music bekommt einen deutschen Chef

Artikel auf Mastodon teilen.
28 Kommentare 28

Mit Oliver Schusser übernimmt ein gebürtiger Deutscher die Leitung von Apple Music. Der ehemalige Münchener wird einem Bericht des Lifestyle-Magazins Variety zufolge künftig den Titel „Head of Apple Music Worldwide“ tragen.

Schusser ist seit etlichen Jahren bei Apple und verfügt dort über langjährige Erfahrung im Musikbereich. So war er zunächst in Deutschland und später europaweit für das iTunes-Markting verantwortlich, um in der Folge die Position des „Vice president of iTunes International“ zu besetzen. 2007 war Schusser mitverantwortlich für das erste iTunes Festival in London, aus dem später das mittlerweile eingestellte Apple Music Festival wurde.

Eine nette Randnotiz: Als „Nebenjob“ hatte Schusser 2007 mehrere Auftritte in den deutschen „Guided Tour“-Videos zum neuen Smartphone:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
12. Apr 2018 um 15:05 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich hatte schon befürchtet Dieter Bohlen. Das wäre ein Kündigungsgrund gewesen :D

  • Wundert mich ja, sind wir in deren Schulbüchern nicht noch immer Nazis ? :-)

    • Wundert mich ja, dass so eine Frage aufkommt. Dachte, wir hätten hier ein ganz gutes Bildungssystem? :-)

      • @hesher: Bist Du gebürtiger US-Bürger? Wenn ja, dann leider nein….

      • Ja, das denkt an ihr offenbar tatsächlich… Im Vergleich zu Somalia mag das sogar stimmen, im Vergleich zur zivilisierten Welt hingegen nicht im Ansatz.

    • Mann soll es kaum glauben aber auch in Amerika soll es gebildete Menschen geben die hin und wieder über den Tellerrand sehen…

    • @Dennis
      Der Kommentar war jetzt aber total daneben.
      Der jetzige US Präsident z.B. hat in der Vergangenheit bei der Steubenparade nun wahrlich kein Geheimnis aus seiner Abstammung gemacht und wird trotzdem nicht gleich überall als Nazi verunglimpft. Warum sollte das denn bei irgendeinem Apple Manager so sein?
      Die offizielle Steve Jobs Bio gelesen? Und wie sehr sich Jobs von Design aus D hat beeinflussen lassen? Leica, Braun.
      Mir fielen noch 1000 andere Beispiele ein.
      Deutsche Autos („Beetle“!) fährt auch niemand in USA, schon klar.

      • Wobei gerade dieses Beispiel ein eher schwieriges ist, hat der Potus sich in der Vergangenheit doch lange Zeit als skandinavisch-stämmig dargestellt. Aus Gründen. ;)

  • Sehr geehrter Herr Oliver Schusser,
    falls Sie diese Seite kennen und lesen und Sie auch ein wenig heimatverbunden sind, dann lobbyieren Sie doch bitte dafür, dass wir ApplePay bekommen. vielen herzlichen Dank

  • ehemaliger Münchner…ist es auch ein ehemaliger Deutscher jetzt wo er in Kalifornien lebt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert