ifun.de — Apple News seit 2001. 20 050 Artikel
Chance the Rapper

Apple Music: 500.000 Dollar für 2 Wochen Exklusivrechte

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Der amerikanische Musiker Chance the Rapper gewährt auf Twitter exklusive Einblicke in seine Geschäftsbeziehungen zu Apple. Das Unternehmen hat ihm für das Recht, sein mit einem Grammy dekoriertes Album „Coloring Book“ zwei Wochen lang exklusiv auf Apple Music zu streamen offenbar 500.000 Dollar überwiesen.

„Coloring Book“ war im Rahmen seiner Veröffentlichung im Mai 2016 zunächst zwei Wochen ausschließlich bei Apple Music zu hören, im Anschluss bot Chance das Album dann kostenlos über SoundCloud an. Mit einer Reihe Tweets wollte der Rapper nun zunehmender Kritik an seinem Arrangement mit Apple entgegentreten und betonen, dass er weiterhin unabhängig arbeitet.

Chance erklärt weiter, er habe das Geld zu diesem Zeitpunkt gebraucht und habe auch rückwirkend betrachtet alles richtig gemacht. Künstler könnten vom Kampf der Streaming-Anbieter durchaus profitieren, Voraussetzung sei allerdings, dass sie die Rechte an ihren Werken selbst behalten. Der Rapper vermarktet seine Musik unabhängig von den großen Labels in Eigenregie. Zusätzlich zu den 500.000 Dollar hatte er mit Apple auch eine Werbespot für das Album ausgehandelt.

Samstag, 18. Mrz 2017, 11:02 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde ich richtig so, wenn Apple Geld anbietet um es kurzzeitig exklusiv anzubieten, dann gibt es keinen Grund das Angebot auszuschlagen, solange man die Rechte an der Musik behält.

  • Wer würde das nicht machen? Musiker musizieren um damit Geld zu verdienen.

  • Marktwirtschaft: Angebot und Nachfrage. Ganz simple Sache.

  • 500000$ kann man immer gebrauchen…

  • Liest sich alles wie eine Kopfgeldprämie. Wer braucht in dem Alter mal eben schnell 1/2 Millionen $?

    • Es heißt 1/2 Million. Ich weiß nicht wer da drauf gekommen ist die Mehrzahl für kleiner gleich 1 zu nehmen. Mein Leherer hat früher den gleichen Quatsch gemacht. Ich man sagt ja auch nicht 1/2 Äpfel.

      • ja, das kommt davon, dass man nicht vom „halben“ Apfel spricht, sondern von „einzweitel“. Und da viele die 2 grösser als 1 bewerten kommt dieser Sprechfehler.

  • Apple pulvert das Geld sinnlos Weg – traurig zu sehen!

    Jetzt wissen wir warum de Hardware so exorbitant teuer sind, jedenfalls nicht wegen der Hardware!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20050 Artikel in den vergangenen 5632 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven